Royal Hunt - Show Me How To Live

Artikel-Bild
VÖ: 02.12.2011
Bandinfo: Royal Hunt
Genre: Melodic Metal
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

"Show Me How To Live" ist das nunmehr elfte Machwerk der Dänen um den Keyboarder André Andersen. Seit Anfang letzten Jahres ist auch D.C. Cooper wieder mit an Board, der schmerzlich von Fans vermisst wurde, obwohl ROYAL HUNT mit John West und Marc Boals nun wirklich keine schlechten Sänger als Nachfolger präsentierten. Trotzdem... so wirklich von den Socken gehauen hat keines der Alben nach 1997.

Schon bei den ersten epischen Takten des Openers "One More Day" wird einem klar, das ist ein ähnlich großes Album wie "Paradox" (1997). Das ist keyboardlastiger Bombast-Metal in Reinkultur. Etwas getragener startet der zweite Song "Another Man Down". Hier kommt die weibliche Stimme, die auf dieser Scheibe mit zum Einsatz kommt, richtig gut zur Geltung.



Richtig schön bombastisch und symphonisch geht es dann mit "An Empty Shell" weiter... ach was hat dieser D.C. Cooper doch für eine grandiose Stimme!
Dass Gitarrist Jonas Larsen nicht umsonst zweimal nacheinander den "Copenhagen Guitar Battle" gewonnen hat, beweist er unter anderem in "Hard Rain's Coming". Auch in anderen Songs blitzt immer wieder das eine oder andere hörenswerte Riff oder Soli hervor. Das Schlusslied vereint nochmal alles in sich - Epic, bombastische Keyboards, Gitarren und hervorragender Gesang in absolut musikalischer Theatralik vereint.

So ist für mich das ganze Album zu sehen. Ein musikalisch inszeniertes Theaterstück, sehr melodisch und bis ins letzte durchkomponiert, mit einem fetten Sound. Nur ab und zu hätte ein kleiner Kracher darin nicht geschadet, das hätte die Wirkung des Ganzen noch verstärkt.
Wer die alten Alben vor 1997 gemocht hat, dem bleibt nur eines... losrennen und kaufen, man bereut es mit Sicherheit nicht!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Chrissie (14.01.2012)

WERBUNG: Luna Sol