TREES OF ETERNITY - Juha Raivio

Artikel-Bild

Ich hätte für immer bei ihr sein und ihr zuhören können. Aleah war ganz sicher nicht von dieser Welt, das konnte man deutlich in ihrem Handeln und ihrer Stimme erkennen. Ich kann mich glücklich schätzen, acht Jahre meines Lebens mit ihr geteilt zu haben.

Im intimen Exklusivinterview mit Redakteur Daniel, spricht Juha Raivio über den Verlust seiner großen Liebe Aleah, über die Unterstützung von Gas Lipstick (HIM), eine neue TREES OF ETERNITY EP und deutet erstmals seinen möglichen Ausstieg bei SWALLOW THE SUN an! Nur hier erfahrt ihr Näheres!

Veröffentlicht am 18.10.2017

Es sind emotionale Worte, die Juha Raivio über seine große Liebe Aleah Starbridge (eigentlich Stanbridge) verliert. In jedem Satz ist der Schmerz seines Verlustes zu spüren, denn die Sängerin ist Ende letzten Jahres ihrer schweren Krankheit erlegen. Doch was so wirkt, als hätte das schönste Märchen das bitterste Ende gefunden, soll noch eine unerwartete Wendung nehmen. Die folgende Geschichte würde sich hervorragend als Stoff für ein Hollywood-Drehbuch eignen. Denn Juha ist in Besitz mehrerer Demo-Aufnahmen von Aleah, welche er nach und nach im Studio aufbereitet und veröffentlicht. Aleah Starbridge wirkt über den Tod hinaus auf unserer Welt ein.
 


 

Hallo Juha, das hier wird vermutlich mein seltsamstes Interview, aber ich hoffe, es wird eines sein, das den Fans von TREES OF ETERNITY und Aleah Starbridge etwas gibt.

Aleah kam aus Südafrika und lebte in Schweden. Du lebst heute in Finnland. Wie habt ihr euch kennengelernt?

Ich kam mit Aleah und ihrer Stimme im Jahr 2008 in Berührung, als ich das SWALLOW THE SUN Album "New Moon" schrieb. Für den Song "Lights on the Lake" musste ich eine weibliche Stimme finden, die sehr geisterhaft und sanft klingen sollte. Durch Zufall entdeckte ich Aleahs Solomaterial auf ihrer Myspace Seite. Mit den ersten Worten, die sie sang, versank sie in meinem Herz und meiner Seele. Ich habe nie zuvor etwas Schöneres und Magischeres als ihre Stimme gehört. Es klang wie ein Flüstern, aber es war kraftvoller als alle Growls oder Operngesänge, die ich je gehört habe. Ich kontaktierte sie und fragte, ob sie den SWALLOW THE SUN Song singen und aufnehmen wollte und besuchte sie schließlich in Schweden. Auf der Reise gründeten wir bereits TREES OF ETERNITY, da wir so gut an den Liedern zusammenarbeiteten.

Kannst du uns erzählen, wie sie war?

Sie war die schönste und magischste Person, von der du dir vorstellen kannst, sie auf dieser Welt zu treffen. Sie lebte mit ihren Pferden und Katzen in einem großen alten Haus, mitten im Wald und es war wirklich wie aus einem Film oder Märchen.

Ich nehme die Musik schon sehr ernst, aber Aleah war in dieser Hinsicht noch extremer. Sie nahm sich für die Aufnahme eines Songs, oder auch nur um einige Zeilen niederzuschreiben, Monate Zeit. Was sie schrieb, das musste für sie hundertprozentig authentisch und ehrlich sein, sonst würde es für sie nicht funktionieren. Manchmal machte mich das wahnsinnig, aber manchmal, wenn sie spirituell im Einklang und die Fenster ihrer Seele offen waren, schrieb sie in rasender Geschwindigkeit.

Sie verströmte Magie, wenn sie in ihrem Raum saß und schrieb und ihre Akustikgitarre spielte, umgeben von ihren Katzen. Ich hätte für immer bei ihr sein und ihr zuhören können. Aleah war ganz sicher nicht von dieser Welt, das konnte man deutlich in ihrem Handeln und ihrer Stimme erkennen. Ich kann mich glücklich schätzen, acht Jahre meines Lebens mit ihr geteilt zu haben.

Als ich (die Demo) "Sinking Ships" anhörte, nachdem ich von der Tragödie erfuhr, wurde der Song plötzlich zu etwas ganz anderem für mich, obwohl ich Aleah nie kennengelernt habe. Ich frage mich, wie es für dich ist, diese Aufnahmen zu hören. Kannst du es überhaupt, oder ist es dir zu schmerzhaft?

