SELBSTENTLEIBUNG - Null | Negativ

Artikel-Bild
VÖ: 30.05.2014
Bandinfo: SELBSTENTLEIBUNG
Genre: Black Metal
Label: Nihilistic Empire
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Österreich hat neben Conchita Wurst auch noch etliche andere Musiker zu bieten. Zum Beispiel SELBSTENTLEIBUNG. Diese tragen auch Bart, aber keinen Rock. Was zu dem Black Metal, den Tötung und seine Mitspieler in die Welt hinausschmettern auch nicht passen würde. Bereits mit dem ersten Album punkteten SELBSTENTLEIBUNG mit ihrem Artwork, musikalisch haben sie mit "Null | Negativ" die Kluft zwischen Artwork und Musik noch kleiner machen können.

Auch wenn die Österreicher vermutlich keine Röcke tragen, so verstehen sie es Punk Rock in den Black Metal einfließen zu lassen.
Die Wechsel von smoothigen Akustikriffs zu harschen Klängen zu noch schnelleren Drums kommen ziemlich lässig herüber. Es war noch nie ein Geheimnis, dennoch muss es mal laut gesagt werden, den Riffs hört man an, dass sie aus Marroks Feder stammen. Wer sich mit ANOMALIE – "Between The Light" beschäftigt hat, wird die "Verwandtschaft" erkennen.
Die Vocals geben dem ganzen den psychisch kranken Touch, der in der Musik zum Tragen kommen soll... Da fällt mir die Frage ein, was wäre eigentlich eine ungefährliche Reaktion, wenn man als Gast in einer geschlossenen Station eines psychiatrischen Krankenhauses allein im Flur sitzt, ein junger Mann, offenbar reichlich mit Psychopharmaka abgeschossen, auf einen zukommt und fragt: "Sehe ich aus wie ein Verbrecher?" Also eine dezent aufkommende Nervosität aufgrund der Unkenntnis, welche Antwort triggern würde, ist quasi unvermeidlich. Aber ich schweife ab... In "Kontrollverlust" ist der Name Programm, sollte mir jemals in der Fußgängerzone ein Mensch so schreiend entgegen kommen, so wäre sicherlich der Gang in die Geschlossene in nicht allzu weiter Ferne - für wen von uns beiden auch immer.

Es macht Spaß dem Album zu lauschen, es dürfte allerdings zwischendurch etwas unstrukturierter und diffuser sein, damit der psychische Ausnahmezustand in der Musik noch mehr zum Tragen kommt. Allerdings würde man dann wohl weniger gut beim Hören entspannen können, was ja auch durchaus ein wichtiger Aspekt ist. Unterm Strich kann man über "Null | Negativ" sagen, dass es sich hierbei um das bislang beste Album dieser Combo handelt.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Natascha Schmieding (21.07.2014)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE