Disturbed - The Lost Children

Artikel-Bild
VÖ: 04.11.2011
Bandinfo: DISTURBED
Genre: Metal
Label: Warner Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Neues aus dem Hause der derzeit wohl etwas krisengeschüttelten Multiplatin Hardrocker. Krisengeschüttelt deswegen, weil ja DISTURBED nach wie vor mit hartnäckigen Auflösungsgerüchten konfrontiert sind. Neu ist allerdings nicht ganz richtig: „The Lost Children“ ist die erste offizielle Collection of B-Sides & Rarities und enthält lediglich einen bislang komplett unveröffentlichten Track. Dieser nennt sich „Mine“ und darf mit atmosphärischem Intro, DISTURBED-like Powerbeat, Sprachsamples und einer doch ziemlich verzwickten Strophe gefallen.

Noch halbwegs exklusiv ist dann „3“, der im April 2011 lediglich über die Website der Band zugänglich gemacht wurde, ein Track, der wiederum nicht wirklich nach Hitparaden Futter klingt und eigentlich ausschließlich im Soloteil Catchiness zu bieten hat. Sonst ist für den DISTURBED Die Hard Fan meist nur bekanntes enthalten – „God Of The Mind“ und „A Welcome Burden“ waren auf dem 2010er Re-Release der „Sickness“ CD; „Monster”, „Two Worlds” und „Sickened" gab es als Bonus Tracks auf der U.K. Tour Edition von „Ten Thousand Fists“; „Run“ gab es auf der Limited und „Parasite“ auf der Japan Edition von „Indestructible“. Die erste Single dieser Compilation „Hell“ war ebenfalls als Bonus-Track auf der UK-Tour-Edition des 2005er Albums „Ten Thousand Fists“ enthalten.

Zum Abschluss gibt es noch zwei Covers, eine der wirklichen Passionen von DISTURBED – sowohl „Midlife Crisis“, als auch „Living After Midnight“ bekamen den DISTURBED eigenen Stempel aufgedrückt, ohne das Ausgangsmaterial allzu arg zu verfremden.

„The Lost Children” klingt ganz und gar nicht nach Ausschussware – dort wo andere Bands doch deutliche Qualitätsabstriche bei Bonusmaterialen machen müssen, beweisen die US Billboard Kings, dass sie auch mit Songs zu überzeugen wissen, die - aus welchen Gründen auch immer – nicht auf ihren regulären Alben zu hören waren. Sollte diese 16-Track Compilation tatsächlich das letzte musikalische Lebenszeichen von DISTURBED sein, dann haben Draiman, Donegan, Moyer und Wengren für einen mehr als amtlichen Abgang gesorgt.



Ohne Bewertung
Autor: Reini (07.11.2011)

WERBUNG: Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrammstein kommen nach Wien
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE