Crobot - Something Supernatural

:: Holy Moses - Strength, Power, Will, Passion (CD)

Redaktionswertung: 3.5 Points
Userwertung: ohne Bewertung
VÖ Datum: 23. Mai 2005
Genre: Thrash Metal
Label: Armageddon Music
Info: Holy Moses - Original Thrash Metal
Holy Moses bei Myspace
Holy Moses bei Facebook
Kaufen: Amazon | ebay
Trackliste...
1. Symbol Of Spirit
2. Examination
3. Lost Inside
4. Seasons In The Twighlight
5. Say Goodbye
6. I Will
7. Angel Cry
8. Rebirthing
9. Space Clearing
10. Channeling
11. End Of Time
12. Death Bells (II)
13. Sacred Crystals

Line Up
Vocals: Sabina Classen
Guitars: Franky Brotz
Guitars: Michael Hankel
Bass: Alex DeBlanco
Drums: Julien Schmidt

Credits
Producer: Schrödey
Artwork: Markus Mayer
Review...
mail  print

Sabina Classen, jahrelang quasi abhängig von ex-Ehemann, ex-Producer, ex-Bandmember Andy, versucht sich erstmals auf eigenen Füssen einer Bewährungsprobe zu unterziehen, tatkräftig unterstützt von ex-Erosion Klampfer Michael Hankel stellt "Strength, Passion, Will, Power" quasi den Abnabelungsprozess von Madame Classen dar.

Nun nachdem doch Schweine harten Vorgängerwerken „Disorder Of The Order“ und hauptsächlich „Master of Disaster“ kommt der neue Output schwer klassisch, einfältig, aber doch rüpelhaft, in guter alter Thrash Manier daher. Hochgeschwindigkeitsgranaten der Marke „Angel Cry“ oder „End Of Time“ wechseln sich mit eine Spur gemächlicherem, wie etwa „Symbol of Spirit“ oder „Space Clearing“ ab, Massen kompatible Mitgröhl Granaten - „I WIill“ sei hier stellvertretend genannt - runden das Ganze Werk dann doch eher gut klassig ab.

Sabina heisert sich in gewohnter Manier durch 12 Tracks, selten baut die Gitarrenfraktion mehr als 3 bis 4 Grundriffs in die Songs ein, alles schön eingängig, da passt auch die einfach stumpf Durchgeholzte Schlagwerkarbeit von Julien Schmidt optimal ins Gesamtbild. Bester, weil am meisten Aufsehen erregender Beitrag – nebst dem schwer Slayer-lastigen „Examination“ – der nach 15 Minuten Silence zum Vorschein kommende Hidden-Track: Henri Valentino’s „Im Wagen vor mir“ im Duett mit Tom Angelripper vorgetragen, ist einfach nur kultig und bei entsprechender Bierlaune, wie eigentlich das gesamte Album, absolut hörenswert, wenn gleich musikalische Kapriolen (Progfans bzw. Techno Freaks: Finger weg!) man hier nicht mal mit der Lupe findet.

Fazit: Straight, einfältig, roh, aber in gewissen Lebenslagen (prost!) ein cooles Teil und schon alleine wegen Sabinas einzigartigem Stimmchen eine Hörprobe wert, oder gefällt mir die Scheibe nur deswegen soooo gut, weil ich mit der Sabina mal in die Kiste möchte????

Wertung: 3.5 von 5.0
Autor: reini (11. Mai 2005)

Bitte log Dich ein um Kommentare schreiben zu können.
Username:   Passwort:          Registrieren | Passwort vergessen?
Noch keine Kommentare vorhanden.
Schreibe jetzt den ersten Beitrag zu diesem Artikel!
Überblick...
Bandinfo & Links...
HOLY MOSES: Profilseite
Reviews...
HOLY MOSES - Redefined Mayhem (CD, 2014)
HOLY MOSES - 30th Anniversary – In the Power Of Now (CD, 2012)
HOLY MOSES - Agony Of Death (CD, 2008)
HOLY MOSES - Strength, Power, Will, Passion (CD, 2005)
Interviews...
HOLY MOSES - Sabina Classen (12.04.2012)
HOLY MOSES - Sabina Classen (08.10.2008)
News...
Stormbringer CD Tipp
Stormbringer Unsigned Tipp
NEWS
Crobot - Something Supernatural