03.03.2019, Rockhouse-Bar, Salzburg

HIGH BRIAN + DOWN WITH THE GYPSIES

Text: Anthalerero | Fotos: Anthalerero
Veröffentlicht am 07.03.2019

» Hier gehts zur Galerie...

Womit lässt man die Woche am besten ausklingen? Ganz klar mit einem Besuch in der Salzburger Rockhouse-Bar, wo an diesem Sonntag Abend psychedelisch stonende Retroklänge geboten wurden! Aufgrund des dicht gedrängten Partyprogramms rund um die in den Endspurt gehenden Faschingstage verirrten sich leider nicht allzu viele Besucher in die Bar, doch jene die gekommen waren, feierten dafür umso heftiger!


Bereits bei DOWN WITH THE GYPSIES aus Deutschland, die mit Mitgliedern aus Polen, Deutschland, Österreich und Spanien sehr international aufgestellt waren, ließ sich das Publikum schnell von den eher proggig orientierten Klängen mitreißen. Mal bluesig und psychedelisch, dann wieder leichtfüßig folkig und mit amtlichem Retro-Groove ausgestattet (BLUES PILLS und Co ließen streckenweise grüßen), konnten DOWN WITH THE GYPSIES die Zuschauer mit ihren beschwingten Klängen dazu animieren, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen – teils barfuß oder gar auf allen Vieren! Lediglich gesanglich hätte man sich trotz der klaren und kräftigen Stimme der Sängerin ab und an ein wenig mehr Abwechslung gewünscht, plätscherten doch die Gesangslinien im ansonsten äußerst starken musikalischen Grundgerüst eher unspektakulär dahin. Dennoch ein starker Auftritt, der auch verdient mit lautem Applaus honoriert wurde.


Anschließend startete HIGH BRIANs „Brian Air“ durch – der ebenfalls international besetzte Vierer aus Graz bot sein neues, zweites Album mit ebenjenem Titel „Brian Air“ in voller Länge dar. Trotz offiziellem Release erst in etwa einer Woche, konnte man sich am Merch bereits mit dem guten Stück eindecken und sich parallel dazu gleich live von der Qualität des neuen Outputs der Vier überzeugen. Psychedelisch wabernde Klänge und treibende Stoner-Passagen vermischten sich auf einem qualitativ hochwertigen, proggigen Bett mit vor Energie nur so sprühendem Retro-Chic zu einer mitreißenden klanglichen Mischung, die das Publikum schnell und heftig auf Touren brachte. Es wurde wieder getanzt was das Zeug hielt (wann hatte man zuletzt so wenige Leute so sehr in den einnehmenden Klängen aufgehen sehen?), während man von den psychedelisch-wabernden Klängen in Verbindung mit der enorm coolen, stimmigen Lichtshow gleich in eine andere Galaxie geknallt wurde. So war es nicht weiter verwunderlich, dass die Besucher hartnäckig nach mehr verlangten und schlussendlich auch ihre Zugabe in Form von zwei Songs (darunter mit „Surrealistic Pillow“ einen der ältesten veröffentlichten Songs von HIGH BRIAN) geliefert bekamen. Dass zu diesem Zeitpunkt weder auf noch vor der Bühne noch irgendjemand nüchtern gewesen wäre störte eigentlich niemanden, vor allem da die spontane Tanzeinlage von Mitgliedern beider Bands zum Abgesang des Abends (inklusive sich spontan die Kleider vom Leib reißendem Schlagzeuger) noch einmal für einen herzlichen Lacher bei allen Beteiligten sorgte. So mag man das doch! Bitte schnell wiederkommen!
 

Alle Bilder des exzessiv-psychedelischen Abends findet ihr bei Images Of Pain And Pleasure.


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE