Motörhead - The Wörld Is Yours

Artikel-Bild
VÖ: 10.12.2010
Bandinfo: Motörhead
Genre: Rock´n´Roll
Label: Motörhead Music / EMI Music Services
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Beim neuen MOTÖRHEAD Album „The Wörld is Yours“ ist vieles anders als in der Vergangenheit. Die Geschwindigkeitsattacken der „Inferno“, „Kiss of Death“ und „Motörizer“ Phase sucht man in den zehn neuen Songs ebenso vergeblich, wie man ein neuerliches Joe Petagno Cover eben nicht bestaunen darf. Somit prangt der Snaggletooth diesmal zwar erneut vom Cover, aber der wurde halt nach sage und schreibe 31 Jahren nicht von Joe Petagno gemalt. Auch die Recording Sessions mussten gesplittet werden, da Phil Campbell in Wales an der Seite seines todkranken Vaters weilte. Dafür wurde das Ganze nun schon zum vierten Mal mit Cameron Webb produziert (die einzige Konstante übrigens!) und darüber hinaus haben MOTÖRHEAD mit diesem Release auch gleichzeitig ihr neu gegründetes Label „Motörhead Music“ - mit der EMI als Partner - aus der Taufe gehoben.

Und trotz all dieser auf den ersten Blick widrigen Umstände klingt „The Wörld is Yours“ erfrischend und groovy und hat mit dem Opener „Born To Lose“, sowie dem Boogie inspirierten „Rock’n’Roll Music“ soon to be Classics on Board. Obendrein nimmt man kaum jemanden mehr ein raus gebelltes „We are worse than animals, we hunger for the kill“ ab, als Lemmy Kilmister himself. Gerade die aus dem „Orgasmatron“ inspirierten „Brotherhood of Man“ (noch so ein künftiger MOTÖRHEAD Evergreen!) stammende Textzeile beweist, dass Lemmy auf seine alten Tage hin immer zynischer und gesellschaftskritischer wird.

Sonst grooved die neue MOTÖRHEAD satt dahin, lediglich in „Get Back in Line“ und „Devils in my Head“ darf Mikkey Dee eine leicht erhöhte Schlagzahl vorgeben, Ballade(n) bleiben auch außen vor, typical MOTÖRHEAD möchte man (fast) sagen, aber eine verdammt geile MOTÖRHEAD, vielleicht, weil das Album trotz des Verzichts auf beide Extreme (ganz schnell, ganz gefühlvoll) irgendwie ungemein homogen ausgefallen ist. In diesem Sinne: MOTÖRHEAD – „The Wörld is Yours“, Play it Löud - gilt nach wie vor, wie eigentlich bei jedem Album von Lemmy & Co.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Reini (02.12.2010)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Rockhouse Bar