PURE STEEL RECORDS
» Startseite | NEWS

DARKSIDE - neuer Track in memoriam Jeff Hanneman exklusiv auf stormbringer.at

DARKSIDE - neuer Track in memoriam Jeff Hanneman exklusiv auf stormbringer.at
DARKSIDE haben sich entschlossen, zu Ehren des kürzlich verstorbenen Slayer-Gitarristen Jeff Hanneman einen Track aus ihrem neuen Album vorab zu veröffentlichen, der hörbar vom musikalischen Output der Kalifornier beeinflusst ist.

Sänger Wolf dazu:

„Wir hatten die grosse Ehre im Jahr 2000 mit Slayer die Bühne teilen zu dürfen. Slayer zählen sicherlich zu den Haupteinflüssen unseres musikalischen Werdegangs und es gab keinen einzigen Darkside-Musiker, der nicht Jeff und Co. als Idole gesehen hätte. Wir haben für unser neues Album einen Track aufgenommen, der merklich vom Schaffen des kalifornischen Totschläger Quartetts beeinflusst ist und möchten ihn daher aus leider traurigem Anlass vorab veröffentlichen, einfach auch um unseren Respekt vor dem musikalischen Werk von Jeff Hanneman zu zeigen. Der Song nennt sich „Hosts Of Depravity“ was soviel bedeutet wie „Hostien der Verdorbenheit“. Das Lied ist ja Teil unseres Konzeptalbums über Madeleine de la Palud und verarbeitet textlich einen Teil der Gefühls und Gedankenwelt der Hauptfigur. Ich selbst durfte Slayer einige Male treffen, daher ist es mir ein ganz besonderes Anliegen, diesen Song Jeff zu Ehren zu präsentieren und damit das Andenken an ihn hochzuhalten.“





Auf "PLAY" klicken um den Stream zu starten!


„Hosts Of Depravity“ wurde wie das gesamte Album „Inferno“ in Tschechien sowie Italien eingespielt, in Italien gemischt und gemastert. Auf dem Song ist auch ein Gastmusiker zu hören, Wolf dazu :

„Als wir im Shaark Studio am Aufnehmen waren, bekamen wir natürlich auch öfters Besuch von alten Bekannten, so zum Beispiel von Bruno, dam ehemaligen Bassisten von Krabathor und nunmehrigem Frontmann von Hypnos. Uns verbindet eine fast 25 jährige Freundschaft und so lag es auf der Hand, Hypnos um einen Gastbeitrag zu bitten. Bruno hat auf dem Titeltrack einige Backing Vocals beigetragen und der Livegitarrist von Hypnos, Vlasa Urbanec, den wir auch von seiner eigenen Band Six Degrees of Separation kennen, hat auf 3 Songs des neuen Albums Gastsolos eingespielt, darunter eben auf dem eingangs erwähnten Track „Hosts Of Depravity“. Wir haben den Soloteil gesplittet, der erste Teil stammt von unserem Gitarristen Pylath, der zweite eben von Vlasa, beides sehr gelungen wie ich finde“.
Artikel vom 13.05.2013, 05:00 Uhr | Autor: reini | Zugriffe: 1362
Bitte log Dich ein um Kommentare schreiben zu können.
Username:   Passwort:          Registrieren | Passwort vergessen?
Noch keine Kommentare vorhanden.
Schreibe jetzt den ersten Beitrag zu diesem Artikel!
Überblick...
Stormbringer CD Tipp
Stormbringer Unsigned Tipp
NEWS
X-MAS Special