ELVENKING

:: FLOTSAM & JETSAM


Craig Nielsen (25. Februar 2011):

wenn ihr von uns Thrash Metal sehen wollt, dann schaut Euch unsere Liveshows an, da spielen wir nach wie vor mehr als 50% Material von „Doomsday“ und „No Place“!

Die Wiedergeburt von FLOTSAM & JETSAM. Mit dem bärenstarken "The Cold" Album haben die Urgesteine eine DER Überraschungen des vorigen Jahres abgeliefert. Jetzt, rechtzeitig zum off. Europa Release via Nuclear Blast Records, fragten wir Drummer Craig Nielsen was es denn so Neues gibt im FLOTS Lager.

Interview by reini
Interview...

Hi Craig, „The Cold“ erschien ja in den Staaten bereits im September 2010, jetzt habt ihr üfr europa, Australien und Japan einen Lizenzdeal mit Nuclear Blast ausgedealt. War das deswegen notwendig, weil Eure Company Driven Music hier bei uns so gut wie keine Vertriebsmöglichkeiten besitzt?

Zuest muss ich ja mal sagen, dass wir mit dieser Lizenzsache überhaupt nichts zu tun hatten, die wurde komplett von Driven bzw. von Mark Nawara einem der drei Chiefs von denen ausgehandelt. Driven gehört ja Nawara, Greg Shanaberger und natürlich Brian Welch, den viele besser unter seinem Pseudonym Head von KORN kennen.


„The Cold“ ist ja das zehnte FLOTS Album, schon das fünfte mit Dir hinter den Drums, und es liegen doch stattliche fünf Jahre zwischen „Dreams of Death“ und „The Cold“, warum dauerte es so lange?

Fünf Jahre? Wowww, ehrlich so lange ist mir das gar nicht vorgekommen, das mag aber auch daran liegen, dass ich meine Drum schon im August 2008 fix fertig eingespielt hatte. Nachdem „Dreams of Death“ 2005 erschien haben wir uns ein Jahr Pause gegönnt, aber 2006 haben wir schon mit dem Songwriting für „The Cold“ begonnen und wir wollten auch relativ zügig ins Studio gehen um das neue Material zu veröffentlichen. Das Problem was wir allerdings hatten, unser Engineer Ralph Patlan bekam von Head Welch das Angebot ihn als Mitglied seiner Liveband auf seiner Solo Tournee zu begleiten. Zu diesem Zeitpunkt war schon einiges an Musik im Kasten und wir standen vor der Entscheidung den Rest des Albums mit einem anderen Engineer aufzunehmen, oder einfach dazusitzen und zu warten bis Ralph von der Tour mit Head zurück kommt. Wir nahmen alle an, dass Head’s Tour so ca. 3 bis 6 Monate dauern würde und darum entschieden wir uns einfach auf Ralph zu warten. Lange Rede kurzer Sinn im Endeffekt haben wir länger als ein Jahr auf Ralph gewartet und darum hat sich der Release von „The Cold“ auch so endlos hinausgezögert.


Craig Nielsen (FLOTSAM & JETSAM - Drums) Pic: media.nuclearblast.de

Jetzt behauptet die Promoabteilung von Nuclear Blast in ihren Aussendungen ja pausenlos, dass ihr mit „The Cold“ zurück zu Euren Thrash Metal Wurzeln geht, was meiner Meinung nach völliger Blödsinn ist, „The Cold“ ist mindestens zu 50% oder mehr sogar ein eher klassisch gehaltenes Album mit progressiven Vibes und sogar die ein oder andere QUEENSRYCHE Anlehnung… ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Du wenn Du von „The Cold“ sprichst jetzt von Thrash Metal sprichst oder?

Natürlich nicht, ich würde nie behaupten, dass es ein Thrash Metal Album ist, doch es hat ein paar Thrash Songs das stimmt schon. Ich war eher überrascht, dass viele Reviews uns eine Nähe zu NEVERMORE andichten wollten, also ehrlich ich höre auf diesem Album nicht eine einzige Parallele zu NEVERMORE, nicht eine einzige!

Wir haben auch nie groß angekündigt, dass „The Cold“ uns wieder zurück zum Thrash Metal bringen würde, wenn ihr von uns Thrash Metal sehen wollt, dann schaut Euch unsere Liveshows an, da spielen wir nach wie vor mehr als 50% Material von „Doomsday“ und „No Place“! Es macht für uns aber heutzutage keinen Sinn mehr ein Thrash Album zu schreiben, einfach weil wenn Du einen Sänger wie Eric A.K. in Deinen Reihen hast, dessen Stimme derart mitgewachsen ist mit der Band, dann musst Du ihm auch die dementsprechende Bühne geben. Sicher haben wir noch Thrash Elemente auf dem Album, hör die „Black Cloud“ an, oder zum Beispiel „K.Y.A.“, aber die Mehrheit spielt sich dann doch im Midtempo ab und ist immens abwechslungsreich geworden, was ja Thrash Alben nicht immer sind.

Besonders der Titelsong, aber auch „Secret Life“ sind immens dunkle, bedrohliche Songs, die das fantastische Coverartwork von Travis Smith unglaublich gut unterstützen. Warum habt ihr Euch entschieden diesmal wieder mit Travis Smith zusammenzuarbeiten?

