Custard - Forces Remain

Artikel-Bild
VÖ: 29.08.2008
Bandinfo: CUSTARD
Genre: Power Metal
Label: Pure Steel Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Pure Steel Records sind ja - wie der Name bereits nahelegt - ein Garant für möglichst WAHRE Metall-Kost; und dieser Linie bleiben sie auch bei der Präsentation der hier vorliegenden Scheibe von CUSTARD treu. Denn "Forces Remain", so der Titel des Albums, beinhaltet eigentlich alles, was das "Herz aus Stahl" begehrt; von eingängigen Speed-Granaten über melodische Stampfer bis hin zu den lyrischen Inhalten ist alles möglichst episch und true gehalten. Wie gefällt aber "Forces Remain" unterm Strich? Nun ja, gar nicht so schlecht.

Denn wie eine Mixtur als DOMINE (v.a. auch auf Grund der Vocals von Fronter Oliver Strasser), einer ordentliche Portion JUDAS PRIEST und auch ein wenig Stormwarrior kommen CUSTARD daher, und so werden auf "Forces Remain" in einem gefälligen Klangkonstrukt, das großteils auf Altbewährte Elemente setzt, allerlei Mittelalter- und Fantasy-Themen besungen, wie man das aus dem Genre ja zur Genüge kennt. Das Rad erfinden CUSTARD dabei zwar sicher nicht neu - aber ihre Songs können sich doch ganz gut sehen lassen. Insbesondere die Gitarrenarbeit (gerade bei den Solo-Passagen und Licks) kann hier überzeugen und braucht sich keinswegs zu verstecken, und auch die Songs selbst sind eigentlich solide Handwerkskunst. Ab und an ruckelt es zwar noch ein wenig an den Ecken, und so laufen die Tracks noch nicht wirklich hundertprozentig rund und gehen nicht ganz so schnell ins Ohr wie sie es vielleicht sollten; aber nichtsdestoweniger findet der geneigte Freund des Wahrsten Metalls hier sicher das eine oder andere Schmankerl. Und man merkt einfach, dass man hierbei um WAHREN STAHL handelt, wenn sich sogar ein Song auf dem Album findet, der dem allseits bekannten und beliebten PC-Rollenspiel "World Of Warcraft" gewidmet ist! Na wenn man da nicht gleich mal die richtige Fangruppe anspricht - und BLIND GUARDIAN haben das ja ganz raffiniert vorgemacht!

Freilich ist nicht alles einwandfrei gelungen; so könnten die Rhythmus-Gitarren und auch die Drums für meinen Geschmack noch ein bisschen produktionstechnische Politur vertragen - wobei das aber hauptsächlich persönliche Geschmackssache ist, da der Sound im Großen und Ganzen schon in Ordnung geht! Auch Sänger Oliver liefert eine durchwegs starke Performance ab, manchmal würde man sich noch ein wenig mehr Druck und Power bei gewissen Passagen wünschen, aber ich denke doch, dass sein Stil sehr gut zum Gesamtkonzept von CUSTARD passt. Einzig die Songs wollen bei mir einfach nicht so wirklich zünden. Und das obwohl man höchst melodisch zu Werke geht, und stets um Eingängigkeit bemüht ist; doch die absolut zwingenden Hooks, die einen nicht mehr loslassen, finde ich persönlich auf "Forces Remain" nur vereinzelt.

Nichts desto weniger ist dieses Output von CUSTARD durchaus als höhrenswertes Material zu bezeichnen, das wirklich gefundenes Fressen für Freunde des True-, Heavy-, und Powermetal-Bereichs darstellen sollte; und wenn CUSTARD damit vielleicht noch nicht in den absoluten Metal-Olymp werden aufsteigen können, so darf man doch sagen, dass hier eine sehr talentierte Band am Werke ist (und das auch nicht erst seit gestern - bereits 1997 präsentierte man ja die erste EP), die sicher musikalisch große Möglichkeiten hat, diese aber auf dem vorliegenden Album nicht ganz ausreizt. Es bleibt zu hoffen, dass man bei folgenden Arbeiten noch ein paar mehr eingängige Hooks einbaut, und das Songwriting noch weiter verfeinert - denn dann wird sich sicher auch bei CUSTARD der erhoffte Erfolg einstellen!

Anspieltipps: The Dragonslayer (no na!), Heaven Strikes, Final Stand, God of Storm



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Dragonslayer (27.10.2008)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE