ASPHYX - Stefan "Husky" Hüskens

Artikel-Bild

So lange es Bier, Rotwein, Rum und Baileys gibt ist alles gut!

Stinkende Fischkonserven, ein leergesoffenes Schiff und eine überfüllte Kneipe - Erlebnisse aus dem Leben eines Drummers

Veröffentlicht am 09.05.2020

Es gibt Drummer die bekommen ihr Talent angeboren, andere wiederum kloppen seit dem fünften Lebensjahr in Musikschulen auf die Snares und Becken und dann gibt es Stefan "Husky" Hüskens, Drummer der niederländischen ASPHYX, Drummer der Death Metal - Band CARNAL GHOUL sowie Drummer der Blackmetaller TRINITAS. Dafür das er sich das Snare und Becken hauen selber beigebracht hat, war er sogar zwei Jahre Drummer von SODOM sowie einige Jahre bei DESASTER und einigen anderen Bands (GRAVEWORM, METAL INQUISITOR).
 

Hey Husky, Danke das Du Zeit für mich hast. Ich durchlöcher Dich direkt mit Fragen.
Corona verwirrt aktuell unser Arbeits- und Freizeitleben - darunter "leiden" natürlich auch Musiker.
In wie weit leidest Du bzw. leidet Ihr als ASPHYX?

Husky: Natürlich war dieser Scheissvirus ein Schlag in die Fresse für jeden, der irgendwie mit der Musikszene zu tun hat, egal ob Band, Plattenlabels, Crew, Festivalveranstaler, Fan... die Liste ist lang.
Aber wir müssen das Beste draus machen und abwarten. Ich versuche dem Allem positiv entgegenzutreten und hoffe, dass dies alles bald vorbei ist. ASPHYX haben natürlich auch Einbußen, wenn es um Einnahmen von Shows geht.
Paul, Alwin und ich haben feste Jobs, was die Sache etwas einfacher macht. Martin lebt komplett von Musik. Aber er ist ein Lebenskünstler und schafft dies auch!
Ich arbeite bei einer Booking Agentur. Auch hier steht alles still.
Ich hoffe, dass bald die ersten wirklichen Lockerungen kommen und man wieder auf Konzerte und in Kneipen gehen kann.
Aber die Unterhaltungsbranche wird ja mal wieder nur belächelt von Regierungsseite.

Wenn alles vorbei sein wird (hoffentlich bald) findet beispielsweise das "Chronical Moshers" nicht statt. Dort sollten neben ASPHYX auch DESTRUCTION, SODOM, PROTECTOR, TANKARD auch HOLY MOSES spielen - also die "Creme de la Creme" des deutschen Thrash. Das schmerzte auch viele Fans. Sind aktuell weitere Events mit Euch "auf der Kippe" oder gar abgesagt, von denen wir noch nichts offiziell wissen?

Husky: Bei uns sind einige Shows ausgefallen. Unsere letzte Show war am 07.03. in Schweden. Bis Ende August ist bei uns alles abgesagt, darunter unter anderem Courts Of Chaos/Frankreich, Nord Open Air/Essen, Metaldays/Slowenien, Vagos Metal Fest/Portugal und noch einige mehr. Ich denke, größere Festivals werden alle auf 2021 verschoben.

Kommen wir von diesem bescheuerten Virus mal weg und gehen zur Musik.
2016 erschien "Incoming Death", wann darf man mit etwas Neuem rechnen? Ich hörte auf einem Event, dass es im Frühjahr 2021 ins Studio gehen soll, ist da was dran?

Husky: Jau, ich habe vor zwei Wochen meine Drums eingetrümmert.
Somit ist das neue Album in Arbeit. Paul arbeitet zur Zeit an den Gitarren zuhause.
Danach wird Alwin reinhauen bevor Martin seinen Senf dazu gibt. Ich denke, wir werden in ein bis zwei Monaten das Ding zum Mischen senden. Die Drumaufnahmen waren mega! Neues Drumkit, Studio in Enschede - das ist ca. zehn Minuten von meinem Zuhause weg.
Alles relaxed!

Also arbeitet Ihr wie viele andere Bands "online" und schickt Euch die Audiofiles zu? Oder fährst Du öfter nach Holland zum Proben - immerhin hast Du vor einigen Jahren Deine Heimat Koblenz verlassen und lebst nun in der Nähe von Gronau in Westfalen. (Anm. d. Verf. : ASPHYX sind bekanntlich Holländer, nur Husky trägt kein "Oranje-Trikot")

Husky: Haha, naja, ASPHYX proben eigentlich nie... wir haben meistens nur zwei bis drei Proben, um neue Songs zu checken, aber die Songs entstehen meistens bei Paul, er schickt seine Ideen rum und wir basteln diese dann auf den zwei bis drei Proben zusammen. Wir könnten im Vorfeld im Studio von Tom Meier in Enschede, wo wir auch später aufgenommen haben, proben. Das war super. Sonst mieten wir uns ab und zu irgendwo ein. Früher bei Harrows (Enschede) oder Atak (Enschede)... kommt immer drauf an. Wie gesagt, brauche ich hier aus Gronau (genauer gesagt Epe!) fünf Minuten nach Enschede. Alwin, Martin und ich leben eher nah zusammen. Das ist schon cool!

Ich bin 2014 aus Koblenz weggezogen, habe zwischenzeitlich in Köln, Dortmund, Essen und Gelsenkirchen gewohnt, bevor ich meine Frau kennengelernt habe. Wohne nun seit fast zwei Jahren in Epe und bin glücklich. Viel Natur hier! Ich habe festgestellt, dass ich doch eher das Landei bin. Großstädte sind aufregend, aber auch nervend. Ich bin nunmal auf dem Land geboren... das bleibt wohl im Blut!

Viel Natur gibt es auch am Mittelrhein und in Epe ist mindestens genauso viel los wie hier - nämlich nichts, dafür bist Du aber schneller im Ruhrpott, paar Minuten die A31 runter und fertig.
Also seid Ihr nicht "old school" sondern eher modern. Viele Bands praktizieren das ja so mit dem Proben. Vor den Gigs hängt man paar Tage zusammen und los gehts. Dein Ausstieg bei SODOM kam übrigens für viele eher plötzlich. Wenige "Tage" zuvor habe ich Dich in der Heimat noch live gesehen, als Du mit den Herrschaften vor ausverkauftem Haus in Andernach viel Spaß auf der Bühne hattest. Dein Ausstieg bei DESASTER seinerzeit pfiffen schon vorher die Spatzen vom Dach, bei SODOM war es anders.
War es ehrlich die Zeit die Dir fehlte, oder die Tatsache (jetzt kommt ein O-Ton eines SODOM-Freaks) "der kann beim Chronical Moshers nicht mit ASPHYX und SODOM trommeln"?

Husky: Das stimmt, aber wenn man seine Traumfrau in Epe findet, erklärt sich der Rest von selbst.
Ich habe Koblenz schon immer vermisst, aber zur Zeit ist es ok, ich habe wieder einen ruhigen Fleck gefunden.
Und hier bleibe ich auch. Zumal wir mit unserer Firma nach Reken ziehen, was jetzt nur noch eine halbe Stunde Autofahrt ist.
Sonst musste ich fünf mal die Woche nach Dortmund. Das waren mindestens drei Stunden im Auto hin und zurück!
ASPHYX sind schon old school, aber auch noch Probefaul dazu! (lacht)
Zwischen uns herrscht blindes Verständnis, was die Sache schon sehr einfach macht.
Trotzdem möchte ich bald wieder in einen Proberaum und regelmäßig Krach machen!
Mein Austieg bei SODOM war gut überlegt. Immerhin habe ich zwei Jahre lang in meinen beiden Lieblingsbands gespielt. Jedoch habe ich festgestellt, dass Job, zwei große Bands und noch Familie nicht so einfach unter einen Hut zu bringen sind. Tatsächlich war mein Hauptgrund aber die Arbeit. Ich musst mich zwischen Rockstar und Arbeit entscheiden und habe mich nun mal gegen SODOM entschieden. Meine Zeit mit Tom, Yorck, Frank und Crew war mega! Habe auch viel gelernt und wir haben einige Megashows gespielt. Jedoch schlägt mein Herz einfach auch etwas mehr für ASPHYX. Es hat sich herauskristallisiert, dass SODOM leider nicht viele Kompromisse machen können, was das Booking angeht, da alle Musiker nun mal von der Mucke leben. Somit musste ich mich entscheiden. Ich hätte niemals ASPHYX und meinen Job für SODOM eintauschen können. Aber ich danke Tom und den Jungs für zwei tolle Jahre, hat mächtig Spaß gemacht! DESASTER haben mich ja rausgekickt! Ich bin nicht freiwillig gegangen. Hätte man etwas besser miteinander gesprochen, wäre vielleicht noch etwas drin gewesen. Jedoch kann ich die Jungs auch verstehen. DESASTER proben relativ viel, was ich zeitlich vielleicht hätte nicht aufbringen können. Aber das ist nunmal vorbei. Wir sind immer noch Kumpels und ich habe immer noch mega guten Kontakt zu Kuschke und Volker. Es sind nun mal auch meine Kumpels!
UND ich habe schon öfters mit zwei Bands an einem Abend gespielt... auf dem Way of Darkness so gar mit allen drei Bands damals! ASPHYX und SODOM hintereinander war zwar hart, aber machbar! Also... das ist totaler Mumpitz! (Anm. d. Verf. : umgangssprachlich für Schwachsinn)

Ich habe DESASTER damals auf dem Jubiläumsfestival in Koblenz auf dem Schiff mit PROTECTOR und WITCHBURNER gesehen. Ich war aber nach PROTECTOR so platt, das ich hoffte bald wieder an Land zu sein. Beeindruckend war für mich der Anblick vom Schiff - rechts die Brauerei Königsbacher und links ein echtes Tanzschiff, wo ältere Herrschaften Walzer tanzten. Großartig.
Du bist ein musikalischer Workaholic, ähnlich wie Shane Embury, der vor einigen Jahren mit gleich drei Bands auf einer Europatournee war. NAPALM DEATH, BRUJERIA und LOCK UP. Der ist total fertig der Kerl.
Du kennst ja durch die Musik viele Menschen durch die Musik (sei es als Musiker oder als Mitarbeiter einer Bookingagentur).
Gibt es - vielleicht bei den "ganz Großen" auch absolute Spinner?
Man sagt beispielsweise einer großen deutschen Band nach, dass sie extrem viele Wünsche haben was ein Gig betrifft. Mindestbühnengröße, spezielles Mineralwasser mit einer ganz bestimmten Temperatur usw...
Ich denke ASPHYX ist da auf dem Boden geblieben, oder?


Husky: Oh ja, das Schiff-Jubiläum.. das war krass... zum einen waren wir zu schwer, dass das Schiff anfangs nicht ablegen konnte, zum zweiten war der Kahn während WITCHBURNER leergesoffen biertechnisch und nach dem ganzen Zauber kamen wir nicht mehr wegen Überfüllung in den Florinsmarkt (Anm. d. Verf. : eine Metalkneipe in Koblenz) rein, wo unsere eigene After Show Party stattfand! Trotzdem war es etwas Besonderes und alle hatten viel Spaß! War mega!
Naja, ich bin kein Workaholic, dann wäre ich besser am Schlagzeug! Aber ich mag es Songs aufzunehmen und Live zu spielen.
Der Shane ist schon wahnsinnig! Aber cool! (lacht)
Derzeit ist es ja etwas ruhiger bei mir. Neben SODOM habe ich ja noch mit TRINITAS eine EP veröffentlicht.
Derzeit arbeiten wir mit CARNAL GHOUL noch an einer neuen Scheibe. Die soll nach dem ganzen Zauber hier aufgenommen werden und es sollen 2021 ein paar Shows gespielt werden.
Jedoch müssen wir schauen, wie das mit ASPHYX (Priorität!) und MILKING THE GOATMACHINE weitergeht. Die haben ja auch immer viele Shows!
Ach Spinner gibt es überall und manche Wünsche mancher Bands sind schon der Hammer! Ich arbeite ja auch beim Rock Hard Festival, Ruhrpott Metal Meeting und weiteren Events. Da bekommt man schon einiges mit und muss auch mal derbe mit dem Kopf schütteln. Aber warum sollen größere Bands nicht auch mehr Wünsche haben? So ist es nun mal. ASPHYX sind eigentlich eher easy, unser Hospitality Rider ist sehr einfach gestrickt und auch ansonsten ist alles eher übersichtlich. Wir wollen in erster Linie eine gute Zeit und viel Spaß haben. Jedoch sollen auch ein paar Standards vorhanden sein!

Als Standard vielleicht vor und nach jedem Gig eine große Portion Linsensuppe?
An anderer Stelle habe ich mal gelesen dass Du Linsensuppe nicht ausstehen kannst (kann Dich aber absolut verstehen)


Husky: (lacht) Pfui bah! Linsensuppe und Innereien gehen gar nicht!
Naja, es kommt immer drauf an. Wenn du auf Tour bist, freust du dich auf etwas Leckeres. Solange es Bier, Rotwein, Rum und Baileys gibt ist alles gut!
Warme Mahlzeit... naja, klappt nicht immer.... speziell in Italien ist das Essen immer irgendwie nicht so lecker... Brasilien wiederum war es immer mega! (lacht wieder)
Ach, sagen wir so... wird eine Band gut behandelt und man merkt, der Veranstalter ist mit Herzblut dabei, ist eine gute Show garantiert! Oder? Man kann nicht immer einen guten Debbekooche (Rheinische Spezialität aus Kartoffeln, Zwiebeln, Eiern, Speckwürfeln) haben, oder?

Haha, in Koblenz ist es der Debbekooche hier 30 km weiter heißt das Teil Uhles.
Ich war mal bei TANKARD auf einem Gig backstage und Gerre verspeiste einen widerlichen Gorgonzola.
Ich habe zu Buffo nur gesagt das ich froh bin, nicht im selben Hotel übernachten zu müssen.


Husky: Uhles? Dau schwere Ulles, heisst das! (lacht)
Naja, wenn Martin 1L Rum intus hat ist das mit dem Hotelzimmer teilen auch nicht lecker!
Und Tom hatte auf Tour Dosenkonserven mit Fisch dabei... war auch super, wenn man nachts im Bus an seine Koje vorbei musste! (lacht erneut)

Husky, ich wünsche einen guten Appetit, was auch immer heute Abend bei Euch auf dem Tisch steht.
Danke Dir vielmals für Deine Zeit, bleibt gesund und wir sehen uns hoffentlich bald auf irgendeinem Event.


Husky: Vielen Dank!

Heute gibts selbstgemachte Pizza. Haben sich meine Mädels gewünscht!  Ich kipp mir nachher noch einen leckeren Rotwein rein. Danke für die Fragen und bleibt alle gesund! Bis bald! Sliced, hacked and grinded!

www.facebook.com/TormentorHusky666

www.facebook.com/officialasphyx

www.facebook.com/CarnalGhoulOfficial

www.facebook.com/trinitasblackmetal

 


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE