Symphonic Black Metal-Bands, die vermutlich nicht jeder kennt

Veröffentlicht am 15.09.2015

Bereits in der Einleitung meiner Rezension zu CARACH ANGRENs aktuellem Longplayer "This Is No Fairytale" habe ich den Symphonic Black Metal als "unterpräsent" bezeichnet, aber auch darauf hingewiesen, dass dies eins der Genres ist, das einige wirklich hochkarätige Rohdiamanten birgt. Ursprünglich sollte dieses Special früher erscheinen, aber aufgrund unseres Designwechsels bot das neue Seiten-System eine viel bessere Gelegenheit, dieses Thema adäquat zu verarbeiten.

Sieht man sich im World Wide Web um, fallen natürlich am häufigsten die Namen DIMMU BORGIR und CRADLE OF FILTH (im weitesten Sinne). Gräbt man weiter, erfährt man noch von EMPEROR, OLD MAN'S CHILD oder LIMBONIC ART. Danach ist das Kollektiv allerdings weitestgehend ratlos. Das mag daran liegen, dass dieses Subgenre eines der wenigen Stilgattungen ist, das nie einen derartigen Hype wie z.B. der Pagan- oder Viking Metal erfahren bzw. eine tendenziell eher geringe "Inflationsrate" aufzuweisen hat.

Im Folgenden möchte ich euch daher ein paar Bands vorstellen, die es bisher fast ausnahmslos zu keinem sonderlich großen Bekanntheitsgrad geschafft haben (einige haben sich auch aufgelöst/sind inaktiv) und vermutlich nur den Connaisseuren dieser Gattung oder einfach Nerds wie mir geläufig sind. Das macht sie allerdings nicht schlechter oder gar uninteressanter - daher auch die Idee zu diesem Special. Auf das ihr vielleicht die ein oder andere Band für euch entdeckt: Viel Spaß!

PS: Band-Tipps an mich sind übrigens auch sehr gerne gesehen :)

Inhaltsverzeichnis:
Seite 1 -> Prolog
Seite 2 -> KRÅKE
Seite 3 -> SATURNIAN
Seite 4 -> THE BISHOP OF HEXEN
Seite 5 -> SIRIUS
Seite 6 -> COVENANT / THE KOVENANT
Seite 7 -> MYSTERIARCH
Seite 8 -> VESPERIAN SORROW
Seite 9 -> ODIUM
Seite 10 -> OBSIDIAN GATE
 


WERBUNG: SCARGOD - Stay In Track: Out Now!
WERBUNG: Rockhouse Bar