NEBULA ORIONIS - M42

Artikel-Bild

Ich möchte nicht so viel über mich sagen. Ich denke, das ist nicht wichtig.

Zwei Monate später - Mastermind M42 zu eurem STORMBRINGER Redakteur: "Ach, das Interview habe ich ja ganz vergessen." Macht nix, bei guter Musik bleiben wir hartnäckig.

Veröffentlicht am 01.07.2017

Hey du... Ja, du! Schnauze voll von kommerziellen Veröffentlichungen? Du hast einen Freund gefragt, ob er dir einen echten Hidden Gem empfehlen kann und er drückt dir BURZUM in die Hand? Kopf hoch. Guck mal, was ich hier habe... PSSSST!! Nicht so laut... Das ist Underground!


Schön, dich kennenzulernen, M42!
Du kommst aus Toljatti in Russland, ungefähr 1000 Kilometer von Moskau entfernt, nahe des Wolga Flusses. Wie sieht das tägliche Leben dort aus?

Grüß dich, es ist ziemlich schön! Ich liebe diesen Ort!

Sieht nach einem ziemlich friedlichen Ort aus. Als Künstler, hast du deine Schwierigkeiten mit Religion oder interessiert dich das nicht?

Nein, ich beschäftige mich nicht mit Religion.

Man erfährt über die Medien, dass man durch die Russische Regierung als Künstler Repressalien erleiden kann. Bist du schon mal in eine ungemütliche Situation geraten?

Momentan überhaupt keine Probleme.

Wie ist die Szene in deiner Umgebung? Hast du Kontakt zu anderen russischen Bands?

Ich kenne ein paar lokale Bands, aber ich mag sie nicht. Ehrlich gesagt interessiert mich die russische Szene überhaupt nicht.

Dein Künstlername M42 ist die Abkürzung für Messier 42 - der Orion Nebel. Mindestens ein Cover zieren Sternenbilder. Bist du selbst stark davon beeinflusst?

Oh ja, ich mag das Weltall. Es beeinflusst mich sehr.

Der Sound von NEBULA ORIONIS ist nicht einfach eine Light-Version von Black Metal, weder ist es reiner Ambient noch Blackgaze. Er vermittelt Freiheit. Wovon handeln die Texte?

Ich möchte momentan nicht über Texte sprechen.

Was sind deine Haupteinflüsse?

(Lächelt) Nichts besonderes. Natur, Universum, mein Innenleben.

Es gibt nicht viele Infos über dich. Ist es dir wichtig, nicht zu viel über deine Person preiszugeben? Wenn ja, weshalb?

Ich möchte nicht so viel über mich sagen. Ich denke, das ist nicht wichtig.

Ziemlich beeindruckend, dass du schon neun Alben rausgebracht hast und ein Nebenprojekt unter "M42". Wie alt bist du?

(Kein Kommentar)

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich mag Fotografie, Camping und Radfahren. Manchmal laufe ich alleine im Wald rum. Könnte seltsam klingen, aber für mich ist es normal.

Ist NEBULA ORIONIS ein reines Studioprojekt oder spielst du live, wenn du die Möglichkeit bekommst?

Es ist ein Studioprojekt.

Das erste Mal kam ich mit NEBULA ORIONIS durch Zufall über "Winter Hymns" in Kontakt. Wie so oft mag ich diese immer noch am meisten. Es ist der perfekte Sound für kalte Wintertage und frostige Landschaften. Erzähle bitte ein wenig über diese fantastische Veröffentlichung.

Ich komponiere immer verschiedene Sorten von Liedern und nur wenn ich eine Idee für ein Album habe, wähle ich jene, welche dieselbe Stimmung transportieren und nehme sie auf. Ich wollte etwas Kaltes kreieren und das tat ich. Fast alle Songs von "Winter Hymns" entstanden Anfang 2015.

Kann man irgendwo den Text von "Winter Hymns" nachlesen? Worüber singst du?

(Kein Kommentar)

Auffällig ist, dass "Glacie II" 2016 erschien, obwohl du zwischen diesem Album und "Glacie" von 2013 Werke mit anderen Titeln veröffentlicht hast. Was ist die Verbindung zwischen den zwei CDs?

Sie sind auf eine Art ohne Wörter miteinander verbunden und das wird fortgeführt. "Glacie II" ist eine Erweiterung zu "Glacie".

Hast du Unterstützung von einer Plattenfirma oder wie bringst du so schöne und qualitative Digipaks zustande?

Keine Unterstützung. Das sind Self-Releases.

Bitte beschreibe deine Vorgehensweise bei einem Album von der ersten Idee bis zu fertigen Produkt.

Ist bei allen Alben gleich. Wenn ich genug Material habe, füge ich das passende zusammen, über das Frühlingsgefühl hauptsächlich. "Winter Hymns" ist aber das erste Album mit Growls.

Was wird das neue Ziel mit dem nächsten Album?

Es wird ein ziemlich dunkles, melancholisches Album in voller Länge. Ich will frühere Ideen aufnehmen. Manches davon ist drei bis fünf Jahre alt. Endlich kann ich es anständig aufnehmen und es fühlt sich richtig fantastisch an. Ich kann es nicht abwarten, es endlich aufzunehmen, aber ich habe viel Arbeit mit anderem Material. Außerdem werde ich echte Drums dafür einspielen.

Was können wir in Zukunft noch von dir erwarten?

Das habe ich zuvor beantwortet.

Vielen Dank, ich hoffe, wir hören noch viel von dir!

Auch dir vielen Dank! Ich wünsche dir alles Gute!


WERBUNG: Hard
WERBUNG: Almanac - Kingslayer