Myrath - Die Band

Artikel-Bild

Es gibt eine Menge guter Progmetalbands um uns herum und wenn wir nicht etwas anderes machen würden, dann würde uns keiner Aufmerksamkeit schenken.

Im Rahmen der Progressive X Show bei unserem Partner BluePoint Radio konnte ich ein kurzes Interview mit der tunesischen Progmetalband Myrath führen.

Text: Chrissie
Veröffentlicht am 01.04.2009

Was ist auf eurem neuen Album zu hören? Könnt ihr uns einen kurzen Überblick darüber geben?

Antwort Saief Louhibi
Nun, das neue Album wurde letzten November aufgenommen, ist momentan bei unserem Produzenten Kevin Codfert und kommt im April raus. Es werden 11 Songs darauf sein, mit mehr orientalischen Klängen und orchestraler Untermalung mit traditionellen Instrumenten.


Kann man euch dieses Jahr in Deutschland oder woanders in Europa sehen?

Antwort ELYES BOUCHOUCHA
Wir hoffen, nächsten Sommer in Europa zu spielen, aber wir müssen abwarten, bis das neue Album veröffentlicht wurde um heraus zu finden, was unser Label uns anbietet. Selbstverständlich wollen wir in Deutschland spielen, es gibt so viele großartige Festivals und wir hoffen mit einigem Support der Medien und unserer Fans auf einem im Sommer zu spielen.


Euer Sound ist ein Mix zwischen modernem progressiven Metal und orientalischen Klängen. Warum macht ihr eure Musik gerade auf diese Art?

Antwort ELYES BOUCHOUCHA
Wir sind eine Progmetalband aus einem arabischen Land und wir versuchten, mit einem neuen Metal-Stil heraus zu kommen, der sowohl den westlichen Einfluss wiederspiegelt als auch die Musik unserer Herkunft. Es gibt eine Menge guter Progmetalbands um uns herum und wenn wir nicht etwas anderes machen würden, dann würde uns keiner Aufmerksamkeit schenken.

Was war eure Intention, ein Album wie Hope zu machen?

Antwort SAIEF LOUHIBI
Hope war unser Debutalbum, das erste Release Double Face war mehr ein Demoalbum, das nur in Tunesien veröffentlicht wurde.
Mit Hope wollten wir ein Label finden und auch in Europa spielen, aber wir wussten nicht was uns erwartet, denn die Musikindustrie ist nicht das, was es sein sollte und der Wettbewerb zwischen den Bands ist so rau. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns, aber können zu diesem frühen Zeitpunkt unserer internationalen Karriere nicht klagen. Die meisten Kritiken waren sehr, sehr gut und wir wurden von vielen Fans weltweit entdeckt. Wir stehen bei einem französischen Label unter Vertrag und haben auf europäischen Festivals gespielt. Wir hoffen, durch das neue Album bekommt Myrath mehr Anerkennung und es zieht die Aufmerksamkeit von mehr Festival Organisatoren auf die Band.


Von welcher Musik außer Metal wurdet ihr beeinflusst?

Antwort MAELK BEN ARBIA
Nun, ich würde sagen Blues, Folk, klassische Musik, orientalische Musik und traditionelle orientalische Musik.

Ich bedanke mich im Namen von BluePoint Radio und Stormbringer.at für dieses Interview.


WERBUNG: Mass Worship – Mass Worship
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE