Cursed By The Fallen - Memories

Artikel-Bild
VÖ: 07.05.2016
Bandinfo: Cursed By The Fallen
Genre: Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Eine neue Metal-Scheibe der härteren Sorte, die fast schon an den Grenzen zu Hardcore/Metalcore schrammt, wurde von den oberösterreichischen CURSED BY THE FALLEN produziert und einen Tag vor Muttertag der breiten Öffentlichkeit vorgestellt (siehe dazu unseren Bericht zur CD Release Show in Pollham).

Das Quartett, das seit 2010 zusammen ist, hat einiges an Power und Ausgereiftheit zugelegt, seitdem es 2012 sein Debüt „When The Sun Turns Red“ veröffentlicht hat. Die vier Jahre bis zur Veröffentlichung des neuen Werkes „Memories“ wurden vor allem genutzt, um musikalisch besser zu werden, viele neue Ideen zu sammeln und als Band zusammenzuwachsen.

Dass sich der Einsatz gelohnt hat, hört man rasch. Die harten Nummern mit den teilweise Stakkato-artigen Einsätzen von Riffs und Schlagzeug werden von sanfteren Gitarren-Passagen abgerundet. Die Vocals liefern ein Gegenspiel zwischen Growling und klarem Gesang, teilweise in Zusammenarbeit von Sänger und Gitarrist Stefan und Bassist Martin, wobei das Growling vor allem Stefan übernimmt.

Angefangen beim herausfordernden Opener „Rage“, von dem es ein Video gibt, über das eher eingängige, melodischere „Decisions“ bis hin zu Fetzern à la „Capitalism“, dem schon älteren „When The Sun Turns Red“ oder der letzten Nummer der CD „My Dear, My Fear“ liefern CURSED BY THE FALLEN düster-getragene Songs, die auf die harte Tour emotionsgeladen sind und gleichzeitig einen Drive fahren, der einen so richtig zum Moshen und Bangen mitreißt. Melodie- und Rhythmuswechsel werden immer mitgeliefert und so muss man damit rechnen, dass man von einem Moment auf den anderen mit gedrosselten Takten zu tun hat und der Rhythmus statt in den Kopf eher in die Beine und Hüften fährt.

Rein akustische Nummern gibt es genauso wie Stücke, wo der Speed zugunsten der Melodie zurücktreten muss. Eigentlich sollte für jeden Metal-Fan, der die härteren Sachen bevorzugt, auf „Memories“ etwas dabei sein.

Live sind CBTF auch ganz gut unterwegs und bringen ihre Power rüber ins Publikum. Also nicht entgehen lassen, wenn sie euch in nächster Zeit begegnen.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Lady Cat (12.05.2016)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Escape Metalcorner