Underground von Unten - österreichische Musik gehört gehört! Vol. 13

Veröffentlicht am 09.10.2016

PORN TO HULA (Stoner Rock, Oberösterreich)

Big Cups 'N' Refills

  • 1. Big Cups And Refills
  • 2. Create And Craft
  • 3. Dirt Pig Boogie
  • 4. White Lobster
  • 5. Hit And Never Fail
  • 6. Nazi Saucers from Outer Space
  • 7. Neptune's Daughters
  • 8. The Cat's In Her 8th
  • 9. Blue
  • 10. Locked Up

Wir hatten ja bis jetzt noch viel zu normale Bands, darum kommen wir nun zu etwas wirklich Schrägem – PORN TO HULA aus Linz! Heiliger Bimbam, was ist das? Bereits beim comichaften Coverartwort, das allerlei abstruse Szenen der Redneck-Romantik (darunter aus einem Raumschiff fallende Katzen!) zeigt, lässt schon darauf schließen, dass die Linzer nicht nur einfach Musik machen, sondern Kunst. Großartige Titel wie "Dirt Pig Boogie" oder "Nazi Saucers From Outer Space" (wie kommt man auf sowas?!) passen perfekt als Musikuntermalung zur nächsten Bad Taste Party, auf der auch das klischeehaft überzeichnete Machogehabe von PORN TO HULA astrein ins Bild passt. Im Sound dieser Truppe, der sich noch am ehesten im schleppenden Stoner-Bereich verorten lässt, ist einfach alles schräg – und die betont rohe, anrüchige Aufnahmequalität passt hier tatsächlich ins Schema. Für die Abwechslung im brodelnden Rock-Topf sorgt ein eher ruhigerer, für PORN TO HULA-Verhältnisse fast romantischer Titel wie "Neptune's Daughters", der auch mit weiblichen Gesangslinien aufwarten kann. Ansonsten regiert aber die fröhliche Anarchie, bei der wie mit einem Panzer über konventionelle Strukturen hinweggerattert wird. PORN TO HULA muss man mögen, vielleicht auch ein paar Substanzen einwerfen, um dem psychedelischen Trip etwas abgewinnen zu können – ein Einladung also für Freidenker und ein bisschen Verrückte hier einmal reinzuhören!

Neben ihrer eigenen Homepage kann man die Linzer auch bei Facebook oder Bandcamp stalken. Als Beispiel gibt es dieses Mal leider nur ein etwas älteres Video...

 


 

HELLA COMET   -   TAG SIEBEN   -   TDR   -   PORN TO HULA   -   DEAD TERRITORY


WERBUNG: Rockhouse Bar