Underground von Unten - österreichische Musik gehört gehört! Vol 3

Veröffentlicht am 02.11.2015

Auch in der dritten Ausgabe der Underground-Reihe betrachten wir wieder einmal den musikalischen Untergrund von Unten. In der lebendigen Musikszene Österreichs tut sich so einiges, und es herrscht ein Kommen und Gehen an Bands. Langgediente Acts mögen das Handtuch werfen, doch um den musikalischen Nachwuchs im Rock- und Metalbereich braucht man sich keine Sorgen zu machen. An allen Ecken und Enden sprießen Bands aus dem Boden die sich den verschiedensten Strömungen der harten Musik verschrieben haben. Und einige davon wollen wir euch an dieser Stelle wieder einmal vorstellen!

 


 

SATIVA ROOT (Doom/Sludge, Salzburg)

Das Salzburger Trio penetriert die Gehörgänge der Crowd mit psychedelischem Instrumental-Doom, vermischt mit einer Prise Sludge. Bleischwer walzen sich die Riffs bei SATIVA ROOT aus den Boxen, und lassen die Wände erzittern. Kürzlich am Bass neu besetzt, konnten sich die drei Salzburger in den vergangenen Jahren bereits mit Gigs mit namhaften Bands wie WEEDEATER oder ELDER (und in Bälde auch mit UFOMAMMUT) einen Namen machen. Das Trio bezieht seine Energie von der Dunkelheit selbst, welche sich in Form der Seele einer Hexe in einer antiken Truhe wiederspiegelt. Selbige Truhe begleitet SATIVA ROOT auf all ihren Konzerten, wo ihren okkulten Kräften freien Lauf gelassen wird. Live setzt das Trio überdies auf psychedelische Videoprojektionen, die ihren Kompositionen mehr Tiefe verleihen. Bis dato gibt es von den Salzburgern zwei EPs - eine selbstbetitelte aus dem Jahr 2014, sowie die aktuelle zwei Titel starke "Dark Days". Nebst einigen weiteren Liveshows ist überdies ein Musikvideo zum Titeltrack der aktuellen EP geplant. Doom Your Way!

Mehr zu SATIVA ROOT gibt es auf ihrer Homepage, auf Facebook und bei Bandcamp. Wer klickfaul ist, für den gibt es hier ein Video zum schnellen antesten:

 


 

STEREO BULLETS (Punk Rock, Niederösterreich)

Seit 2013 treiben sich vier Musiker unter dem Namen STEREO BULLETS im Raum Amstetten in Niederösterreich herum. Sie haben sich auf poppigen Punkrock spezialisiert mit dem sie ihr Publikum beschallen, und als Band die gerne auf der Bühne steht haben sie es schon zu einigen Supportshows gebracht und durften sogar ein paar Mal Festivalluft schnuppern. Ihr Bandname beschreibt ein Hochgefühl das sich einstellt wenn man mitreißende Musik hört - man fühlt sich wie von einer methaphorischen Kugel getroffen. Treffsicher auch die simplen aber effektiven Songs der vier Niederösterreicher, die gleich zum mitwippen einladen. Im August veröffentlichten STEREO BULLETS ihr Debütalbum "Halfway Over The Edge", bei dem es hauptsächlich flott-melodisch zugeht, aber wo es mitunter auch gesanglich etwas derber wird, wie beispielswiese bei "Worst Of Me". Ein guter Einstand!

Auch über STEREO BULLET kann man sich informieren, beispielsweise bei Facebook, und Hörproben gibt es auf Soundcloud abzustauben. Eine kleine Kostprobe in Form eines Videos gibt es natürlich auch gleich:

 


 

SCHEINKRAFT (Black Metal, Oberösterreich)

Nicht ganz sicher was sie spielen sind SCHEINKRAFT aus Oberösterreich. "Black Metal, oder so" ist im Promosheet des Zwei-Mann-Projekts vermerkt, und nach Antestung der im stylischen Schallplatten-Aufdruck daherkommenden EP "Die Finale Illusion" kann man bestätigen: sie ist definitiv Black, und zwar überall - denn auch die Unterseite wurde um die Vinyloptik zu perfektionieren schwarz eingefärbt. Das macht sie allerdings für einige CD-Player zum Fremdobjekt, aber irgendwie spuckt das auf 50 Stück limitierte Scheibchen dann doch seine Geheimnisse aus, und offenbart straigten, teilweise verspielten Black Metal. Das Geschäftsmodell der "freiwilligen Spende" zum Erwerb der CD erwies sich für die Band leider als Reinfall, doch da es den beiden Musikern einfach wichtig ist dass die Musik auch gehört wird, kann man die komplette Scheibe bei Soundcloud gratis auf den heimatlichen Rechner transferieren. Wer lieber das nachtschwarze Original in Händen hält sollte sich mit GulaschmusiRecords in Verbindung setzen - vielleicht gibt es ja noch ein paar Exemplare davon! Schwarzwurzeln vor!

