Baltimoore - Björn Lodin

Artikel-Bild

Ständig auf der Suche nach etwas Neuem...

Der BALTIMOORE Chef im Gespräch über sein kreatives Hoch und die nächsten zwei bis drei Alben....

Text: adl
Veröffentlicht am 05.09.2006

ADL: Gratulation zum neuesten BALTIMOORE Album „Kaleidoscope“! Erzähl mal was über die Entstehungsgeschichte...

BJÖRN: Danke! Nun, eigentlich hofften wir nach „Fanatical“ auf Tour gehen zu können, doch wir hatten unerwartete Schwierigkeiten mit der Organisation, da wir in ganz Schweden verstreut leben. Also beschlossen wir, stattdessen ein neues Album aufzunehmen und die Gigs aufzuschieben. Das Schreiben an den Songs lief wie geschmiert, niemand verletzte sich dabei…

Worin siehst Du persönlich die Unterschiede zwischen dem letzten Album und früheren Arbeiten?

Hauptsächlich haben die letzten beiden Platten mal keine Keyboards. Auch das Tribute Album „Ultimate Tribute“ entstand ohne Keyboards, ich glaube das löste es eigentlich erst aus. Wir probieren ständig neue Dinge aus und sind immer auf der Suche nach etwas Neuem. Hoffentlich hört das nie auf, immerhin machen wir ja schon eine ganze Weile Musik.

Welcher Track gefällt Dir auf dem neuen Album besonders?

„Wellaway“ ist mir sehr ans Herz gewachsen. Es ist wohl der beste Lovesong, den ich je geschrieben habe. Es ist einem meiner beiden Hunde gewidmed, welcher mein Leben rettete. Ein anderer netter Song ist “In The Name Of Love“, da geht es darum, was die Begriffe Liebe und Beziehung eigentlich bedeuten. “How Sick Is Ok“ ist so etwas wie mein Paradesong, wenn ich auf dem Weg ins Büro bin.

„Kaleidoscope“ ist zugleich Eure erste CD auf dem eigenen Label BLP Music. Wie kam es zur Gründung dieses Labels?

Ich hatte das schon seit einiger zeit im Hinterkopf und jetzt war die Zeit einfach reif dafür. Ich stand mit „Lion Music“ lange Zeit in einer sehr guter Beziehung, doch diesmal sollte es einfach nicht sein, da wir die neue CD schon im April rausbringen wollten. Also gründeten wir endlich unser eigenes Label. Auf diese Art haben wir auch engeren Kontakt zu unseren Fans und bekommen schneller Feddback von ihnen. Ich wusste gar nicht, dass wir so treue Fans haben, dadurch macht die Sache natürlich noch mehr Spass.

Plant ihr in naher Zukunft auch andere Bands unter Vertrag zu nehmen?

Nein, wir konzentrieren uns voll und ganz auf BALTIMOORE. Am 10. Oktober 2006 erscheint unser zehtes Album und das elfte folgt im April 2007. Ich glaube nicht, dass ich für andere Bands momentan annähernd gute Arbeit leisten könnte wie für BALTIMOORE.

Zum allerersten Mal in der Geschichte von BALTIMOORE hat sich das Lineup zwischen zwei Releases nicht geändert. Habt Ihr nun Eure perfekte Konstellation gefunden?

Kommt ganz darauf an, wie du es betrachtest. Es ist insofern nicht perfekt, da wir viel zu weit voneinander entfernt wohnen. Das gibt schon einige logistische Probleme. Die Bandmitgleider sind aber alle miteinander Kick Ass Musiker und wir sind eng miteinander befreundet. Das bedeutet schon sehr viel. Ich bin mir meines Glücks bewusst, diese Jungs zu haben, betrachte das aber schon mit realistischen Augen.

Du hast es vorhin schon angesprochen, zwei weitere Alben sind für die nächsten Wochen und Monate geplant. Klingt fast so, als hättest Du in einem richtigen Arbeitsanfall eine Menge Material angesammelt, das nur darauf wartet aufgenommen zu werden?

