Messenger - Siggi, Deckes, Kette, Benny, Markus

Artikel-Bild

...es muß in der Metal-Welt Platz für Tradition und Moderne gleichzeitig sein, nur so können wir eine Botschaft verkünden, die das verkörpert, was uns Liebhaber der Harten Musik vereint.

Nicht nur die Musik, auch die Antworten von MESSENGER auf unsere Interview-Fragen sind True Metal. Was true ist und wie ihr Miss Messenger werden könnt, erfahrt ihr hier...

Text: Luka
Veröffentlicht am 14.09.2011

Hallo, erstmal danke dass ihr euch Zeit für ein Gespräch nehmt. Bitte stellt kurz MESSENGER vor.

Hallo und erstmal metallische Grüße an alle interessierten Metalheads!
Wirs sind MessengeR aus dem Saarland, Siggi am Gesang, Deckes und Kette an der Gitarre, Benny am Bass und Markus an den Drums.

„See You In Hell“ ist ein starkes Album geworden, das meiner Meinung nach besonders durch Abwechslungsreichtum und eingängige Melodien punkten kann. Könnt ihr uns etwas über den Songwriting- bzw. den Aufnahme-Prozeß bei diesem Album erzählen?

Die meisten Songs sind in großen Teilen nicht am Reißbrett oder im Rechner entstanden, sondern wurde live von der Band eingeprobt, um herauszufinden ob sie tatsächlich funktionieren. Wir haben nichts gegen die moderne Technik und nutzten begeistert alle Möglichkeiten, aber es muß in der Metal-Welt Platz für Tradition und Moderne gleichzeitig sein, nur so können wir eine Botschaft verkünden, die das verkörpert, was uns Liebhaber der Harten Musik vereint: Ehrliche, laute und handgemachte Musik, die aus dem Bauch heraus entsteht. Trotz aller Bodenständigkeit sind unsere Arrangements im Vergleich zum Vorgängeralbum ausgefeilter und wir haben auch komplexere Songstrukturen.

Man hört bei einem Großteil der Scheibe die Einflüsse bekannter Bands wie MANOWAR, GAMMA RAY etc. Vor allem durch den Abwechslungsreichtum der Platte (man vergleiche z.B. „Make It Right“ mit „The Dragonships“) kann sich MESSENGER aber klar von anderen Bands absetzen. Ist das gewollt oder zufällig entstanden?

Wir haben alle unsere Einflüsse, die wir nicht leugnen wollen. Aber wir finden es öde und langweilig, wenn wir CDs hören, auf denen ein Song wie der nächste klingt, auch wenn die Band vielleicht ein tolles Rezept gefunden hat. Wir stehen für Abwechslung, das war eine bewußte Entscheidung, eine solche Vielfalt an Songs auf unser Album „See You In Hell“ zu bringen. Unser Ziel ist es, verschiedene Emotionen anzusprechen.

Ihr verwendet ja auch öfter Chöre in MANOWAR-Manier. Sind die eingesungen worden oder gesamplet?

Jegliche Stimmen auf dem Album sind von unserem Sänger Siggi live eingesungen worden, auch die einzelnen Chorgesänge. Manchmal wurden leichte Keyboards untergelegt, um den Sound für die CD dichter zu machen.

Könnt ihr ein bisschen mehr über die Bonus-Tracks erzählen? Warum Dr. Stein von Helloween? Und „Tod dem DJ“ ist nehm ich an eine Version von „Kill The DJ“ von „Under The Sign“?

„Dr. Stein" haben wir seit vielen Jahren im Repertoire und es kam live auch immer sehr gut an, so daß wir mit diesem Bonus den Fans ein besonderes Geschenk machen wollten. Da wir trotz aller Liebe zum wahrhaftigen Stahl keine Sklaven der Tradition sind, kam uns der Gedanke, mal einen Powermetal-Song auf Deutsch zu machen, das hat sich vorher noch keine Band unseres Wissens nach getraut.

Was hat es mit „Miss Messenger“ auf sich?

Das ist ein Schönheitswettbewerb, mit dem wir die ultimative Metal-Braut suchen. Die Gewinnerin bekam dieses Jahr eine Freikarte für das kommende Saarbangers 2012. Wir Metaller sind anders als der Rest der Welt, wir sind einfach die besten Leute, die man sich vorstellen kann, eine große weltweite Familie. Das sind die ersten Gedanken, wenn wir auf ein Festival gehen und schon von weitem die Gestalten
sehen und wissen, daß wir gleich Zuhause sein werden. Und daher soll die ganze hungerhakenverseuchte oberflächliche Plastikwelt wissen, aus welcher Ecke die besten, schönsten, klügsten und geilsten Frauen der Welt kommen: Aus dem Metal. Die Misswahl wird jedes Jahr stattfinden, daher könnt Ihr Euch gerne wieder bewerden!

Euer Internet-Auftritt ist im Vergleich zu anderen Bands sehr professionell. Wendet ihr dafür viel Zeit auf?

Dafür sind unser Sänger und der Schlagzeuger zuständig, das ist viel Arbeit, aber kommt direkt von uns und wir wissen genau, was wir wollen. Deine Frage bestätigt uns darin.

Ihr werdet ja demnächst mit BLAZE BAYLEY auf Tour gehen. Wie ist es dazu gekommen?

Blaze hat bei uns auf dem Saarbangers-Festival gespielt und wir hatten die Gelegenheit, ihn näher kennenzulernen. Er hatte die falsche Adresse im Navi und ist direkt vor der Privatwohnung unseres Bandleaders Deckes gelandet. Das war ein lustiger Nachmittag! Der Typ ist klasse, er lebt total für den Metal und verkörpert somit das, wofür auch MessengeR stehen. Wir sind sehr stolz darauf, mit ihm die Bühne auf der Europa-tournee teilen zu dürfen.

Danke für die Zeit und eure Antworten und alles Gute für die Zukunft. Habt ihr noch eine Botschaft an unsere Leser?

Bleibt Euch selbst treu und behaltet immer im Hinterkopf: Metal hat eine Botschaft und wir von MessengeR tragen unseren Teil dazu bei, diese zu verkünden. SEE YOU IN HELL!!!


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Area53
ANZEIGE