Jahresrückblick 2015

Text: adl
Veröffentlicht am 04.01.2016

Das Jahr 2015 gehört der Vergangenheit an - doch was bleibt in Erinnerung? Im Rahmen unserer groß angelegten Leserumfrage haben wir von euch erfahren, was euer Metaljahr bewegt hat, welche künftigen Klassiker entstanden sind und was euch 2016 ganz bestimmt nicht mehr auf den (Platten-) Teller kommt. Natürlich haben wir uns auch in der Redaktion umgehört und servieren euch unsere ganz persönlichen Highs and Lows.

Um es vorweg zu nehmen: Die ganz großen Überraschungen blieben 2015 aus (der Überraschungs-Dämon schlug leider drei Tage nach Readktionsschluß gnadenlos zu - R.I.P. Lemmy!). Um die Krone der Kategorien "Band des Jahres", "Album des Jahres" "Song des Jahres", "Video des Jahres" und "Artwork des Jahres" entbrannte ein bis zuletzt spannendes Kopf-an-Kopf Rennen zweier Bands, die schon seit Jahren (um nicht zu sagen: Jahrzehnten) aus keiner Topliste wegzudenken sind und die auch bei Stormbringer sehr gute Wertungen abholten. Dafür gab es im Wettkampf um die saure Zitrone ("Worst Album 2015") seltene Einigkeit unter den Lesern. Und auch das Zepter der heimischen Band des Jahres war praktisch von Beginn an fest in der Hand des Drachentöters.

Damit genug der Worte - HIER GEHTS LOS!
Viel Spaß beim Jahresrückblick 2015!

 



Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: Jahresrückblick der Stormbringer-Leser
Seite 3: Redaktionsrückblick: Anthalerero
Seite 4: Redaktionsrückblick: Daniel Laich
Seite 5: Redaktionsrückblick: Florian Rosenberger
Seite 6: Redaktionsrückblick: Kalti
Seite 7: Redaktionsrückblick: Lady Cat
Seite 8: Redaktionsrückblick: Luka
Seite 9: Redaktionsrückblick: Pascal Staub
Seite 10: Redaktionsrückblick: Reini
Seite 11: Redaktionsrückblick: Robert Fröwein
Seite 12: Redaktionsrückblick: Sabine Vollert
Seite 13: Redaktionsrückblick: Stefan Baumgartner
Seite 14: Redaktionsrückblick: Thomas Patsch
Seite 15: Redaktionsrückblick: Tom
Seite 16: Redaktionsrückblick: ADL


WERBUNG: Hard