 


 

THE OVERALLS (Rock/Metal, Burgenland)

Bei einem brasilianischen Label veröffentlichen THE OVERALLS aus dem Burgenland, ihre zweite CD namens "City Of Illusion" die in digitaler Form bei den gängigsten Anbietern erworben werden kann. Geboten wird bei dem Vierer aus Eisenstadt ein ausgewogen produzierter, stellenweise ziemlich kerniger Bastard aus Rock und Metal mit schön variabler Gesangsleistung - höchstens bei der Aussprache könnte man noch ein bißchen nachbessern, da ab und an Silben verschluckt werden. Wer auf starke Hooks, vermischt mit Einflüssen aus allen möglichen Genres steht (stellenweise schimmert ein bißchen Funk durch, vor allem in den Basslinien), der sollte bei den Burgenländern keinesfalls versäumen reinzuhören! Den Hidden Track des Albums muss man aber vermutlich nicht verstehen... Die vier Herren haben es dafür aber dank ihrem brasilianischen Label sogar über den großen Teich geschafft, und werden im November das Land des Samba mit ihren mitreißenden Songs unsicher machen. Starkes Stückchen aus dem Burgenland!

Ein bißchen mehr über THE OVERALLS kann man auf ihrer Homepage oder bei Facebook erfahren, und als Appetithäppchen dürft ihr euch gerne auf das folgende Video stürzen:

 


 

EBONY ARCHWAYS (Heavy Rock, Steiermark)

Auch in der Steiermark ist man Heavy, wie EBONY ARCHWAYS aus Graz beweisen. Nach einigen Lineup-Wechseln spielen die Vier seit 2013 zusammen, und nehmen auf dem Rock-Highway volle Fahrt auf. Dass sich die seit 1999 aktiven Steirer voll reinhängen merkt man bereits an der höchst vorbildlichen Pressemappe die der Promo ihres Debütalbums "Moonburnt" beiliegt - daran dürfen sich viele Bands gerne ein Beispiel nehmen. Auch musikalisch steht das nach vier im Zeitraum von zehn Jahren veröffentlichten Demos herausgebrachte Scheibchen dem Ersteindruck um keinen Deut nach. Es gibt amtlichen Heavy Rock mit Ohrwurmfaktor auf die Lauscher, mit knackigen Gitarren, sattem Bass und prägnanten Gesangslinien. Aber auch in den ruhigen Momenten abseits der flotten Rocksongs machen EBONY ARCHWAYS richtig gute Figur, und beweisen ein gutes Händchen für stimmiges Songwriting. Die Steiermark rockt!

Über Facebook könnt ihr euch mit der Band in Verbindung setzen, und zur schnellen Nachkontrolle des obigen Absatzes empfiehlt sich wie gehabt ein Video...

 


 

...und damit wären wir schon wieder durch, durch die fünf Bands der Novemberausgabe der "Underground von Unten"-Reihe. Bei dieser bunten Mischung war doch bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei, vom elitären Blackmetaller bis zum breitenorientierten Mainstreamrocker bietet der Gemüsegarten der österreichischen Musikszene so ziemlich für jeden Hörer das passende Futter. Wenn euch etwas ins Ohr gesprungen ist, dann zögert nicht die Band einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, und bei Gefallen einmal auf einem Konzert vorbeizuschauen und ihnen eine CD oder ein Shirt abzukaufen - sie würden sich über jede Unterstützung freuen, und sich bei euch für die Wertschätzung ihrer Arbeit und ihres Einsatzes bedanken! Und wenn gerade nichts dabei war das euch mitreißen konnte, euren Geschmack getroffen hat, dann schaut doch auch nächstes Monat wieder rein, wenn Stormbringer wieder den Underground von unten beleuchtet!

Interesse geweckt? Dann schaut doch auch einmal bei den vorherigen Ausgaben vorbei!    Vol. 1   Vol. 2


WERBUNG: Hard
WERBUNG: BATTLE BEAST - Bringer Of Pain