Scars of Chaos - Humanitarian War Machine

Artikel-Bild
VÖ: 01.06.2007
Bandinfo: Scars of Chaos
Genre: Black Metal
Label: Black Square Records
Hören & Kaufen: Webshop
Lineup  |  Trackliste

Wer gerne CDs aufgrund des Covers kauft (ja, solche Leute soll's geben) wird bei SCARS OF CHAOS hoffentlich genauer hinschaun, denn statt des vielleicht erhofften irgendwasCORE entpuppen sich SOC als reine "symphonic black metal" Band und legen dementsprechend nach kurzer Einleitung gleich anfangs kräftig brutal los.
Zwei Worte, die auch auf den Rest der CD passen wie die Faust und das Auge und so. Knüppel, blast, gerade aus und Vollgas also. Wenn man sich dann auch noch genug über den selten dämlichen Künstlernamen "Evil Tongue" amüsiert hat (auch die Kollegen mit den Namen Angelus, Horde, Frost, DarkOne und Sardius bekommen keinen Pokal für Kreativität) muss man zugeben, dass eben jene Zunge gar nicht übel klingt und durch große Aggressivität zu gefallen weiß. Der Engel am Keybord wurde etwas zu sehr in den Hintergrund gemischt, genauso wie die Samples, generell ist die Produktion trotz des "symphonic" im Namen sehr rauh ausgefallen - Puristen wirds gefallen!
Puristisch auch der Rest der CD, Schema 08/15 möchte man es böse formulieren, denn am Songaufbau per se ändert sich wenig.
Da auch tempomäßig keine Variationen vorhanden sind wird's spätestens aber der Mitte (So ab "Darker Than All" würd ich sagen) etwas mühsam und eintönig, hier würde ich mir für das neue Album einige Groove- oder Bombaststücke a la DIMMU BORGIR wünschen nur dumpfes Geblaste haben dann andere Bands schon besser vorgezeigt...
Den großen Durchbruch wird man mit dieser Scheibe also wohl eher nicht schaffen, da man in Frankreich aber beim Label "Forever Underground" untergekommen ist wünscht man sich das vielleicht auch gar nicht.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: nagelfar (08.02.2008)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrammstein kommen nach Wien
ANZEIGE