Ewigheim - Nachruf

Artikel-Bild
VÖ: 06.12.2013
Bandinfo: Ewigheim
Genre: Dark Metal
Label: Massacre Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

EWIGHEIM sind wieder mit einer neuen Platte zurück! Gefühlvoll, atmosphärisch und melodiös geht es auf „Nachruf“ zu. Die Einflüsse von EISREGEN sind kaum zu überhören, der Schlagzeuger Yantit ist ja bei EISREGEN dabei, sowie auch einige Session Musiker. Allerdings stößt man beim Hören des Albums auch mal auf Klänge die an UNHEILIG erinnern, was unter anderem mit dem sanften Gesang von Allen B. Konstanz zu tun hat.

Den Song „Die Augen Zu“ finde ich einen der besten auf dieser Platte, vor allem das Intro, das sehr einfallsreich und auch sehr schön anzuhören ist. Der Song „Heimweh“ ist außerdem auch sehr gelungen, denn es passt alles, die atmosphärischen Klänge gemischt mit harten Gitarren und hier ist vor allem der Gesang zu erwähnen, der auf dieser Nummer ausgesprochen gut gelungen ist. Die Stimme des Sängers klingt hier sehr tief und alle die RAMMSTEIN mögen, wird dieser Song sehr gefallen. Bei dem Song „Sanctum Imperium“ wird der Gesang auf einmal krächzend und flüsternde Versteile werden vom EISREGEN Sänger übernommen, wie ich finde, eine sehr gute Kombination mit der Musik von EWIGHEIM.

Die Synth-Klänge auf „Nachruf“ sind atmosphärisch und ausgesprochen schön, diese machen einige Songs zu etwas sehr Besonderem. Allgemein sind die Songs sehr gut durchdacht, klingen sehr melodiös und können durchaus ein größeres Publikum erreichen, dass nicht ganz so auf harten Metal steht.

Meinen persönlichen Geschmack treffen die Thüringer nicht ganz, da ich die Stimme des Sängers Allen B. Konstanz etwas zu sanft finde.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Eva Oswald (04.12.2013)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: ACCEPT - Symphonic Terror
ANZEIGE