Als ich sie zum ersten Mal singen hörte, verliebte ich mich schwer in ihre heilende Stimme und ihre Musik, und das hat sich nicht ein bisschen verändert seit sie von uns schied. Mit der ersten Note hat sie sich in meine Seele gebrannt und wurde zu einem Teil von mir. Ich hörte sie und es wird immer auch ihre Stimme sein, die in mir verbleibt.

Ich habe ein Versprechen gegeben, ihre Musik in die Welt hinauszutragen. Wir haben das TREES OF ETERNITY Album gemacht und jetzt kommt das HALLATAR Album. Bald werde ich mich an Aleahs Solo-Album setzen und weitermachen, also höre ich ihre Stimme die ganze Zeit, und obwohl es sehr schmerzhaft ist, fühlt es sich umso richtiger, gut und besänftigend an.

TREES OF ETERNITY setzt sich aus dir und Kai Hahto von SWALLOW THE SUN (nebenbei in NIGHTWISH und WINTERSUN tätig) und Frederik Norrman von KATATONIA (und OCTOBER TIDE) zusammen und natürlich Aleah Stanbridge. TREES OF ETERNITY wurde zwar von Anfang an als "Projekt" bezeichnet, was vermuten ließ, dass es nicht allzu viele Alben geben würde, aber gibt es noch Hoffnung auf ein weiteres Release? Ist vielleicht etwas übriggeblieben, das man in Zukunft verwenden kann - auf das sich Fans freuen können?

Es wird niemals wieder ein TREES OF ETERNITY Album ohne Aleahs Gesang geben. Das ist ganz sicher. Aber wir hatten damals für ein zweites Album ungefähr 30 Minuten Demo-Material geschrieben. Ich habe mit den Jungs von TREES OF ETERNITY darüber gesprochen. Vielleicht werden wir daraus eine EP machen, aber das kommt dann erst in einigen Jahren.

Zuerst einmal hoffe ich, 2018 Aleahs Solo-Album veröffentlichen zu können.

Ich habe ja bereits die Bands angesprochen, in denen ihr spielt oder vorher tätig wart. Ihr seid seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Heutzutage wird der Wunsch in der Bevölkerung immer größer, selbst ein Leben im Rampenlicht zu führen. Das Anhimmeln des Idols bleibt dennoch bestehen. Fans kleiden sich oft wie ihre Vorbilder und träumen vom schönen Leben in materiellem Wohlstand. Machst du oft die Erfahrung, dass nicht nur Kinder in einer Traumwelt leben und vollkommen den Ernst des Leben vergessen?

Ja, ganz sicher. Es ist wenig glamourös, das Leben auf Tour in einem Bus zu verbringen, während man mit Schreiben von Musik und Live-Auftritten versucht zu überleben. Es ist zwar auch das was ich am meisten liebe, aber es bedeutet auch permanentes Ringen ums Überleben, Woche um Woche und Monat um Monat. Ohne Musik wäre ich vermutlich schon tot, also verdanke ich ihr alles und all die Kämpfe sind es wert.

Monate von Familie und Heim getrennt zu sein, um sie in einem kaputten, kalten, alten Bus zu verbringen, manchmal auf dem Boden eines Vans zu schlafen, ist besonders im Winter richtig hart. Und am Ende der Tour kann es sein, dass du nach Hause kommst, ohne Geld verdient zu haben, weil niemand Bandmerchandise bei den Shows gekauft hat. Bandleben ist alles andere als glamourös, doch vor den Menschen zu spielen macht schließlich alles wett.

Manche sagen, die moderne Lebensweise wäre durch neue Kommunikations-Technologie und günstige Fortbewegunmöglichkeiten "schneller" geworden, die Aufmerksamkeitsspanne hingegen kürzer. Medien indoktrinieren leichter neue Moralvorstellungen, aber wie sich echte Spiritualität eigentlich äußert, davon reden immer weniger Menschen. Ist Musik das letzte Mittel, um Spiritualität in jemand zu erwecken?

Sie ist sehr wichtig! Musik ist ein wahrer Weg, der ganzen Scheiße zu entkommen, die in der Welt passiert. Sie hilft dir zu deinem Innersten abzutauchen und zu deiner Seele zu finden. Wir kommen allein auf die Welt und begegnen dem Tod allein, aber die Musik verbleibt zum Schluss in uns. Jeder versteht Musik durch die Erfahrungen, die er macht, auf seine eigene Weise. Deshalb sagt man, dass Musik einem das Herz öffnet . Sie hilft dir, Dinge zu verstehen und öffnet die Schranken zu deiner Seele. Musik ist die Brücke zwischen materieller und spiritueller Welt.

