Bodyfarm - The Coming Scourge

Artikel-Bild
VÖ: 20.09.2013
Bandinfo: BODYFARM
Genre: Death Metal
Label: Cyclone Empire
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Die Großtat: Während sich die vier Tulpenländler von BODYFARM auf ihrem Zweitwerk instrumental gesehen nach wie vor die holländische Death-Kante geben, ist es vor allem die zeitweise Nähe von Gitarrist/Sänger Thomas Wouters zu Peter Steele in seinen seligen CARNOVIRE-Tagen, die „The Coming Scourge“ zu einem richtigen Gourmet-Stückchen reifen ließen.

Die Innereien: Hauptsächlich im Mid-Tempo gehalten (hier lassen sich durchaus Parallelen zu den Lands-Männern von HAIL OF BULLETS und/oder GOREFEST ziehen), schreckt das Quartett auch nicht vor diversen Blast-Orgien („The Coming Scourge“ z.B.) zurück. Ich würde sogar so weit gehen und den Opener „Unbroken“ von Null auf Hundert in den DM-Olymp befördern. Aber auch ein zu anfangs zäh-dahinkriechendes „Vortex Of Terror“ weiß ob der immensen Temposteigerung bzw. –variation ebenso zu gefallen wie das Akustik-Interlude „Eden´s Destruction“, welches quasi Wegbereiter für das wiederrum mit Blasts-kokettierende „The Well Of Decay“ ist. Dem konträr steht „The Frozen Halls“, welches sich zäh und unnachgiebig (in bester ASPHYX-meets-Doom-Manier) durch die Boxen quält, eine Art von Death Metal, die derzeit wohl nur Holländer in dieser Weise zusammenbringen.

Die Gastbeiträge: Sowohl ONCE BEGOTTEN-Fronter Dirk Willems, als auch HAIL OF BULLETS-Klampfer Stephan Gebédi werten mit ihren Auftritten die an sich schon verdammt starken Songs noch einmal auf.

Die Draufgabe: Nachdem man auf dem Debüt-Album „Malevolence“ (im Jahre 2012) noch MASSACRE samt „Cryptic Realms“ gehuldigt hatte, verbeugt man sich diesmal vor QUORTHON bzw. BATHORY in Form des wirklich fantastisch gelungenem „Enter The Eternal Fire“ (von „Under The Sign Of The Black Mark“ Album).

Die Schlussbemerkung: Wer mit Todesstahl generell und der etwas derberen, aber nie ausufernden Variante im speziellen was anfangen kann, der sollte sich BODYFARM dringend mal zu Gemüte führen. Atemberaubende und immens vielseitige Death-Metal-Kost.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (12.09.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ACCEPT - Symphonic Terror
ANZEIGE