22.11.2017, Rockhouse, Salzburg

BLACK STAR RIDERS & BLACK MARIAH

Text: Anthalerero | Fotos: Anthalerero
Veröffentlicht am 25.11.2017

» Hier gehts zur Galerie...

Wo könnte die Fraktion Stormbringer West wohl an einem Mittwoch Abend sein? Vielleicht im Rockhouse Salzburg? Zumindest der Berichterstatter überlegt inzwischen jedenfalls schon eine Verlegung des Wohnsitzes in das Gebäude, in welchem man gleich mehrmals die Woche zu Gast ist. Aber was soll man auch machen, wenn gerade derartig viele tolle Bands locken?! Auch die BLACK STAR RIDERS konnte man sich einfach nicht entgehen lassen – dachte man zumindest, denn die Zuseher hatten wohl anderes im Sinne und zeigten sich äußerst zaghaft im Andrang. Mal ehrlich, die Nachfolgeband von THIN LIZZY - ja, DIE fucking THIN LIZZY! - vor nicht einmal vollem Haus? Bitte, das geht besser, das haben wir bereits bei THE DEAD DAISIES gesehen, da ist auch ein kalter November-Mittwoch keine Ausrede! Aber sei es wie es sei...
 

Die beiden Bands des Abends schienen jedenfalls durch die Bank top motiviert, so legten BLACK MARIAH aus Wien gleich ordentlich los! Der Fünfer mit internationaler Beteiligung (etwa dem irischen Sänger Danny Bullmann) ging gleich in die Vollen und lieferte straigten, rotzigen Rock der direkt in die Beine fuhr. Raue Vocals, schmissige Songs und cooles Stageacting machten den Auftritt zum Genuss und ließen das Publikum, das sich leider an diesem Abend auch noch durch die Bank als nicht übermäßig begeisterungsfähig erwies, ordentlichen Applaus spenden. Zwar wirkte jedes Stück für sich durchdacht, stark und sich ordentlich im Gehörgang festsetzend, doch auf die volle Auftrittslänge gesehen machte sich trotz pumpendem Rhythmus und starken Ohrwurmrefrains ein wenig Eintönigkeit breit – zu ähnlich waren sich die einzelnen Songs, zu rund und gleichförmig, als dass sich beim Schreiberling echte Begeisterung einstellen wollte. Aber nichtsdestotrotz ein starker Auftritt von BLACK MARIAH, die trotz der anfangs noch etwas dürftigen Kulisse richtig Gas gaben!
 

Bei den BLACK STAR RIDERS konnte man dann, wie zu erwarten war, keinerlei Beanstandung finden. Die Nachfolgeband von THIN LIZZY  macht genau dort weiter wo das Original aufgehört hatte, liefert seit drei Alben Ohrwurm-Rock der den Geist der großen Klassiker atmet und gastierte mit der aktuellen Scheibe „Heavy Fire“ in Salzburg. Durfte sich der Berichterstatter schon vor zwei Jahren auf der großen Bühne im Vorprogramm von DEF LEPPARD von den Reitern des schwarzen Sternes überzeugen lassen, so bewiesen BLACK STAR RIDERS nun im Rockhouse, dass sie auch eine Nummer kleiner nichts von ihren Qualitäten einbüßen. Trotz nur mäßig begeisterungsfähigen Publikums, das nur nach und nach auftaute, ließen sich Ricky Warwick und Co. den Spaß auf der Bühne nicht nehmen und lieferten eine mitreißende Show die den kleinen Schreiberling einmal mehr in ihren Bann ziehen konnte. Es wurde vielleicht nicht übermäßig laut jubiliert, doch an allen Ecken und Enden konnte man mitwippende und mitsingende Leute sehen, die die gebotene Show sichtlich genossen.

Am lautesten war das Publikum klarerweise bei den unvermeidlichen THIN LIZZY-Klassikern „Jailbreak“ und „Whiskey In The Jar“, aber auch die Bandeigenen Ohrwürmer wie „The Killer Instinct“ „Hey Judas“ oder „Bound For Glory“ wurden textsicher mitgegrölt. Die neuen Stücke reihten sich nahtlos in die Riege der eingängigen Songs ein, so konnte man auch zu Titeln wie „Dancing With The Wrong Girl“ viele textsichere Besucher erblicken. Unterm Strich hätten sich die BLACK STAR RIDERS aber für ihre tighte, mit sichtlicher Hingabe gezockte Show etwas mehr Begeisterung verdient – der Schluassapplaus sprach aber Bände, dass es den Zusehern trotz wenig exzessivem Gehabe äußerst gut gefallen haben musste. Gerne wieder – dann aber bitte mit proppenvollem Rockhouse!
 


 

Setlist: (Ohne Gewähr!)

  • All Hell Breaks Loose
  • Finest Hour
  • Heavy Fire
  • Testify Or Say Goodbye
  • Soldierstown
  • Before The War
  • Dancing With The Wrong Girl
  • Hey Judas
  • When The Night Comes In
  • Cold War Love
  • Bloodshot
  • Jailbreak
  • Ticket To Rise
  • Blindsided
  • The Killer Instinct
  • Kingdom
  • Bound For Glory
  • Whiskey In The Jar


Fotos zum Liken, Teilen und Kommentieren? Eure Anlaufstelle heißt wieder einmal Images Of Pain And Pleasure!


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: MADBALL - For the Cause
ANZEIGE