Meshuggah - The Ophidian Trek

:: Jaded Heart - Sinister Mind (CD)

Redaktionswertung: 4.5 Points
Userwertung: 3.5 Points
VÖ Datum: 19. Oktober 2007
Genre: Hard Rock
Label: Frontiers Records
Info: JadedHeart.de
Jaded Heart bei Myspace
Kaufen: Amazon | ebay
Trackliste...
1. Hero
2. Justice Is Deserved
3. Sinister Mind
4. Going Under
5. See The Light
6. Open Your Eyes
7. My Eager's Red
8. Always On My Mind
9. Heavenly Devotion
10. To Please And Give In
11. Hellucinate
12. Crush That Fear

Line Up
Vocals: Johan Fahlberg
Guitars, Vocals: Peter Östros
Keyboards, Vocals: Henning Wanner
Bass: Michael Müller
Drums: Axel Kruse

Guests
Guitars (7): Sascha Gerstner
Review...
mail  print

Wer dachte, die fetten Jahre von JADED HEART sind mit dem Ausstieg von Michael Bormann passé, der irrt gewaltig. Mit dem zweiten Auftritt von Johan Fahlberg hinterm Mikro zeigt sich die deutsch/schwedische Band nicht nur heavy wie selten zuvor, sie hauen auch Songs aus dem Ärmel, die das Album an die Spitze der besten Hardrock-Platten 2007 kataplutieren.

Doch der Reihe nach, denn von sachte anfangen und stark nachlassen halten die Jungs ganz offensichtlich gar nichts. Und so machen JADED HEART gleich mit dem Opener "Hero" alles klar. Lang ist´s her, daß mich zuletzt ein Chorus bis in den Schlaf verfolgte, bei dieser Nummer ist es endlich wieder mal so weit. Schnelles Tor in der ersten Minute - hier bahnt sich ein Kantersieg an (ja, auch wir bei Stormbringer sind schon in EM-Laune, Anm.). JADED HEART haben in den vergangenen 15 Jahren genügend Erfahrung gesammelt, um nicht ihr gesamtes Pulver schon im ersten Song zu verbraten. Also hanteln sich die Jungs mit dem verschachtelten Titeltrack ("Sinister Mind") und dem metallischen "See The Light" von einem Höhepunkt zum nächsten. Ihrem Talent für hymnische Hooklines zollen sie dabei in fast jedem Song Tribut. Besonders hervorzuheben sind die bestechenden Leads, die Peter Östros zuhauf abfeuert. Die Unterstützung, die er bei "My Eager´s Red" von Sascha Gerstner erhält, hat er genau genommen kaum notwendig - zur Nummer paßt´s trotzdem: sie könnte locker auf dem neuen HELLOWEEN Album stehen.

Wo anderen längerdienenden Hardrock Bands aus deutschen Landen schön langsam der Atem ausgeht und gerne mal die eine oder andere Ballade zum Verschnaufen eingeschoben wird, können JADED HEART nur schallend lachen, denn "Sinister Mind" strotzt vor Power und Frische. Keine alten aufgebackenen Brötchen, sondern eines der besten Melodic Hardrock Alben 2007!

Wertung: 4.5 von 5.0
Autor: adl (19. Oktober 2007)

Jobs bei Stormbringer.at
Bitte log Dich ein um Kommentare schreiben zu können.
Username:   Passwort:          Registrieren | Passwort vergessen?
Noch keine Kommentare vorhanden.
Schreibe jetzt den ersten Beitrag zu diesem Artikel!
Überblick...
Bandinfo & Links...
JADED HEART: Profilseite
Reviews...
JADED HEART - Common Destiny (CD, 2012)
JADED HEART - Perfect Insanity (CD, 2009)
JADED HEART - Sinister Mind (CD, 2007)
JADED HEART - Trust (CD, 2004)
Interviews...
JADED HEART - Michael (14.10.2009)
News...
Tourdaten...
Stormbringer CD Tipp
Stormbringer Unsigned Tipp
NEWS
Meshuggah - The Ophidian Trek