Ja, die Veröffentlichung unseres nächsten Albums „X“ steht unmittelbar bevor. Es werden 10 Songs drauf sein. Aufgrund des üblichen Bullshits konnte Stefan diesmal nicht mehr dabei sein. Statt ihm wird unser alter Bekannter, Thomas Larsson wieder die Gitarre würgen. Ich glaube trotzdem, dass Stefan und ich irgendwann in der Zukunft wieder gemeinsam musizieren werden, wir müssen nur warten bis unsere Zeit reif dafür ist. Die neuen Songs passen Thomas wie ein Handschuh.
Das Material für die im April ´07 erscheinende CD ist übrigens noch nicht geschrieben, damit beginnen wir im Winter.

Kannst Du uns noch mehr Details vom neuen Album verraten?

Es ist immer eine Freude, mit Thomas larsson zu spielen. Sein unverkennbarer Stil wird am nächsten Album signifikant werden. Abgesehen davon gibt´s Business as usual, das album wird melodisch mit Twin Gitarren und ein paar „barbed-wire Vocals“ hier und da. Ich bin schon sehr aufgeregt, wir haben hier 10 Killertracks aufgenommen.

Wie sieht´s denn mit Liveauftritten aus, ihr scheint ja da einige Schwierigkeiten zu haben?

Ja, es ist nicht so leicht, wenn man ausserhalb der Band auch noch ein Leben führen sollte. Wir haben ein paar Gigs in Schweden für November/Dezember fixiert, wo wir in kleinen Clubs auftreten werden. Und zwar mit dem gleichen Lineup wie auf „X“. Ich bin seeeeehr aufgeregt und übe bereits Posen vor dem Spiegel!

Irgendwo war mal zu lesen, dass Du eine Welttour nach „X“ planst. Wie sieht´s denn damit aus?

Hahaha... ja, davon träume ich. Ich hoffe, wir können unsere Tournee auf einen Bereich ausserhalb Schwedens ausdehnen. Ich würde nach Japan gehen, wenn ich meinen Hund mitnehmen könnte. Wir machen halt kleine Schritte und hoffen, damit vorwärts zu kommen. Vielleicht nehe ich mir nach dem Album nächsten April ja eine Auszeit und gehen ein Jahr auf Tour. Und falls das nicht klappt, könnt Ihr das übernächste Album für Oktober 2007 erwarten ;-)

Mit welchen Bands würdest Du eigentlich gerne mal auftreten?

Du meinst als Mitglied dieser Bands? Frank zappa, ich hätte es geliebt, mit ihm Rhythmusgitarre zu speielen. Dabei hätte ich sicher ein paar Tricks gelernt. Aber eigentlich spiele ich momentan genau mit den Musikern, mit denen ich spielen möchte, auch wenn es sich dabei nicht unbedingt um ein konstantes Lineup handelt. Wir sind irgendwie eine Art von Familie, Menschen kommen und gehen, was könnte einem im Leben besseres passieren? Habe ich erwähnt, dass ich eine Frau und zwei Freundinnen habe..?

Bitte erzähl mal über deinen besten Auftritt, den du bisher hattest...

Das war wohl mit SIX FEET UNDER mitte der 80er Jahre. Wir spielten ein paar tolle Shows, für die wir grossartiges Feedback ernteten. Das waren Zeiten... aber ich bin überzeugt davon, dass da noch einige erwähnenswerte Shows folgen werden.

Wie sieht´s mit Deiner Einstellung betreffend MP3 Downloads aus? Bist Du eher dafür oder dagegen?

Nun ja, es hält mich jedenfalls nicht vom Musizieren ab. Bestimmt werden mehrere bands dem Trend folgen, ihr eigenes Label zu gründen und übers Internet ihre eigenen CD´s vertreiben. Der Grund warum ich Musik mache, liegt nicht im finanziellen Bereich. Andrerseits, wenn wir keine CD´s verkaufen, haben wir kein Geld um auf Tour gehen zu können. Die Rechnung ist so simpel. Interessant finde ich nur immer wieder die Leute und Musiker, die es Downloads ohne Bezahlung verteidigen. Sehr gebildete Leute... aber hey - “What’s a flying fuck on a rolling donut?!“

Bitte hinterlasse hier noch ein paar abschliessende Worte an unsere Leser...

Fals ihr uns mal live sehen wollt, sprecht bitte mit Euren Veranstaltern und Rock Clubs – sie sollen sich doch bitte bei uns melden. Wäre toll, wenn wir schon bald zu Euch kommen könnten! Erreichen könnt Ihr uns unter bookings@baltimoore.net. Auf unserer Webseite www.baltimoore.net findet Ihr Details der kommenden Alben!


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE