Unexpect - Fables Of The Sleepless Empire

Artikel-Bild
VÖ: 07.10.2011
Bandinfo: Unexpect
Genre: Avantgarde Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die kanadischen Avantgarde-Metaller von UNEXPECT haben sich einige Jahre Zeit gelassen ehe sie einen Nachfolger für das abgedrehte „In A Flesh Aquarium“ präsentieren konnten, aber das lange Warten hat sich auf alle Fälle gelohnt, da das mittlerweile dritte Album der Band sicher auch ihr reifstes Werk geworden ist. Auf den für die Gruppe typischen Wahnsinn muss man deshalb aber noch lange nicht verzichten, er wurde diesmal einfach nur besser kanalisiert.

Die abwechslungsreiche und stets spannende Avantgarde-Death-Jazz-Pop-Metal Mischung kann von Anfang an überzeugen, verlangt aber erwartungsgemäß eine Menge Geduld sowie ein starkes Nervenkostüm. In ihrer Herangehensweise erinnern UNEXPECT immer wieder an das französische Duo PIN-UP WENT DOWN, was jedoch vor allem an der überaus variablen Stimme der Sängerin liegen dürfte. Diese sorgt zusammen mit der niemals ruhenden und bisweilen äußerst chaotischen Musik für eine wahre Reizüberflutung, bei der man zwischenzeitlich schon einmal die Orientierung verlieren kann. Etwas Ruhe kehrt nur bei dem mit verzerrten Wahlgeräuschen versehenen Instrumental „In The Mind Of The Last Whale“ ein, und selbst dieses löst unterschwellig ein leicht verstörendes Unbehagen aus.

Im Gegensatz zu ihren Vorgängern wirkt die gesamte Scheibe aber nicht mehr ganz so willkürlich überdreht, da sich in diesem scheinbaren Durcheinander doch immer wieder nachvollziehbare Strukturen erkennen lassen. „Fables Of The Sleepless Empire” ist zweifelsohne ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, und für alle Freunde des absurden Theaters ein absolutes Muss.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (14.10.2011)

WERBUNG: STP Metal Weekend