Lucas Prieske

Bild von Lucas Prieske

Bei Stormbringer.at seit 2016

Status: Redaktion (Newsoffice)

Musikalisch erstmal offen für alles, aber wirklich Zuhause fühle ich mich dann doch im Core. Egal ob Metalcore, Deathcore, Hardcore oder was auch immer - legt es ein und ich bin glücklich. Heißt aber nicht, dass ich mich nicht auch gern in 'älteren' Kalibern wie (und die wirklich 'älteren' Kaliber werden hier sauer aufstoßen) DISTURBED, meinem Genreeinstieg, IN FLAMES oder OPETH verliere. Man möge mir blutigem Anfang-Zwanziger verzeihen, aber klassischer Heavy Metal nach Muster IRON MAIDEN gibt mir absolut nichts außer Langeweile. Ich schaue auch gern über den Tellerrand des Metal hinaus, heißt Deutschrap, Reggae, Punk  oder was mir sonst so vor die Flinte läuft.

Ich bin viel auf Konzerten und Festivals unterwegs, am liebsten sind mir dann aber doch kleine und intensive Clubshows. Ich habe selbst mehrere Jahre in verschiedenen Bands gespielt und auch einige Live-Auftritte hinter mir, leider gingen die Mitglieder für Studium/ Ausbildung dann getrennte Wege - mit dem festen Ziel irgendwann wieder zusammenzufinden.

Lieblingsbands:​ DISTURBED, STICK TO YOUR GUNS, (holy fucking) CALLEJON, IN FLAMES, SLIPKNOT, OPETH, HELLIONS (ganz wichtige Hörempfehlung!), BEARTOOTH, WHILE SHE SLEEPS, K.I.Z., ARCHITECTS, LETLIVE, BREAKDOWN OF SANITY

​No-Go Bands:​ Jegliche Band mit Eunuchengequike als sogenanntem Gesang

 

WERBUNG: Escape Metalcorner