Sirenia - Morten Veland

Artikel-Bild

Die Inspiration bekomme ich von meinem Leben im Allgemeinen und von den norwegischen Wintern und der Gesellschaft in der ich lebe.

Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums konnte ich ein kurzes Interview mit Morten Veland, dem Mastermind von SIRENIA führen.

Text: Chrissie
Veröffentlicht am 22.01.2011

Hallo Morten, herzlichen Glückwunsch zum neuen SIRENIA Album und danke, dass du dir die Zeit für dieses Interview genommen hast.

Kannst du bitte SIRENIA unseren Lesern kurz vorstellen? Wer ist eigentlich in der Band?

Sirenia besteht aus mir und Ailyn als Vollzeit-Mitglieder, Jonathan Perez und Michael Krumm unterstützen uns zusätzlich bei unseren Liveshows.

Verglichen mit den ersten Alben, ist "The Enigma Of Life" wieder ein Schritt weg von Musik mit härterer und komplexer Struktur hin zu einem Easy-Listening-Sound mit Mainstream Charakter. Was ist der Grund für diese Veränderung?

Meiner Meinung nach ist «The Enigma Of Life» der natürliche Nachfolger unseres letzten Albums " The 13th Floor ". Ich wollte mit diesem Album das Konzept, dass wir auf dem letzten Album hatten, versuchen zu entwickeln und zu perfektionieren. Es gibt keine großen Veränderungen zwischen den Alben und das war meine Absicht. Aber wir haben diesmal viel mit melodischen Aspekten gearbeitet, haben uns sehr auf Melodien und Harmonien fokussiert. Und ich persönlich glaube, dass wir einige große Fortschritte gemacht haben. Es stecken eine Menge Gedanken hinter jeder Note auf dem Album.

Die Texte in SIRENIA handeln vom Leben ... Lebenssituationen, aber nach meiner Meinung, auf sehr dunkle Art und Weise. Woher nimmst du die Inspiration für diese Lieder?

Ja, in der Regel konzentriere ich mich auf die dunkleren Aspekte des Lebens in meinen Texten. Das ist am natürlichsten für mich und das ist das, was zu unserer Musik am besten passt. Die Inspiration bekomme ich von meinem Leben im Allgemeinen und von den norwegischen Wintern und der Gesellschaft in der ich lebe.

Wird es eine Single-Veröffentlichung und vielleicht ein Video geben, bevor "The Enigma Of Life" in die Läden kommt?

Ja, wir haben schon das Lied, «The End Of It All"als Download-Single veröffentlicht. Es gibt auch schon ein Video von diesem Song. Wir arbeiteten auch diesesmal mit dem Produzenten Patric Ullaeus, und das Video wurde in Göteborg, Schweden gedreht.



Wie sieht es mit Tourplänen zum neuen Album aus?

Wir sind bereits für Wacken Open Air und Masters of Rock in diesem Jahr bestätigt, mehr Sommerfestivals werden in Kürze bekannt gegeben. Im Herbst werden wir eine Tournee in Europa und Südamerika machen, und wir sind auf der Suche nach weiteren Tourmöglichkeiten. Wir wollen mit diesem Album viel auf Tour gehen und nach Möglichkeit an Orte wo wir bisher noch nie waren. Wir sind gerne auf Tour. Wenn es nach mir ginge würden wir während der Welt-Tournee in jedem Land spielen.

Wenn du die Wahl hättest, mit wem würdest du gerne auf Tour gehen?

Es gibt eine Menge guter Bands da draußen, aber ich kann nicht sagen, mit wem ich auf Tour gehen möchte. Ich bin für die meisten Kooperationen offen.

Wie viele Instrumente spielst du und was ist dein Lieblingsinstument?

Nun Gitarre ist natürlich mein Hauptinstrument, aber ich mag auch den Bass. Außerdem spiele ich ein wenig Schlagzeug und Keyboards und weiß, wie man programmiert, egal welches Instrument.

Wer beeinflusste dich und deine Musik und wen magst du heutzutage?

Am Anfang meiner Karriere war ich von Bands wie Guns N 'Roses, Mötley Crue, Alice Cooper und Metallica inspiriert. Ein paar Jahre später entdeckte ich die britische Gothic-Rock-Szene mit Bands wie: The Sisters of Mercy, The Mission, The Fields of the Nephilim und Nosferatu. Ich liebte die dunkle Atmosphäre dieser Bands, und ich wollte etwas ähnliches in meine eigene Musik mit Metal statt Rock kombiniert integrieren. Künstler wie Leonard Cohen und Nick Cave haben mich auch sehr inspiriert.

Wenn du ein neues Lied schreibst, was ist zuerst im Kopf ... die Musik oder die Texte?

Ich habe immer zuerst die Musik komponiert. Danach habe ich versucht, Texte, die die Gefühle in den Kompositionen widerspiegeln, zu schreiben. Ich weiß, dass dies für viele eine sehr seltsame Art und Weise ist, aber für mich funktioniert es so am besten.

Was ist mit deinem Nebenprojekt Mortemia, gibt es irgendwelche Neuigkeiten für uns Fans?

Ich komponiere im Moment neues Material für Mortemia. Ich will definitiv mehr Alben herausbringen und hoffe, dass das in der Zukunft möglich sein wird.

Was denkst du über die Zukunft von CD's und Filesharing?

Ich weiß nicht, wie das alles enden wird, aber es scheint, dass die CD ein sterbendes Format ist. Die File-Sharing ist wirklich weit gekommen in diesen Tagen und Musiker werden nicht mehr für ihre Arbeit bezahlt. Es ist schwierig für die gesamte Musikindustrie und ich denke, wir werden in diesem Jahrzent große Veränderungen erleben.

Hast du noch ein paar abschließende Worte für unsere Leser?

Ein Hoch auf alle Stormbringer Leser, wir hoffen, euch alle bald auf Tour zu sehen!


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE