Matt Roehr - Uhad2bthere-Live Bootleg Vol. 1

Artikel-Bild
VÖ: 13.06.2008
Bandinfo: Matt Gonzo Roehr
Genre: Modern Rock
Label: Gonzo Multimedia
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Seit dem der Matt Röhr den Gonzo aus seinem Namen gestrichen hat, kommt wirklich ansehnliche Mucke raus. Wobei ganz in Vergessenheit soll der Suffix natürlich nicht geraten, drum heißt das Röhr’sche Label kurz und knapp Gonzo Music. Genau über selbiges will der Vollblutmusiker ab nun an – neben seinen regulären Studio Alben – auch eine Reihe von sogenannten Live Bootlegs veröffentlichen. Den Start macht „Uhad2bthere-Live Bootleg Vol. 1“. Aufgenommen während der RÖHR'schen 2008er Tour erscheint das Teil im noblen DVD+ Format. CD technisch darf man elfmal Röhr samt Band live bestaunen und die DVD Seite offeriert zudem die Videos zu „I Ain`T Around No More“, „Made To Last“ und „Barra Da Tijuca“. Eingepackt in diverse Songs des Debütalbum vom ex-bösen Onkel „Barra Da Tijuca“ (erschien im Oktober 2007) Rock-Groove-Jamen sich Röhr samt seiner Band auch durch diverse Coverversionen. Angefangen bei „Going Down“ von JJ CALE, über „You Had to be There“ von PETER FRAMPTON, über den Dylan Classics „All Along the Watchtower“, bis zum abschließenden NUGENT Track „Weekend Warriors“.

Und schaut man sich die Fremdinterpretationen mal genauer an, weiß man auch in etwa in welche Richtung diese bestens eingespielte Truppe, bei der ein Charlie Huhn (TED NUGENT, HUMBLE PIE, GARY MOORE) mit seinem herrlich bluesig angehauchten Organ heraus sticht, tendiert.

„Uhad2bthere-Live Bootleg Vol. 1“ ist eine rockige, bluesig angehauchte Geschichte, die auf sommerlichen Fahrten kurzweilig zu gefallen weiß, das richtige Live Feeling will zwar nicht wirklich aufkommen, dafür sind einerseits die Publikumsreaktionen viel zu weit in den Hintergrund gemischt worden und andererseits ist es bei einem Livealbum nie ratsam nach jedem Track ein Fade Out zu machen, aber wer sich mal zurücklehnen will und einfach nur angenehme Berieselung wünscht, kann sich den Herrn Röhr ruhig mal reinziehen.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Reini (10.07.2008)

WERBUNG: Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrammstein kommen nach Wien
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE