Mors Principium Est - ...And Death Said Live

Artikel-Bild
VÖ: 14.12.2012
Bandinfo: MORS PRINCIPIUM EST
Genre: Melodic Death Metal
Label: AFM Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

In den letzten Jahren haben es einige finnische Melodic Death-Acts aufs internationale Parkett geschafft: INSOMNIUM etwa, OMNIUM GATHERUM, oder auch KALMAH. Wer die finnische Metalszene schon länger verfolgt wundert sich aber vermutlich, warum die ähnlich großartigen MORS PRINCIPIUM EST im Vergleich zu ihren Kollegen immer noch ein eher unbekanntes Dasein fristen, zumal es den Finnen nach einer fünfjährigen Durststrecke endlich gelungen ist, ein neues Ungetüm von Album auf die Menschheit loszulassen.

Der Name ist Programm: „…And Death Said Live“ markiert quasi die Wiederauferstehung des Quintetts von den Toten, nachdem interne Querelen fast zur Auflösung der Band geführt hätten. Mit internationaler Verstärkung legen MORS PRINCIPIUM EST nun ein Werk vor, das härter, schneller und düsterer ist, als man es bislang gewohnt war – und in sich homogener, obwohl bisweilen Black Metal-Versatzstücke Eingang ins Songwriting gefunden haben. Zwar dominieren auch Anno 2012 Melodic Death-Elemente, einige Passagen könnten so aber auch von OLD MAN’S CHILD stammen. Die Grundstimmung der Scheibe wird zudem durch entsprechende Keyboard-Arrangements und kurze Instrumentalstücke weiter befördert, was „…And Death Said Live“ durchaus in die Nähe eines Gesamtkunstwerks rückt. Einzig die Ohrwürmer, die die Finnen in der Vergangenheit immer in Petto hatten, fehlen ein wenig.

Dennoch ist „…And Death Said Live“ ein beeindruckendes Lebenszeichen einer wohl immer noch weithin unterschätzten Truppe. Ich für meinen Teil hoffe, dass MORS PRINCIPIUM EST jetzt endlich der Respekt zuteilwird, den sie schon mit ihrem Debüt verdient gehabt hätten. Wer sich für metal from Finland begeistern kann, sollte im eigenen Interesse ein Ohr riskieren.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Pr0m3th3us (06.12.2012)

WERBUNG: Hard