Savage Blade - We Are The Hammer

Artikel-Bild
VÖ: 02.10.2009
Bandinfo: Savage Blade
Genre: Power Metal
Label: Pure Steel Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

SAVAGE BLADE, wieder so eine Band, wo die Vorschusslorbeeren gar inflationär ausgeteilt wurden. Dabei offeriert uns das kanadische Trio so rein gar nichts Neues, purer 80ies Metal in Reinkultur hat „We Are The Hammer“ aufzuweisen, Metal, der auch schon mal in rockigen Gefilden wildern darf und dann auch eine leichte TRIUMPH Schlagseite spendiert bekommt – was hauptsächlich am Organ von Nikko Forsberg liegt. Sonst bedienen sich SAVAGE BLADE aber eher in Europa, genauer gesagt die NWOBHM hat es dem Trio angetan.

Nicht umsonst prangert nahezu überall wo SAVAGE BLADE im Netz auftauchen der Slogan „True Power Metal“, True? Definitiv! Power? Nicht zu knapp? Metal? To The Bone! Aber, an Trueness Peinlichkeiten von Kaspern der Sorte MANOWAR und/oder HAMMERFALL wagen sich SAVAGE BLADE nicht mal im Schlaf heran. Es sind eher die britischen Helden, die da so ihre Spuren hinterlassen haben. SAXON natürlich, auch PRIEST wird gehuldigt (eher die Midtempo Schiene von Halford & Co.), Legenden wie DIAMOND HEAD oder (wenn wir auch über den Teich blicken dürfen) David „Rock“ Feinstein samt seinen THE RODS Mitstreitern, all das findet sich auf „We Are The Hammer“ in kompakter Form wieder. Überaus gut tun die gelegentlichen Ausflüge in den eher klassisch inspirierten Hardrock, dies gepaart mit Forsberg’s einprägsamen Vocals und einer bei Zeiten leichten Prise Glam machen die insgesamt elf Songs zu einem wahren Fest für Nostalgiker und solche die es noch werden wollen.

Wieder ein Zitat: SAVAGE BLADE sind der Hammer und die ganze Welt ist ihr Amboss! So Unrecht hat MySpace in diesem Konnex gar nicht. Traditionsbehaftete, nach wie vor mit einer Inbrunst an Überzeugung Kuttentragende Zeitgenossen sollten tunlichst Speichelsabbernd mal bei Pure Steel Records vorstellig werden, der Nostalgiker greift zur Vinyl Version (auf 500 Stück limitiert!), der eher in die pragmatische Richtung abdriftende schnappt sich die CD, die Jungspunde, welche auf Entdeckungsreise quasi Back to the Future gehen wollen surfen diverse Downloadportale an und für die ganz Modernen unter Euch, dieses Album gibt es sogar als USB Stick Version! Und wer noch immer nicht überzeugt ist, auf der Webpage der Band steht die ganze Geschichte im Komplett Stream bereit, quasi um Unentschlossene doch noch als potentiellen Käufer zu akquirieren! Metal Up your Ass, denn SAVAGE BLADE könnten so was wie die in den 80er Jahren stecken gebliebenen Zukunftshelden werden.

Herrlich im 80ier Sumpf festsitzende, mit Analogtechnik um sich schmeißende, tief nostalgische four Points!



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (02.10.2009)

WERBUNG: MUNICIPAL WASTE - Slime And Punishment