     

Im Grunde hast du es schon beantwortet, aber ich möchte bei dem Thema bleiben. Es gibt in der Esoterik die Vorstellung, dass der Geist verunreinigt, geradezu verstopfen kann - im Hinduismus ist von Chakren die Rede. Teilst du die Ansicht, dass Töne dazu in der Lage sind, diese "Barrieren" zu lösen, wodurch man für positive Energien wieder empfänglicher wird?

Absolut. Sogar die Musik, die voll von Dunkelheit und Verzweiflung ist, kann dich meistens befreien und im Kampf gegen deine Dämonen unterstützen. Klänge und Worte sind so wichtig wie Luft und Wasser.

Viele Menschen fürchten sich davor, ihr Herz zu öffnen, da sie dann auch ihrer eigenen Düsternis gegenüberstehen und es einfacher ist, sich von ihr abzuwenden, als sich ihr zu stellen. Die Musik führt dich aber schlussendlich zu Licht und höherem Verständnis.

An was hat Aleah geglaubt? Hat sie einen Weg für sich gefunden, sich auf ihre letzten Tage und das Unbekannte danach vorzubereiten?

Durch ihre Spiritualität war sie das stärkste Wesen, und diese Kraft übertrug sie auf ihr Gegenüber. Ich kenne keine stärkere und ehrlichere Person als sie. Aber mehr kann ich dir darauf nicht antworten, da das ein bisschen zu persönlich ist.

Menschen entwickeln starke emotionale Bindung zu ihrer Lieblingskünstlern. Hast du tröstende Worte für Aleahs Fans?

Ich liebe diese starke emotionale Bindung, von der du sprichst. Darum geht es mir auch. Es ist wie Sender und Empfänger. Aber den Künstler mehr zu bewundern als die Musik ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg. Wir sind Menschen und wir sind alle gleich. Außerdem fühlt es sich für mich nicht an, als würde ich die Musik wirklich schreiben und kann dafür nicht den Ruhm einheimsen. Die Musik kommt aus anderen Dimensionen, anderen Welten und fließt durch meine Finger. Und ich bin wie eine Antenne, die es in unserer Welt empfängt. Also sollte man die Musiker nicht zu sehr anhimmeln. Die Musik ist das "Real Thing".

Was steht als Nächstes an?

Ich habe wieder angefangen, mit SWALLOW THE SUN zu spielen und ich habe vor, bis zum Ende des Jahres ein paar Gigs zu spielen. Was nächstes Jahr kommt, kann ich dir nicht sagen. TREES OF ETERNITY und HALLATAR Alben sind ja raus und das hatte Priorität. Wie ich erwähnte, ist Aleahs Solo-Album für 2018 geplant, aber es könnte auch 2019 werden. Das zeigt sich dann. Die Live Shows mit HALLATAR und SWALLOW THE SUN werden sich über 2018 erstrecken. Es wird der Zeitpunkt kommen, an dem ich über meine Zukunft mit SWALLOW THE SUN werde nachdenken müssen. Das weiß ich im Moment noch nicht.

           

Gut, dass du Live-Auftritte ansprichst. Wann sieht man dich mal in Deutschland und Österreich?

Da ist zumindest für nächstes Jahr leider nichts geplant, aber vielleicht ergibt sich noch etwas im Sommer bei einem Festival. Ich hoffe es.

Für dich als Lebensgefährte von Aleah war es sicherlich nicht leicht, meine Fragen zu beantworten. Hoffentlich können die Fans und wir vom Stormbringer ein wenig der Kraft reflektieren, die du ausstrahlst. Vielen Dank für deine ehrlichen Worte. TREES OF ETERNITY standen erst am Anfang und es hat viel zu schnell und tragisch geendet, aber ich weiß, dass da draußen sehr viele Fans sind, die diese Worte gebraucht haben. Sie freuen sich aber auch darüber, dass irgendwann noch eine EP erscheint. Juha, alles Gute!

Ich danke dir für die guten Interview-Fragen und dafür, dass du Aleahs Namen und ihre Musik zu den Menschen bringst. Ich weiß das wirklich zu schätzen. Ich wünsche dir alles Gute.

                 

                               Aleah Liane Stanbridge (Geboren: 1.06.1976 Gestorben: 18.04.2016)

            

(Dank geht an Walter Thanner für digitale Aufbereitung!)


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Rockhouse Bar
ANZEIGE