Das lief alles über Mark Simpson ab, der kontaktierte Travis persönlich und dealte das mit ihm aus. Mark war mit dem Ergebnis von „Dreams of Death“ sehr zufrieden, auch weil die Zusammenarbeit mit Travis ohne jegliche Probleme ablief. Das Konzept des Artworks stammte komplett von Mark Simpson und ich weiß nicht, ob ich es schon erwähnt habe, aber das Elfenartige Wesen die Du da am Cover siehst, das ist Eric A.K.‘s Tochter.


Wunderstimme Erik A.K. (FLOTSAM & JETSAM) Pic: media.nuclearblast.de

Du hast jetzt fast permanent Mark erwähnt, der ja bekanntlich mittlerweile F&J verlassen hat und es sieht ja so aus, als ob Michael Gilbert wieder bei Euch sein dürfte. Wie ist das Gefühl denn so mit Ed und Michael die Original Gitarrenfront wieder in der Band zu haben?

Mike hat uns ja schon letzten April bei einer kompletten Tour ausgeholfen und er war unglaublich flink sich die Songs wieder drauf zupacken. Ob Mike jetzt permanent bei uns bleiben wird, kann ich Dir allerdings noch nicht sagen, da müssen wir erst sehen wie sich die Dinge entwickeln werden. Aber ich brauche wohl nicht dazusagen, dass es für uns das Größte wäre, wenn wir mit Ed und Michael weiter zusammenarbeiten könnten.

Mark wird Euch aber auch kompositorisch abgehen, soweit ich weiß hat Mark seit „Unnatural Selection“ 1999 alle Eure Alben im Alleingang komponiert. Habt ihr da schon eine Idee wie sich das in Zukunft darstellen könnte und wohin sich der FLOTS Sound hin entwickeln könnte?

Es wird sicher nicht mehr so klingen wie jetzt, Mark’s Songwriting war immens entwickelt und man konnte sich auf ihn verlassen. Interessant wäre es ja anzusehen, wenn Ed und Mike wieder miteinander arbeiten würden. Ed und Mike, die beiden haben ja an all den großen FLOTS Alben zusammen gearbeitet. Wenn das klappen würde, könnte ich mir schon vorstellen, dass sich unser Sound nicht sonderlich verändern würde. Müssten wir allerdings einen neuen Gitarristen und Songwriter in die Band bringen, dann ist natürlich alles offen, das kann ich heute gar nicht beurteilen. Es war ja nicht so, dass Mark in den letzten Jahren den Großteil unserer Songs geschrieben hatte, nein, Mark hat auf den letzten vier Alben alles und jedes zu 100% übernommen.


FLOTSAM & JETSAM Pic: media.nuclearblast.de

Ihr habt ja alle Eure „Day Jobs“, was es natürlich ungemein erschwert so viel zu touren wie ihr sicher gerne würdet. Trotzdem habt ihr es zum Beispiel geschafft, dass ihr in den letzten beiden Jahren ganze dreimal in Europa wart. Jetzt mit Blast im Rücken hoffen natürlich viele Fans hier, dass ihr sobald wie möglich wieder bei uns aufkreuzt. Ist da schon was im Gespräch?

Wir beraten gerade mit unserem Touragent wegen Festivalangeboten in Holland und Belgien glaube ich. Aber wir haben auch intern gesprochen, jetzt wo wir hier in Europa Nuclear Blast im Rücken haben, ein Album, welches wirklich durchgehend gute bis sehr gute Kritiken bekommen hat, ob wir nicht vielleicht unsere Agency wechseln sollten. Auch weil nicht nur wir, sondern auch viele, viele unserer Fans der Meinung sind, dieses Album ist mit Sicherheit unser stärkstes Material seit der „Cuatro“ und die liegt auch schon fast 20 Jahre zurück!

Craig, Danke für Deine Zeit und ja Du hast Recht, das neue Album ist die beste FLOTS Scheibe seit der „Cuatro“

*Ha Ha* Thx Man, hope to see you on Tour!

Jobs bei Stormbringer.at
Bitte log Dich ein um Kommentare schreiben zu können.
Username:   Passwort:          Registrieren | Passwort vergessen?
Noch keine Kommentare vorhanden.
Schreibe jetzt den ersten Beitrag zu diesem Artikel!
Überblick...
Bandinfo & Links...
FLOTSAM AND JETSAM: Profilseite
Reviews...
FLOTSAM AND JETSAM - No Place For Disgrace 2014 (CD, 2014)
FLOTSAM & JETSAM - Ugly Noise [Off. Release] (CD, 2013)
FLOTSAM & JETSAM - Ugly Noise (CD, 2012)
FLOTSAM & JETSAM - The Cold (CD, 2010)
Interviews...
FLOTSAM AND JETSAM - Michael Gilbert, Kelly David Smith & Eric Knutson (04.03.2014)
FLOTSAM & JETSAM - Craig Nielsen (25.02.2011)
News...
Stormbringer CD Tipp
Stormbringer Unsigned Tipp
NEWS
Killahbaniz