Mercury Tide - Killing Saw

Artikel-Bild
VÖ: 25.05.2012
Bandinfo: Mercury Tide
Genre: Melodic Rock
Label: Limited Access Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nach zehn Jahren musikalischer Schaffenspause kehrt der ehemalige ANGEL DUST Sänger Dirk Thurisch endlich mit seinem nun gänzlich zur Band gewachsenem Projekt MERCURY TIDE zurück. Das neue Album "Killing Saw" setzt genau dort an, wo Dirk mit dem großartigen Album "Why" aufhörte. Denn nun ist es endlich soweit: Wie ein Phönix aus der Asche kehrt einer der wichtigsten deutschen Melodic Metal Sänger zurück! Das Kapitel ANGEL DUST hat Dirk Thurisch hierbei ein für allemal für beendet erklärt, wobei einige Versuche, dieses wiederzubeleben, gescheitert sind und den Wunsch mit MERCURY TIDE durchzustarten, nur verstärkt haben.

So erklärten die Band und das Label das neue Album, aber was ist dran an Dirk und MERCURY TIDE?

Nun, man bewegt sich auf "Killing Saw" im Bereich Melodic Rock/Melodic Metal und ich muss sagen, das ist auch gut so. Sänger Dirk Thurisch ist auch nach zehn Jahren noch fit und beileibe, er gehört noch lange nicht zum alten Eisen, nein, Dirk ist nach wie vor guter deutscher Stahl und das beweist er auf "Killing Saw" auch eindringlich. Songs wie "Searching", "Satan Sister" oder "Out Of The Darkness" überzeugen mit großen Melodien, eingängigen Refrains und melodischen Riffs, so wie man das von einem alten Hasen auch erwarten kann. Schon der Titelsong zu Beginn des Albums überzeugt mit Melodie und man singt schon fast von alleine mit. "World Of Pain" und "Alone In My Room" sind etwas ruhiger, überzeugen aber mit kraftvollem und rockigem Sound. "Lord Of Memories" ist einer der Songs, die mir am besten gefallen. Aber auch "Out Of The Darkness" und "You Cannot Save Me" können überzeugen.

Zum Schluss des Albums kommen dann noch "No More Pain" - ein schöner Hardrock Song - und "Have No Fear", der auch wieder mit einer tollen Pianomelodie beginnt und ein eher ruhiger Rock-Song ist, der zum Träumen einlädt. Was gibt es noch zu sagen - "Killing Saw" ist eine gut produzierte Platte mit einem sehr gut aufgelegten Sänger, der auch nach zehn Jahren nichts verlernt hat. Ich kann das Album jedem Rock-Fan nur ans Herz legen. Dirk ist mit MERCURY TIDE eindeutig zurück! Wer die Band live erleben möchte, sollte sich diese Dates vormerken.

MERCURY TIDE Release Shows:

17.05.2012 Osnabrück, Bastard Club
19.05.2012 Oberhausen, Helvete



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Dark Lord (17.05.2012)

WERBUNG: Metal Frenzy Open Air 2017
WERBUNG: District19 Events