Morphia - Fading Beauty

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2004
Bandinfo: Morphia
Genre: Doom Metal
Label: Fear Dark
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Sieben langhaarige Holländer stehen vor einer Burgruine und machen traurigen Doom/Gothic Metal. Auch wenn die Geschichte zuerst wie ein Klischee klingt, so entpuppt sich der Sound, den MORPHIA auf "Fading Beauty" fabrizieren als durchaus anhörbares Düsterepos mit vielen Feinheiten. Angenehm fällt zuerst auf, dass man hier nur auf männlichen Gesang zurückgreift und somit dem Vergleich mit Landeskollegen wie EPICA oder WITHIN TEMPTATION (auch wenn diese sich als Anhaltspunkt auf dem Promozettel befinden) gleich ausschließt. Vielmehr findet man auf "Fading Beauty" träumerische Soundkollagen, ANATHEMA-lastige Gitarren, tragische Keyboards und eine Vorliebe für Soundtracks. Mit cleanen Vocals, tiefen Growls und dem gut gewählten Einsatz von Geigen, schaffen MORPHIA Vielfalt und geben dem Sound immer wieder neue Facetten. Mal fühlt man sich in der dramatische Finsternis der Musik gefangen, mal wird man zum Träumen verleitet, mal kommen die Gitarren krachend und Headbangfreudig aus den Boxen. Einzig die Tatsache, dass man gerade in Songs wie "Meaning Of Forever III" zu offensichtlich in die ANATHEMA Fußstapfen treten will, stört den Hörgenuss am Ende ein wenig.

Doomfans können sich auf jeden Fall auf 10 Minuten lange Slowmotion Trauerorgien in Form des Titeltracks "Fading Beauty" freuen und wer auf die KATATONIA/ANATHEMA Neuzeit Kost steht, der geht bei Songs wie "Memories Never Die" inklusive Geigenuntermalung voll und ganz auf.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: caroline (02.06.2005)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: ACCEPT - Symphonic Terror
ANZEIGE