Underground von Unten - österreichische Musik gehört gehört! Vol. 13

Veröffentlicht am 09.10.2016

DEAD TERRITORY (Death Metal, Oberösterreich)

Mind of Damnation

  • 01. The Devil Is Digging Your Grave
  • 02. Winter in Hell
  • 03. Apocalyptic War
  • 04. Brutal Happiness
  • 05. Persecution Complex
  • 06. Mind of Damnation
  • 07. Odlfassl
  • 08. Systematic Destruction

Für den Schlusspunkt haben wir noch einmal einen ordentlichen Vorschlaghammer im Talon – denn bei DEAD TERRITORY aus Oberösterreich werden absolut keine Gefangenen gemacht. Doch sind die Fünf wirklich aus dem schönen, sonnigen Alpenländchen und nicht eher aus dem hohen, finsteren Norden von Skandinavien? Denn der fette Sound der todesmetallischen Abrissbirne namens „Mind Of Damnation“ schreit geradezu nach bitterkalten schwedischen Schneewüsten. Doch halt... es wird nicht nur stumpf auf die Zwölf dahingeholzt, in der schädelabschraubenden Mixtur finden sich auch melodischere Anleihen sowie eine dezent angethrashte Schlagseite und auch die ein oder andere progressive Frickelei versteckt sich in den kernigen Songs. Die fünf Linzer mögen vielleicht noch am Anfang ihrer Karriere stehen, doch das, was sie auf „Mind Of Damnation“ abliefern, ist weit weg davon, allzu stumpf oder gar beliebig zu sein. Mit DEAD TERRITORY haben wir ein feines Karamellzuckerl für Todesmetall-Jünger – schmeckt lang und gut und man kann bedenkenlos zugreifen.

Wer jetzt auf den Geschmack von Karamell, öhm, DEAD TERRITORY gekommen ist, der kann sich auf ihrer Homepage oder bei Facebook ein wenig informieren – das Video darf natürlich auch nicht fehlen...

 


 

Uuuuund, verdammt, das war's schon wieder! Kurz und knackig, fünf Bands aus dem Musikuntergrund Österreichs, die um die Gunst neuer Fans buhlen. Stilistisch wie immer sehr vielfältig, dürfte inzwischen für jeden von euch in irgend einem Special etwas dabei gewesen sein – vielleicht ja auch gerade heute! Deshalb vergesst nicht, eure Kohle nicht immer nur den Riesenbands mit überteuertem Merch in den Rachen zu werfen oder dreistellige Summen für ein Ticket eines Mega-Events auszugeben – macht auch mal ein paar Eurönchen für die günstigen Tonträger und Shirts der kleinen Bands locker oder drückt mal einen Zehner fürs Minikonzert ums Eck ab – auch die Megastars von Heute sind mal in einer Garage gestanden und haben um jeden einzelnen gebuhlt. Nun ja, mit Ausnahme irgendwelcher Castingstars, aber das ist eine andere Geschichte. Ich hätte jetzt jedenfalls Lust auf ein Karamellzuckerl – und ihr?

Hier, der Vollständigkeit halber, noch die vorhergehenden Ausgaben der Reihe: Vol. 1   Vol. 2   Vol. 3   Vol. 4   Vol. 5   Vol. 6   Vol. 7   Vol. 8   Vol. 9   Vol. 10   Vol. 11   Vol. 12

 


 

HELLA COMET   -   TAG SIEBEN   -   TDR   -   PORN TO HULA   -   DEAD TERRITORY


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE