Night Demon - Jarvis Leatherby

Artikel-Bild

Wenn die ganzen alten Bastarde sich zur Ruhe setzen werden, hoffen wir zur Stelle zu sein um deren Fackel weiterzutragen.

Ein face2face-Interviewtermin während der Europa-Tournee der Senkrechtstarter von NIGHT DEMON war leider auf Grund einer Erkrankung des Verfassers nicht möglich. Aber Jarvis Leatherby war so nett unsere vorbereiteten Fragen per Email zu beantworten.

Text: Reini
Veröffentlicht am 18.04.2015

Jarvis, eine dreimonatige Tour quer durch Europa, klingt irgendwie ziemlich anstrengend und erschöpfend…

Es ist auch wirklich anstrengend, aber es ist auch einträglich, soll heißen wir beklagen uns in keinster Weise. Das wirklich schöne ist ja, dass wir jeden Abend unsere Songs unseren Fans präsentieren können. Die anderen 23 Stunden des Tages, mit dem ganzen Herumreisen, dem schlechten Wetter usw., das kann dich manchmal wirklich runterreißen. Aber wie heißt es so schön: Die meisten der großen Errungenschaften im Leben sind mit großen Opfern verbunden. Bei alldem sind wir aber verdammt stolz in Europa zu sein, die Band auf diese Weise präsentieren zu können…

Jetzt hab ich ja euer aktuelles Werk „Curse Of The Damned“ dahingehend versucht zu umschreiben in dem ich folgende Zitate verwendete:

die NWoBHM fickt ekstatisch mit dem traditionellen Heavy Metal, der Speed Metal darf sich unter den heftigen Stößen des guten alten Rock’n’Rolls winden

Begeben sich die drei Herren auf traditionelle Pfade und frönen mit schierer Leichtigkeit den wahren Metal, dann sollte an sich einem Joey DeMaio, ob des Umstandes mit welcher Leichtfüßigkeit man heutzutage durchdringende und auch emotional berührende Metal-Hymnen schreiben kann, die Schamesröte ins Gesicht steigen.

Wir tragen unsere Einflüsse in unseren Ärmeln, glaub ich… Wir haben von Anfang an gewusst, dass NIGHT DEMON keine Band sein wird, die hinausgeht um ein neues Subgenre im Metal zu erfinden. Wir sind mit Old-School-Rock und Metal aufgewachsen und hören diese Musik immer noch… Wir glauben, es ist das Beste, trotzdem sind wir unserer Meinung nach originell in dem Sinne, dass wir unsere Musik selber schreiben und nicht bei irgendjemand abkupfern. Das passiert zudem auf völlig natürliche Art und Weise. Wenn die ganzen alten Bastarde sich zur Ruhe setzen werden, hoffen wir zur Stelle zu sein um deren Fackel weiterzutragen.

Ich hab die NWOBHM erwähnt, den traditionellen Metal, den Speed Metal und natürlich den guten alten Rock’n’Roll, aber wenn wir es auf eine einzige Band reduzieren müssten, dann wäre der größte Einfluss von NIGHT DEMON mit Sicherheit IRON MAIDEN.. stimmt das?

Well, sie sind definitiv einer unseren größten Favoriten und nach wie vor die besten. Nicht nur musikalisch, auch in der bildlichen Darstellung und von der Business-Seite betrachtet. Um erfolgreich mit einer Band zu sein, musst du all diese Dinge beachten. Wir haben uns schon oft mit einem bandinternen Konflikt oder gar einem Dilemma auseinandersetzen müssen, dabei mussten wir aber immer eine wirtschaftliche Entscheidung treffen, wo wir uns noch dazu unsicher waren ob es die richtige ist. In vielen Fällen ist bei solchen Entscheidungen Geld der prägende Faktor, aber wir haben über die Jahre gelernt treu zu unserer Vision zu stehen und uns nicht von äußeren Einflüssen lenken zu lassen. Wir haben uns zigmal gefragt „was würden IRON MAIDEN in so einer Situation machen?“ In neun von zehn Fällen blieben wir unseren Prinzipien treu und gingen unseren eigenen Weg und ignorierten das schnelle Geld oder die schnellste Lösung. Wir machen uns durchaus über dieses Erbe Gedanken und versuchen es immer aufrecht zu halten.

Wenn wir aber musikalische Einflüsse ins Spiel bringen, da gibt es noch zig andere Bands, zu viele um alle aufzuzählen, aber KISS, BLACK SABBATH, UFO, early METALLICA sind die größeren Namen die uns da einfalen.

Ihr habt eine interessante Plattenvertragssituation. In den Staaten seid ihr bei Century Media und hier in Europa bei SPV/Steamhammer. Sicher, eine coole Kombination, aber warum haben euch Century Media z. B. nicht auch gleich für Europa unter Vertrag genommen und entstehen durch diese Konstellation vielleicht mal gewisse Konflikte?

Es war eher umgekehrt: SPV hatten eine Option uns auch für die Staaten zu signen, aber Hut ab vor ihrer Entscheidung meinten sie, ihre Stärke liege in Europa, wir seien eine amerikanische Band und es wäre wohl besser, wenn wir auch ein amerikanisches Label, das uns Overseas besser betreuen könnte hätten. Da kam dann Century Media ins Spiel… es ist cool mit beiden Labels zu arbeiten und wir kommen auch super miteinander aus.

Ihr seid ja voriges Jahr nach dem Release Eurer selbst betitelten EP für das KIT engagiert worden, was im Nachhinein betrachtet ein ziemlich wichtiger Schritt in eurer Karriere war. War das auch für eure Verträge mit CM und SPV der nötige Push?

Ja natürlich! Das war schon eine große Sache, wir wurden ja ca. ein Jahr vorher schon gebucht. Es war auch für uns total überraschend, dass wir als zweite Band des Tages mehr Merchandise verkauften als jede andere Band. War für eine Ehre! SPV haben uns übrigens schon vor dem KIT-Auftritt mit uns Kontakt aufgenommen, CM kam erst später ins Spiel, aber das passierte auch in den Staaten und das KIT haben die dort überhaupt nicht auf dem Radar. Sie mochten uns einfach und sahen auch die riesigen Fortschritte die wir seit unserer Gründung machten.

Lass uns zum Abschluss noch über eure Metal Cares 2015 Limited Edition Baseball Shirts reden. Ihr habt ja einen Monat lang diese Dinger verkauft und jeden einzelnen Penny davon an Bedürftige gespendet. War das ein Erfolg, soweit ich weiß macht ihr das ja jedes Jahr oder?

Absolut, wir machen diese exklusiven Shirts einmal pro Jahr für diese Kampagne und wir haben bislang immer unser Ziel erreicht. MetalCares ist eine Marke, die NIGHT DEMON erfunden haben und mit der wollen wir einem gewissen Personenkreis unter die Arme greifen. Wenn du nicht mal mehr jenen helfen kannst oder willst, die es benötigen, dann kannst du für dich selber auch nicht viel machen. Wir alle brauchen einander und es ist für uns eine wirklich Freude unsere Popularität dahingehend zu nutzen um solche Aktionen auf die Beine zu stellen. Und noch dazu bekommen unsere Fans in den Genuss von wirklich exklusiven Merchandise-Artikeln.


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE