Darkane - Layers of Lies

Artikel-Bild
VÖ: 27.06.2005
Bandinfo: Darkane
Genre: Thrash Metal
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Wahnsinn! Waren die Vorgängeralben schon mehr als ordentlich, katapultieren sich die Schweden mit ihrem neuesten Output in den europäischen Thrash-Olymp. Leute, diese CD ist wahrlich nur marginal schwächer als das diesjährige Genrehighlight von Kreator!

Eingeläutet durch ein schaurig düsteres Klassikintro bricht mit „Someday Effects“ gleich mal die Decke über einem zusammen. Die ideale Symbiose aus Thrash Metal versehen mit Melo-Refrains der typisch schwedischen Machart, gestützt auf diese nicht mehr aus dem Ohr zu bekommenden Chorusse, einer unglaublich detailverliebten, aber zu jeder Zeit brettharten Gitarrenarbeit, aufgelockert durch die konstant auftauchenden „Cyber-Breaks“ stimmt hier nahezu alles. Gipfeln tut das Ganze Inferno im besten Thrash Song der letzten Jahre. Dieser ist zugleich titelgebend, beginnt ruhig, ja schon balladesk, steigert sich über ein göttliches Midtemporiff in flottere Gefilde, ist zu jeder Zeit hochmelodiös und ejakuliert sich quasi von selbst im nicht mehr loswerdenden Refrain. Selbst nach 50 Durchläufen hat dieser Song nichts von seiner Substanz verloren, was man auch Uniso vom ganzen Album behaupten kann. Ja sogar instrumentale Zwischenstücke wie das mystische „Klastrophobic Hibernation“ fügen sich homogen ins Gesamtgefüge ein.

So und nicht anders muss der Thrash Metal der Neuzeit klingen! Reinhörpflicht sei hiermit jedem Freund der härteren Klänge empfohlen!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Reini (03.07.2005)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: ACCEPT - Symphonic Terror
ANZEIGE