27.10.2007, Flex

Oceansize

Text: bender
Veröffentlicht am 30.11.2007

Nachdem HOPESFALL die Tournee leider absagen mussten, durften SION kurzfristig als Vorgruppe einspringen. Dabei handelte es sich allerdings nicht um den verrückten Japaner gleichen Namens, sondern um eine sehr jung aussehende Band aus England. Die Krawatte des Sängers und ihre trendigen Frisuren ließen zwar nichts Gutes erahnen, aber ganz so Emo wie befürchtet war ihre Musik dann zum Glück doch nicht.

OCEANSIZE wurden danach freudig vom zahlreich erschienen Publikum empfangen, wobei die anfängliche Euphorie mit der Zeit allerdings etwas zurückging, da sich die Band dafür entschieden hatte, hauptsächlich ihre schwerer zugänglichen und überlangen Nummern ins Programm zu nehmen. So spielten sie ihr aktuelles Album „Frames“ beinahe komplett durch, während die Nummern des Debüts „Effloresce“ nur selten dazwischen auftauchten. Ihre vielleicht beste Platte „Everyone into Position“ haben sie bis zu den Zugaben sogar fast völlig vergessen. Dabei sorgten gerade diese Songs bei den Zuschauern für die größte Begeisterung, und nicht wenige dürften enttäuscht gewesen sein, dass OCEANSIZE so großartige Nummern wie „Amputee“ einfach ausgelassen haben.

Von der Songauswahl abgesehen, gab es am Auftritt der Band jedoch nicht viel auszusetzen. OCEANSIZE legen mittlerweile noch mehr Wert auf eine dichte Atmosphäre, die zwar nicht immer sofort mitzureißen vermag , deren Wirkung jedoch noch lange anhalten sollte.


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: SLAYER - The Repentless Killogy
ANZEIGE