EKTOMORF

:: Nachtgeschrei - Ardeo (CD)

Redaktionswertung: 3.5 Points
Userwertung: ohne Bewertung
VÖ Datum: 26. November 2010
Genre: Mittelalter Metal
Label: Massacre Records
Info: NACHTGESCHREI
Nachtgeschrei bei Myspace
Nachtgeschrei bei Facebook
Kaufen: StormbringerShop | Amazon | ebay
Trackliste...
01. An mein Ende
02. Kein reiner Ort
03. Herzschlag
04. Herbst
05. Ad astra
06. Ardeo
07. Ich hör nichts mehr
08. Soweit wie nötig
09. Lichtschwimmer
10. Hinter deinen Augen
11. Der Reisende

Line Up
Hotti - Gesang, Akustikgitarre
Joe - Akkordeon, Drehleier
Nik - Dudelsack, Flöte
Oli - Bass
Sane - E-, Akustikgitarre
Stefan - Drums
Tilman - E-Gitarre
Review...
mail  print

Vor knapp eineinhalb Jahren habe ich gerade meinen argumentatorischen Senf zu NACHTGESCHREIs Zweitlingswerk "Am Rande der Welt" abgegeben und schon präsentieren uns die deutschen Mittelalter-Rocker ihren nächsten Streich namens "Ardeo" via Massacre Records. Auch 2010 und für vorliegendes Album standen erneut Genregrößen à la SUBWAY TO SALLY und SCHANDMAUL Pate, denn "Ardeo" vermischt folkige Elemente mit mittelalterlich-atmosphärischen Grundstrukturen, die schon auf "Am Rande der Welt" teils für gehörige Unterhaltung, teils für etwas Schmalspurigkeit standen.

Im Endeffekt ist "Ardeo" die logische Weiterentwicklung des Vorgängers, vor allem in musikalischer Hinsicht. Und irgendwie klingen die neuen Songs auch eine Spur homogener, abwechslungsreicher, ja überraschender als noch im letzten Kalenderjahr. Getragene Titel wie "Der Reisende" stehen schnellen Rockern, wie dem Opener "An mein Ende" gegenüber. Diese stilistische Balance, wenn auch schon auf "Am Rande der Welt" existierend, ist den Jungs dieses Mal aber eindeutig besser gelungen. Die elektrischen Gitarren spielen zwar eine dominante Rolle, Akkordeon, Dudelsack und Flöten sind aber durchgehend existent und sorgen an einigen Passagen für Gänsehautatmosphäre, an anderer Stelle wieder für mitsingtaugliche Melodien. Titel wie "Kein reiner Ort" (einer der besten NACHTGESCHREI-Titel überhaupt!) oder der melancholische "Herbst" wissen live mit hundertprozentiger Sicherheit zu gefallen und werden für gehörige Stimmung sorgen!

"Ardeo" kann zusammengefasst als gelungene Fortsetzung von "Am Rande der Welt" bezeichnet werden. Unterhaltender, mitunter sehr eingängiger Mittelalter-Rock mit ruhigen und treibenden Momenten, das sind die Faktoren, die potentielle KäuferInnen eines NACHTGESCHREI-Albums erwartet. Hottis sehr eigenwillige Gesangslage hat sich in der kurzen Zwischenzeit nicht wirklich weiterentwickelt, irgendwie gewöhnt man sich aber schön langsam an seine Intonation und erkennt sie als Trademark der deutschen Rocker. Das mag man zwar sehen, wie man will, fest steht aber: Wen Hottis Gesang auf der Vorgängerscheibe schon derart genervt hat, der braucht auch hier gleich gar nicht zugreifen. Mir gefällt's auf alle Fälle und "Ardeo" ist für mich definitv ein Schritt in die richtige (Mittelalter-)Richtung!

Wertung: 3.5 von 5.0
Autor: mat (15. November 2010)

Jobs bei Stormbringer.at
Bitte log Dich ein um Kommentare schreiben zu können.
Username:   Passwort:          Registrieren | Passwort vergessen?
Noch keine Kommentare vorhanden.
Schreibe jetzt den ersten Beitrag zu diesem Artikel!
Überblick...
Bandinfo & Links...
NACHTGESCHREI: Profilseite
Reviews...
NACHTGESCHREI - Aus schwärzester Nacht (CD, 2013)
NACHTGESCHREI - Ardeo (CD, 2010)
NACHTGESCHREI - Am Rande der Welt (CD, 2009)
News...
Tourdaten...
Stormbringer CD Tipp
Stormbringer Unsigned Tipp
NEWS
Catapult Promotion