Labelinfo

Epitaph Records





Unsere letzten Reviews von Produktionen von Epitaph Records:

THRICE - Palms

THRICE entwickeln sich stets weiter, suchen immer nach neuen Ausdrucksformen - so auch auf "Palms".  weiterlesen

PENNYWISE - Never Gonna Die

Vor 30 Jahren der beste Speed-Skatepunk, heute noch der beste Speed-Skatepunk.  weiterlesen

PARKWAY DRIVE - Reverence

PARKWAY DRIVE sind zurück, um Geschichte zu schreiben.  weiterlesen

EVERYTIME I DIE - Low teens

Du magst EVERYTIME I DIE? Du wirst "Low Teens" lieben. Du hasst EVERYTIME I DIE? Scroll weiter. Du weißt überhaupt nicht worum es hier geht? Lass die Anarchie in dein Herz.  weiterlesen

Architects - All Our Gods Have Abandoned Us

Metalcore in Fast-Perfektion: mit glaubwürdigen und intelligenten Botschaften für seine Hörer...  weiterlesen

Architects - Lost Forever // Lost Together

Das Genre Metalcore ist mittlerweile mit dem roten Wald um Tschernobyl zu vergleichen: Komplett verseucht. Doch mitten ...  weiterlesen

BAD RELIGION - True North

BAD RELIGION werden auf immer und ewig ihren Ehrenplatz in meiner persönlichen Musikgeschichte haben. Ein feiner ...  weiterlesen

THURSDAY - No Devolución

„No Devoluciòn“ (Keine Rückerstattung) nennt sich das siebente Album von THURSDAY, ein Titel der nicht einer ...  weiterlesen

Bad Religion - The Dissent of Man

Unabhängig davon wie man zu ihnen stehen mag, eine Musikwelt ohne BAD RELIGION ist einfach unvorstellbar. Das ...  weiterlesen

Social Distortion - Hard Times and Nursery Rhymes

Lange acht Jahre sind seit der Veröffentlichung des letzten Social Distortion Album "Sex, Love & Rock'n'Roll" ...  weiterlesen

Parkway Drive - Deep Blue

15. März 2007 – das wunderschöne OHO im burgenländischen Oberwart wartet mit dem australischen Metalcore Doppel ...  weiterlesen

Dr. Dog - Shame, Shame

Die 1999 gegründeten DR DOG aus dem schönen US-Bundesstaat Maine haben mit “Shame, Shame” ihren neuen, und wenn ...  weiterlesen

Story Of The Year - The Constant

Die amerikanische Rock/Screamo-Combo STORY OF THE YEAR haben mit „The Constant“ ihr mittlerweile viertes Album ...  weiterlesen

EVERY TIME I DIE - New Junk Aesthetic

EVERY TIME I DIE sind mittlerweile bei Epitaph Records gelandet, aber ihre Musik hat sich durch diesen Wechsel in ...  weiterlesen

Converge - Axe To Fall

CONVERGE waren ja noch nie etwas für leichte Gemüter oder als Soundtrack für einen relaxten Nachmittag geeignet. ...  weiterlesen

The Color Of Violence - Youthanize

Derek Bloom und Travis Richter spielen eigentlich bei der Screamo-Formation FROM FIRST TO LAST, doch nachdem diese ...  weiterlesen

Rancid - Let The Dominoes Fall

RANCID – die kalifornischen 90er Jahre Vorzeigepunker sind wieder zurück. Das Traditionstrio Tim Armstrong (voc, ...  weiterlesen

Thursday - Common Existence

Auch wenn THRUSDAY nicht ganz unschuldig an der ganzen Emo-Bewegung sind, ein wirklicher Bestandteil dieser Szene waren ...  weiterlesen

VANNA - A New Hope

VANNA, jene Post Hardcore Helden aus New England (genauer gesagt aus Boston!) sind auch so ein MySpace Phänomen! ...  weiterlesen

New Found Glory - Not Without a Fight

Die NEW FOUND GLORY wird ja gerne in die BLINK 182 Ecke gedrückt. Jetzt weniger durch die „bandinterne“ Split CD ...  weiterlesen

Leathermouth - XO

Was haben MY CHEMICAL ROMANCE mit BOB DYLAN oder den DEAD KENNEDYS zu tun? Wenn es nach dem Gitarristen der ...  weiterlesen

I Set My Friends on Fire - You Can't Spell Slaughter Without Laughter

I SET MY FRIENDS ON FIRE gehören zu jenen Bands, die ihre Popularität hauptsächlich MySpace zu verdanken haben. Mit ...  weiterlesen

Escape the Fate - This War Is Ours

Allerlei Verwirrungen herrscht da bei den Las Vegas Mannen von ESCAPE THE FATE. Sänger und Bandgründer Ronald ...  weiterlesen

I Am Ghost - Those We Leave Behind

Auf ihrem Debütalbum „Lover`s Requiem“ haben sich I AM GHOST mit der Verschmelzung von Emo mit Goth-Rock noch ...  weiterlesen

Pennywise - Reason To Believe

Brauchen wir einen Grund, an etwas zu glauben? An eine höhere Macht oder an das Schicksal? Wie könnte man den Glauben ...  weiterlesen

Path Of No Return - The Absinthe Dreams

„Don’t you know our sweetest songs are those that tell of saddest thought“. Diese Zeile wird dem Hörer am ...  weiterlesen

Bad Religion - New Maps Of Hell

Wer das zweifelhafte Vergnügen hat, mich etwas genauer zu kennen, weiss, dass mein seltsamer Musikgeschmack heftigen ...  weiterlesen

The Locust - New Erections

Seit über einem Jahrzehnt servieren uns die lustig verkleideten Heuschrecken aus San Diego schon ihr schwer ...  weiterlesen

Kid Down - ... And The Noble Art Of Irony

Neues Futter für die “Generation Emo” kommt diesmal aus Schweden und nennt sich KID DOWN, ein Name der nicht ...  weiterlesen

Converge - No Heroes

Mit einiger Verspätung ist jetzt endlich Converge’s lang-erwartetes Album No Heroes in meinem CD-Player gelandet. ...  weiterlesen

Various Artists - Unsound Vol. 1

Das Punklabel Epitaph veröffentlicht seit den frühen 90ern in regelmäßigen Abständen seine Werkschau ...  weiterlesen

From First To Last - Heroine

Sehr interessant ist sie geworden, die zweite Scheibe von FROM FIRST TO LAST, versuchen sie sich doch tatsächlich ...  weiterlesen

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE