23.11.2019, Hirsch, Nürnberg

Nürnberger Nachrichten - Rockbühne - Finale

Veröffentlicht am 25.11.2019

» Hier gehts zur Galerie...

Das Finale der diesjährigen NN-Rückbühne (für Auswärtige: NN= Nürnberger Nachrichten, die größte Nürnberger Tageszeitung), ein von der NN in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Nürnberg, der Musikzentrale und dem JugendKinderKulturhaus (ja - richtig geschrieben!) Quibble veranstalteter Nachwuchswettbewerb für Rockmusik, fand wieder im altehrwürdigen Hirsch statt. Vier Bands hatten es in die Endausscheidung gebracht.


Los ging es mit RC PLANE, die ihre Mucke als „Pfunk“ beschreiben. Ich höre da mehr Red Hot Chili Peppers raus. Was am Anfang noch recht groovig rüberkam wurde auf 45 Min gedehnt dann doch etwas eintönig vom Beat her. Dennoch hat die Band sehr gute musikalische Fähigkeiten bewiesen.

 

Mit STOP INSIDE war dann eine „female-fronted“ Band am Start. Die Band machte ihre Sache sehr gut und professionell. Die sympathische Frontfrau war sehr gut bei Stimme und auch deren Jungs zogen eine gute Show ab.

 

                

 

Mit STRIFE 85, die wir mittlerweile schon einige Male gefeatured haben, war dann Punk-Rock ala GREEN DAY angesagt. Die Jungs hatten eine große Fanschar mitgebracht und hatten mit Abstand die beste Stimmung des Abends. Im Vergleich zum Gig vor einem Jahr, wo ich sie letztmals sah, hat sich einiges getan und die Truppe ist erwachsener geworden. Klasse Show, bei denen sie auch Songs ihrer aktuellen EP performten.

 

                 

                 

 

Zum Abschluss dann IMPVLSE (auch richtig geschrieben) aus Nürnberg mit deftigem Metalcore. Zwar nicht unbedingt meine musikalische Baustelle, aber die Band war wohl wirklich die Professionellste. Manche Songs erinnerten an alte BULLET FOR MY VALENTINE und der Shouter brauchte nach dem Gig sicher einen Tee mit Honig.

 

                

 

Meinem Tipp nach sollten sich STRIFE 85 mit IMPVLSE um den Titel streiten, auf Platz drei hätte ich STOP INSIDE und auf Platz 4 RC-Plane gesetzt. Es gewannen schließlich IMPVLSE, sicher nicht zu Unrecht. Dass STRIFE 85 „nur“ auf der drei landeten war nur schwer nachzuvollziehen, ebenso dass sich STOP INSIDE auf Platz 4 und RC Plane auf zwei wiederfanden. Mich würde da dann noch einmal die Begründung der Jury (und deren Zusammensetzung) interessieren. Seis drum.

IMPVLSE dürfen nun also bei Rock im Park spielen und RC PLANE beim Taubertal Festival . STRIFE 85 beim Biberttal Open Air und STOP INSIDE bei „Rock Hinter Der Burg“. Alles in Allem ein runder Abend für schlappe 3 Euro. Gut, dass es noch Rocknachwuchs gibt, der rumzappelnden Hiphoppern zeigt, wo der Hammer hängt. Und STRIFE 85 können in ein paar Jahren dann Rock Im Park headlinen.

 

 


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: NIGHTWISH - Decades: Live In Buenos Aires
ANZEIGE