Corsair - Ghosts Of Proxima Centauri

Artikel-Bild
VÖ: 30.04.2013
Bandinfo: Corsair
Genre: Progressive Hardrock
Label: Shadow Kingdom Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Herren und die Dame von CORSAIR haben bereits mit ihrem im Jänner 2013 via SHADOW KINGDOM RECORDS veröffentlichten, selbst-betitelten Debüt-Album angenehm überrascht, da verwundert es dann auch kaum, dass jetzt die vor zwei Jahren bereits unters Volk gebrachte Mini-CD „Ghosts of Proxima Centauri“ neu aufgelegt wird.

Überraschend ist allerdings, dass sich CORSAIR damals auf deutlich progressiveren Pfaden bewegt haben. Sicher, dieser warme THIN LIZZY-Touch war auch schon anno 2011 spürbar, das Quartett verpackt diesen aber in weit anspruchsvollere Kompositionen, die zwar allesamt ihren Reiz haben, den Zugang zu dieser durch und durch interessanten Band – im Vergleich zur Full-Length - allerdings deutlich erschweren. Das mag auch am über fünf Minuten dauernden Einstiegs-Instrumental „Wolfrider“ liegen, da zuckt der Finger doch des Öfteren Richtung Skip-Taste. Der Rest kommt in behaglicher Umgebung daher, in „Orca“ darf Gitarristin Marie Landragin mit ihrer Stimme entzücken und generell sollten Liebhaber der End-Siebziger Rock-Musik, die sich an einem deutlichen Mehr an Progressivität nicht stören, hier ein Ohr riskieren.

Man darf auf die weitere Karriere der in Charlottesville, Virginia beheimateten Band durchaus gespannt sein, Laid-Back-Rock mit allerlei Class, dafür standen und stehen CORSAIR. Gefällt!



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Reini (25.04.2013)

WERBUNG: Metal Frenzy Open Air 2017
WERBUNG: Escape Metalcorner