Labelinfo

Satanath Records





Unsere letzten Reviews von Produktionen von Satanath Records:

CORR MHÓNA - Abhainn

Der Fluss, den CORR MHÓNA auf „Abhainn“ musikalisch verkörpern, entspringt, plätschert, schlängelt, fließt, reißt mit und ergießt sich letztlich in einem Meer klanglich ästhetischer Tiefe.  weiterlesen

SHAMAEL - Melancholie der Engel

Ein mächtiges Funeral-Doom-Debüt voller Schwere, Natürlichkeit und Größe.  weiterlesen

UTBURD - Story Of Frozen Souls

Das antarktische Eis klingt stark nach Atmospheric Depresive Black Metal.  weiterlesen

GREY SKIES FALLEN - Cold Dead Lands

Wie gut vertragen sich Progressive Metal, Doom und Melodic Death Metal in New York?  weiterlesen

THE FATHER OF SERPENTS - Age Of Damnation

Ein schönes Werk mit geballter Emotion.  weiterlesen

FUNERAL TEARS - Beyond The Horizon

Eine knappe Stunde purer Verzweiflung  weiterlesen

BARBARIAN SWORDS - Worms

Extrem Doom, Blastbeats und abartiges Gekeife ... so klingt Black Metal nach Auffassung der Spanier  weiterlesen

HELLEBORUS - The Carnal Sabbath

"Conceived within the womb of execration" – da kann man mit einem Black Metal-Release schon nicht mehr viel falsch machen...  weiterlesen

DEMONIC OBEDIENCE - Nocturnal Hymns To The Fallen

Griechischer One Man Death Metal der dunklen Art  weiterlesen

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Temple Balls
ANZEIGE