Underground von Unten - österreichische Musik gehört gehört! Vol 12

Veröffentlicht am 01.08.2016

HACKMONOCUT (Dark/Alternative Rock, Oberösterreich)

The Sum Of My Parts

  • 1. We Better Look Away
  • 2. Now
  • 3. Used Love
  • 4. Dead Born Sister
  • 5. The Ripper (gimme back my love)
  • 6. Scarlet
  • 7. Leech
  • 8. Love Letter
  • 9. Days Of Roses

Etwas ruhigere Töne schlagen wir mit HACKMONOCUT an, die ebenfalls aus Oberösterreich stammen. Das 2012 gegründete Projekt avancierte 2013 zur vollwertigen Band, als Musiker zur Liveumsetzung gesucht wurden – seit 2014 sind HACKMONOCUT nun auch live zu erleben. Als „Waltz Noir“ bezeichnet Mastermind Hackmonocut himself seine Musik – auf den Hörer warten auf dem aktuellen, 2015 veröffentlichten Album „The Sum Of My Parts“ tief melancholische Songs, die teilweise schon in gar depressive Gefilde abgleiten und sich musikalisch im weitesten Sinne im düsteren Bereich des alternativen Rocks herumtreiben, aber auch so manche Post-Anleihe präsentieren. Blastbeats und Stromgitarrenexzesse darf man entsprechend von den Oberösterreichern nicht erwarten, doch die düster-bedrückende Atmosphäre, die HACKMONOCUT zu kreieren imstande sind, sollte Genrefreunden mit Hang zu Gothic-Anleihen zu gefallen wissen. Die, trotz der Grabesstimmung, abwechslungsreichen Songs wissen sowohl dem scheuklappenlosen Metalhead, als auch Freunden weniger derber Klänge Freude zu bereiten.

Die, dessen Neugier nun geweckt ist, können diese auf HACKMONOCUTs Homepage oder Facebook-Seite stillen, bei Bandcamp oder Soundcloud reinhören – und sich überdies im folgenden Video gleich selbst ein Bild machen:

 


 

THE NOSE   -   AMONG RATS   -   HACKMONOCUT   -   HELLREX   -   FAIRTRADE FLOYD


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE