Voices Part III - LIFE COMES CLOSER - Sängerin: Dora

Artikel-Bild

"Finde und geh deinen eigenen Weg und scheiß auf Trends"

Voices Part III - LIFE COMES CLOSER

Veröffentlicht am 29.08.2021

Servus Dora vielen Dank das du dir Zeit für mich nimmst.

Logisch, danke für das Interview!

Für alle die euch noch nicht kennen: eine Kurzbeschreibung von LIFE COMES CLOSER: Bayerische Gemütlichkeit trifft auf Wuide Wutz! (Für Nicht-Bayern: Wuide = Wild - Wortwörtlich)

In welche Musikschublade werdet ihr gesteckt? Wir selbst bezeichnen uns als Hardcore/Punk. Tatsächlich würde ich uns mit dem aktuellen Release “Sharktank” im Genre traditioneller HC suchen. Unsere neuen Recordings jedoch eher im New School HC Bereich. 

Was plant ihr für die nächste Zeit? (Aufnahmen, Gigs, Veröffentlichungen,..) Unsere nächste Show ist für den 04.12.2021 mit FACE UP! und SVETLANAS angedacht. Wir hoffen sehr, dass sie auch stattfinden wird!

Ich liebe die Haie vom Sharktank-Artwork. Wer hatte diese Idee? (By the way, der auf deinem Bein ist auch der Hammer). Ich finde Haie unglaublich faszinierend und wunderschön! Da war es irgendwie klar, dass Haie aufs Cover müssen, v. a. mit "Sharktank" als Albumtitel! Das Artwork hat Lehmis Kumpel Holger entworfen und wir alle lieben es sehr! Das Cover ist auch unsere Meinung zur Zurschaustellung von Tieren auf deren Kosten als Entertainment für uns Menschen, weshalb wir den Spieß einfach mal umgedreht haben…


Wer hat bei euch die Hosen an? Mir liegt es sehr am Herzen, selbst zu texten, da ich dadurch vieles verarbeite. Ansonsten entstehen die Songs im Proberaum meist aus Riffideen von Rody und Lehmi.

Female fronted Markierung – cool oder nervig? Um ehrlich zu sein, weder noch… Ich habe nicht das Gefühl, dass der Faktor "female fronted" eine sonderlich große Rolle spielt bzw. uns sonderliche Vor- oder Nachteile verschafft. Wir machen, was wir lieben — und das mit Leidenschaft — geschlechterunabhängig. 

Hast / hattest du es als Frau schwer anerkannt zu werden? Das nicht, eher werde ich ganz gerne aufgrund meiner „dezenten“ Körpergröße gerne unterschätzt. Ich sehe das jedoch eher als Ansporn und mag es recht gerne, andere zu überraschen (am besten im positiven Sinne^^).

Warum Sängerin? Warum nicht Instrument? Irgendwie habe ich schon immer gesungen, bin gerne rumgehüpft und auf Podeste geklettert. Jedoch habe ich mir auch das Klampfen beigebracht. Singen, Brüllen und Rumhüpfen liegt mir aber besser. (Und DAS kann sie echt gut!)

Wie findest du geifernde Kerle in der ersten Reihe? (Fremdschäm Erlebnisse bei BURNING WITCHES lassen mich immer noch schaudern.) Bis dato bin ich von sowas glücklicherweise verschont geblieben. Aber ich denke, da wüsste ich mich zu wehren bzw. könnte ich mich auf den Support der Band verlassen… Uncool!

Wer sind die „Anderen? Bitte eine kurze Beschreibung deiner Bandkollegen. 

Rody (Git) ist unser New School HC-ler aus Wien (Ex-COMBO PAY 55) 
Rudi (Drums) kommt aus der Metal-Ecke,
Lehmi (Git, Ex ANGRIER THAN YOU) ist ebenso Metaller/Old School HC-ler 
Teasy (Bass) ist unser Rockabilly. Letztere 3 waren über Jahr(zehnte)e bei den SUBNOTES am Start. 

Growling – Frustventil oder angenehmer zu singen als Clear? Mir macht es einfach Spaß und es ist tatsächlich auch eine Art Therapie. Wobei das Musik ja im Allgemeinen ist. Cleaner Gesang liegt mir schon auch und ist in der Tat weniger anstrengend (zumindest ist das bei mir der Fall). Momentan liegt mir das Growling aber einfach mehr und ich kann damit besser zum Ausdruck bringen, was mich beschäftigt und ärgert.  

Wie betüddelst du deine Stimmbänder (Aufwärmübungen) oder spezielle Heilmittelchen nach langen Auftritten? Nachdem ich mit süßen 18 bei meiner ersten Rockband total unerfahren meine Stimmbänder lädiert habe, habe ich zuerst einige Stunden beim Logopäden verbracht und danach so einige Zeit (und Kohle) in Gesangsunterricht investiert. Das und die richtigen Atemübungen waren Gold wert! Aufwärmen und viel trinken (am besten Tee und Wasser, ich weiß, so gar nicht Punk^^) ist für mich essenziell, wenn ich Recordings oder Shows ordentlich und mit Spaß und Freude (bis Ultimo) absolvieren möchte. 

Was würdest du angehenden SängerInnen raten, was sie beachten sollten um nicht bereits am Anfang zu scheitern? Zumindest ein paar Basic-Gesangsstunden, definitiv Aufwärmen der Stimmbänder und was definitiv nicht schadet, ist Ausdauertraining, um nicht so schnell aus der Puste zu kommen. Ganz wichtig: nichts forcieren!!!

Was war der beste Ratschlag den dir jemand für deinen Weg mitgegeben hat? Puh, keine Ahnung. Finde und geh deinen eigenen Weg und scheiß auf Trends. Ganz egal, was andere über dich denken. Aber den Ratschlag habe ich mir selbst gegeben… (Ist aber eine gute Grundeinstellung, weil nur jeder selbst in seinen Schuhen laufen muss.)

Wie ist der Rückhalt in euren Familien / Umfeld zu eurer Tätigkeit auf der Bühne? Lehmis Mom meinte neulich, ob wir denn alle überhaupt Jobs hätten? Das sagt dann wohl alles. :D  Meine Brüder finden’s, glaub ich, ganz cool…

Du bist auf der Bühne ja doch eher die aktivere Partie. Schon mal Unfälle oder Tackle-Attacks gehabt mit den Bandmitgliedern? Haha, komischerweise nie was groß Schmerzhaftes. Wobei, einmal hatte ich `nen Gitarrenhals im Gesicht. ^^

Wie wichtig ist die Musik für dich? Musik ist für mich Leidenschaft, Therapie und der Soundtrack zu meinem Leben. 

Ein paar Worte zu dir?: Tätowiert/ sportlich / Katzenfan / Traumfrau? Ich mag´s bunt, bilde mir sehr gerne meine eigene Meinung, Bewegung ist für mich essenziell! Ich reise gerne und liebe Tiere (insbesondere meine 3 Kätzchen Odin, Ragnar und Loki <3), und zwar zum Knuddeln und als Inspiration, nicht auf dem Teller. (Don't call her Alf!)

Langsam geht das Live-Leben wieder los. Wie sehr hat es euch während des Lockdowns und in der Zwischenzeit behindert / gebremst? Ich würde sagen wir haben das Beste draus gemacht und waren (im Rahmen der Möglichkeiten) ziemlich kreativ. Quasi ist die neue Folge-Platte im Kasten und wir können den Release kaum erwarten!

Wären reine Streaming-Konzerte für euch denkbar? Ich für meinen Teil bin da doch ziemlich old school und habe gerne Leute um mich rum, auf die sich die Live-Energie übertragen lässt und die sich mitreißen lassen. Richtige Konzerte sind halt einfach geil! Ich (und die Jungs ebenfalls) freue mich dermaßen, wenn`s endlich wieder losgehen kann! Andernfalls, ja mei, wird man sich eben `ne Alternative einfallen lassen müssen…

Auch ein paar Fragen aus dem Nähkästchen:
Was war dein „Unforgetable Moment“ auf einem Konzert / Festival o.ä.? Definitiv als wir (noch mit meiner damaligen Band SLICE OF LIFE) mit WALLS OF JERICHO, AGNOSTIC FRONT, LIONHEART, AKANI, H2O spielen durften sowie die epischen Hardcore Fest- Konzis (Munich Hardcore Festival since 1996) - und, um ehrlich zu sein, eigentlich war jede einzelne Show „unforgetable“!

Mit welcher Band würdet ihr gerne touren / auftreten? Egal, Hauptsache touren! Musikalisch und menschlich sollte es dann aber vielleicht doch passen…

Du dürftest dir einen Gesangspartner/in aussuchen. Wer wäre dein Herzblatt? Da gäbe es ein paar, z. B. Candace (WOJ), Claire (STINKY), Lou (SOIA), Otep Shamaya. Gerne auch Winston (PWD)…

Die Frage geht auch an die anderen: Welche Gastmusiker wären eure Favoriten? Rody würde Russ Rankin (GOOD RIDDANCE) einladen, Teasy - Shane MacGowan, Lehmi - Stigma und Rudi ist mit der eigenen Baggage zu genüge bedient. :D  (der traut sich sicher nicht was zu sagen)

Wie kann man euch als Band unterstützen? Hört unseren Sound, habt Spaß dabei und spread the word!

Welche Frage hast du dir bei einem Interview immer schon mal gewünscht und nie bekommen? Ehrlich gesagt, gab`s noch nicht so viele Interviews und würde eine Wunschfrage nicht gestellt werden, würde ich einfach die Antwort ungefragt erzählen… ^^  (Also - mehr Interviews für Dora)

Und hier könnte Ihre Werbung stehen – welche Band / Sänger / Sängerin  (aus dem Bauch heraus bitte) muss man/frau/anyway unbedingt gehört haben – gerne auch mit Album oder Songtitel? Es bleibt dabei: Support your local scene: es gibt so geile Combos aus dem Münchener Bereich. Die neueste, auf deren Aufnahmen und Konzerte ich selbst sehr gespannt bin, nennt sich KERBE und ist auf Facebook zu finden. Check `em out!

Und als Hörtest - mein Favourit: "Hard To Take" von LIFE COMES CLOSER

 


WERBUNG: Hard
ANZEIGE