TWENTYDARKSEVEN - Marcus Jürgens

Artikel-Bild

Zur Veröffentlichung des neuen Albums Roar ein lockeres Pläuschen mit Sänger Marcus Jürgens (Ex BRAINSTORM, PUMP)

Da wir auch alles Fans von Van Halen, Ozzy, Dio usw. sind, waren wir auch musikalisch auf der gleichen gemeinsamen Wellenlänge. So ist zur aktuellen Bandbesetzung der Band und dem daraus resultierenden Album gekommen. Das Schicksal und die Liebe zu Van Halen und Ozzy Osbourne haben uns sozusagen zusammengeführt!

Veröffentlicht am 15.11.2014

Zuerst gratuliere zu euren neuen Album ist wirklich toll geworden!!

Vielen Dank für das Kompliment Walter! Das freut mich natürlich sehr. Hört man gerne!

Dazu einige Fragen:
Klar, schieß los…

Wie kam es zu dem Bandnamen, wie ist jetzt die richtige Schreibweise und was bedeutet er?

Im Großen und Ganzen ist die Schreibweise die, dass das Wort TWENTYDARKSEVEN ausgeschrieben wird. In der Zeit als das Cover designed wurde, bekamen wir von unserer Grafikerin ein neues Logo gebastelt welches eben in der Schreibweise „20Darkseven“ dargestellt wird. Wir fanden das Logo cool und haben es so übernommen. Allerdings ergaben sich so halt mehrere Schreibweisen des Namens. Im Prinzip ist es uns aber egal, welche davon verwendet wird. Hauptsache der Name bleibt im Gedächtnis  Wir bevorzugen allerdings die ausgeschriebene Version, also TwentyDarkSeven. Zustande kam der Bandname kurioserweise nachdem ich an irgendeinem Sonntag mit meinen Kids im Kino war. Ich hatte da das Filmplakat eine Filmes namens „Zero Dark Thirty“ gesehen und ich fand diese Kombination von Buchstaben und Zahlen sehr interessant und hatte mir das mal im Hinterkopf behalten. Zufälligerweise las ich ein paar Tage später auch noch einen Bericht über diesen in der Rock-/Pop Welt bereits legendären Club 27, ein Rock- Mysterium weil es fast schon unheimlich ist das Rockstars wie z.B. Jimi Hendrix, Janis Joplin, Brian Jones von den Rolling Stones, Jim Morrison, Kurt Cobain, Bluesmusiker Robert Johnson und zum Schluss glaube ich auch noch Amy Whinehouse alle mit 27 Jahren verstorben sind. Ich habe quasi einfach in das 27 noch ein „Dark“ gepackt, weil es halt einfach passend für Rock- und Metal ist und so wurde der Name geboren. Ich finde den Namen einfach perfekt für eine Hardrockband.

Hast du deine Bandmitglieder schon vorher persönlich gekannt oder wie kam die ganze Besetzung zustande?

Ursprünglich waren neben Gitarrist Peter und mir noch zwei ehemalige Bandmitglieder aus der Urbesetzung von PUMP dabei, welche aber vor allem aus beruflichen Gründen wieder ausgestiegen sind. Wir sind jedoch nach wie vor befreundet, auch wenn wir im Moment nicht so viel Kontakt haben. Ich musste mich aber trotzdem nach neuen Bandkollegen umsehen, und so ist mir Bassist Alex Jansen eingefallen. Wir sind seit Jahren gut befreundet und Alex wohnt bei mir in der Nähe, so war es einfach naheliegend das ich bei Alex angefragt hatte ob er bei 20DARK7 einsteigen möchte. Drummer Hans in t‘ Zandt war mit Peter schon bei WICKED SENSATION zugange, daher war auch hier naheliegend Hans in die Band aufzunehmen. Hans kannte ich noch von früheren Konzerten die ich damals mit PUMP gespielt hatte. Hans und Alex kannten sich wiederrum auch aus früheren Zeiten, also im Prinzip kannten wir uns schon irgendwie alle. Da wir auch alles Fans von Van Halen, Ozzy, Dio usw. sind, waren wir auch musikalisch auf der gleichen gemeinsamen Wellenlänge. So ist zur aktuellen Bandbesetzung der Band und dem daraus resultierenden Album gekommen. Das Schicksal und die Liebe zu Van Halen und Ozzy Osbourne haben uns sozusagen zusammengeführt hahahahaha

Wer ist für das Songwriting verantwortlich oder habt ihr das zusammen gemacht?

Die Songs sind alle von Peter geschrieben, also Gitarrenriffs bzw. eigentlich komplett fertige Songs. Alle als Demo aufgenommen. Von mir sind die Melodien und Texte. Die Arrangements kamen teilweise auch von mir bzw. diese haben wir auch zusammen mit der ganzen Band ausgearbeitet. Doch hatte jeder der Musiker in Bezug auf die jeweilige Performance seine Freiheiten und konnte sich entsprechend einbringen. Wir haben uns hier gegenseitig vertraut und jeder von uns hatte sich quasi selbst produziert. Daher hatten wir auch keinen externen Producer, nur den Mix und das Mastering haben wir in die Hände von einem erfahrenen Tonmeister, in unserem Fall Achim Köhler, gelegt.

Wie lassen sich Beruf und Musik vereinbaren:
Funktioniert eigentlich bis jetzt ziemlich gut, Wochenenden sind ja meistens kein Problem. Wir müssten eben unseren Urlaub für eine kleinere Tour bzw. wichtigen Konzerten unter der Woche aufbringen, da wir natürlich alle berufstätig sind. Aber z.B. eine längere Tour von zwei bis drei Monaten würde wohl nicht mehr funktionieren.Drei von uns vieren haben Kinder, wir könnten uns es nicht leisten unsere Jobs zu verlieren. Ich hoffe jetzt nur, dass niemand auf die Idee kommt uns so eine Tour anzubieten hahahaha

Hast du noch Kontakt zu deinen ehemaligen Bandkollegen?

Nun, so richtigen Kontakt in dem Sinne nicht, klar wir treffen uns auf Konzerten und Festivals, trinken ein zwei Bierchen und quatschen miteinander. Ab und an telefoniere ich mit 2 der Kollegen, aber ansonsten kümmert sich jeder um sich selbst.

Was sagst du zu dem Feedback der Presse zu euren neuen Album?

Bisher bin ich sehr zufrieden, es läuft ganz gut (lacht). Ich hoffe es bleibt so gut. Trotzdem hat mich bzw. uns das bisherige Feedback irgendwie auch überrascht, es waren schon wirklich tolle Reviews dabei bzw. auch das Interesse an der Band ist wirklich vorhanden. Von daher, ich finde es ist super bis jetzt…

Was sind weitere Pläne von TDS in Bezug auf Live Auftritte und weitere Alben?

Wir versuchen in der nächsten Zeit, solange das Album neu, möglichst viele Live-Shows zu spielen. Wir haben wirklich Bock das Album auch entsprechend live zu performen. Es kam hier und da schon vor, dass wir diverse Shows aus terminlichen Gründen nicht wahrnehmen konnten was immer doof ist. Aber wenn es irgendwie möglich ist, sind wir am Start. Aktuell sind noch einige Konzerte in DE und in der CH geplant, teilweise aber noch nicht confirmed. Wir hatten erst kürzlich ein sehr kurzfristiges Angebot mit MAGNUM auf Tour zu gehen, aber dies kam so dermaßen überraschend und war daher aus beruflichen Gründen nicht mehr planbar. Leider! Nun, allerdings planen wir auch schon das nächste Album, Peter hat schon neue Songs, aber das braucht noch seine Zeit. Aber die bisherigen Riffs sind wieder vom Fass und rocken gewaltig. Ich freue mich darauf.

Momentan ist es ja Mode das Rocksänger in Castings Shows auftreten (wie Michael Bormann bei VoG). Wäre das etwas für dich?

Nein! Um Gottes Willen…absolut nicht! Der Grund ist eigentlich ganz simpel, weil es keine Rolle spielt wie gut Du bist. Es spielt einfach keine Rolle. Bei diesen Castingshows würden die „Juroren“ wahrscheinlich auch jemanden wie, kein Ahnung, jemanden mit einer Stimme und Technik wie z.B. dem jungen Ronnie James Dio nach Hause schicken. Ganz einfach deshalb weil so eine Art von Gesang und Stimme im deutschen Mainstream oder auch Mainstream-Radio nicht gefragt ist. Und ich persönlich hätte schon keinen Bock auf diese blöden Kommentare von diversen Juroren, so wie z.B. bei Michael Bormann, als einer dieser Fanta4-Kollegen irgendetwas von „mir war das zu viel Bon Jovi“ gefaselt hatte. Was soll der Scheiß? Mal ehrlich…? Einige der Sänger die dort auftreten haben wirklich gute Stimmen, passen aber nicht in den sogenannten „Zeitgeist“. Die Castingshows in DE wollen solche Stimmen nicht haben und daher ist das für mich eine reine Zeitverschwendung. Die Juroren und Fans dieser Formate können mit weit über 40-jährigen Rocksängern einfach nichts anfangen. Das funktioniert in DE einfach nicht. In Ländern wie ENG, USA oder den nordischen Ländern sieht das wahrscheinlich wieder etwas anders aus, aber nicht bei uns.

Danke Marcus für das Interview und viel Glück mit euren Album „Roar“!
Ich habe zu danken Walter! Vielen Dank für das Interview und auch herzlichen Dank für die Glückwünsche.

Hier gehts zum Review http://www.stormbringer.at/reviews.php?id=11262


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: SLAYER - The Repentless Killogy
ANZEIGE