ARNION - Fall Like Rain (Expanded Edition)

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2009
Bandinfo: ARNION
Genre: Thrash Metal
Label: BombWorks Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

In der brasilianischen Heimat haben ARNION “Fall Like Rain” bereits im Jahr 2007 veröffentlicht, jetzt servieren uns Retroactive Records dieses Paket samt Bonusmaterial in einer Expanded Edition auch auf dem europäischen Markt. Als Bonus wurden noch die Songs der bereits 2006 erschienenen EP "Refuge" mit auf den Silberling gepackt, was zumindest ein wenig Value for Money bedeutet, ist auch dringend notwendig, denn der allerwärts Thrash Metal den ARNION da so fabrizieren wäre rein musikalisch nicht wirklich erwähnenswert.

Auf der Retro Schiene dahin spazieren ist ja allgemein hin nichts verwerfliches, gerät es dann aber so schnöde und über weite Strecken träge wie auf den elf Tracks der „Fall of Rain“ CD, gerät der Thrash Fan mitunter ins Zweifeln, ob denn wirklich jede Hinterwaldscombo auch Veröffentlichungstechnisch in Erscheinung treten muss. Problematisch ist die über Komplettdistanz kaum vorhandene Tempovariabilität, ARNION grooven von der ersten bis zur letzten Minute im einschläfernden Mid Tempo dahin, Sänger Pedro Neto (der mittlerweile durch einen Carlos Henrique ersetzt wurde) passt sich seinen Kollegen an den Instrumenten perfekt an und nölt ohne auch einen einzigen Akzent zu setzen vor sich hin. Einprägsames, oder gar Aufsehen erregendes such man auf „Fall Like Rain“ vergeblich.

Rauer, etwas ungehobelter aber nicht wirklich besser klingen die sieben „Refuge“ Stücke, auch weil die Produktion nicht derart steril klingt wie auf den regulären Tracks.

Normalerweise, auch weil man das durchaus vorhandene technische Können der Barsilianos einbeziehen sollte, ein vor Durchschnitt nur so strotzendes Album. Normalerweise wohlgemerkt, denn die aufdringlich, ja fast schon missionarisch anmutenden Texte (ARNION sind klar und deutlich in der christlichen Ecke beheimatet), verursachen sicher nicht nur bei mir Anzeichen von unkontrollierbaren Brechreiz. Dafür gibt’s Punkteabzug…



Bewertung: 2.0 / 5.0
Autor: Reini (29.07.2009)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Rockhouse Bar