21.03.2012, ((szene)) Wien

HELMET

Text: bender
Veröffentlicht am 29.03.2012

Seit sich HELMET 2004 nach einer längeren Auszeit wieder reformiert haben besteht die Gruppe eigentlich nur noch aus Page Hamilton, der sich bei Bedarf für Studioaufnahmen und Tourneen immer wieder neue Leute zusammensuchen muss. Die letzten drei Platten sind dann auch noch recht enttäuschend ausgefallen, weshalb sich viele Fans auf die aktuelle Tour gefreut haben dürften, da man zum zwanzigsten Jubiläum des Überalbums „Meantime“ diesen Klassiker in seiner Gesamtheit dargeboten bekam.

Vorband war ein Trio aus Nordirland namens FIGHTING WITH WIRE, das sich trotz des noch geringen Zuseherinteresses recht engagiert präsentierte. Der Sound war irgendwo zwischen klassischem Grunge-Rock und 90er Emo-Hardcore angesiedelt, weshalb die Band eine angenehm nostalgische Atmosphäre erzeugen konnte. Die Songs gingen eigentlich allesamt ganz gut ins Ohr, und Interessenten können sich das kommende Album „Colonel Blood“ ab Mai dann völlig legal gratis aus dem Internet holen.

Einen superschnellen Soundcheck später standen plötzlich auch schon HELMET auf der Bühne. Ein gut gelaunter Page Hamilton samt seiner drei mindestens halb so alten Mitstreiter schleuderte zunächst einmal drei Anheizsongs in die Menge, ehe dann wie angekündigt das komplette „Meantime“ Album durchgespielt wurde, und zwar aus taktischen Gründen von Hinten nach Vorne, denn so konnte man sich die Hits bis zum Ende aufheben. Dazwischen gab es zur Auflockerung immer wieder einige infantile Späßchen, die anfangs noch einigermaßen unterhaltsam waren, aber mit der Zeit gingen einem die ständig wiederholten Schimpfwörter dann doch ein wenig auf die Nerven. Musikalisch gab es jedoch kaum etwas auszusetzen, die Band spielte alle Songs äußerst druckvoll und präzise und spätestens ab „Unsung“ kam auch richtig Bewegung ins Publikum. Der Zugabenblock wurde von einer kurz angespielten „Stairway To Heaven“ Version eingeleitet, die aber zum Glück recht bald in „Wilma`s Rainbow“ überging. Nach der Erfüllung diverser Publikumswünsche sprang die Band auch noch von der Bühne um brav Autogramme zu verteilen, weshalb am Ende wohl jeder Gast mit einem glücklichen Grinsen den Heimweg antreten konnte.

Setlist HELMET (ohne Gewähr): 1. It's Easy To Get Bored 2. So Long 3. In Person 4. Role Model 5. FBLA II 6. You Borrowed 7. Better 8. He Feels Bad 9. Turned Out 10. Unsung 11. Give It 12. Ironhead 13. In The Meantime Zugaben: 14. Wilma's Rainbow 15. Crisis King 16. Renovation 17. White City


WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE
WERBUNG: Rock Shock Theatre
ANZEIGE