EXIT EDEN: zweites Live Video "Impossible" in den Startlöchern!

Text: Dark Lord
Veröffentlicht am 21.11.2017 um 16:03 Uhr

Auf den Hamburger Metal Dayz feierten EXIT EDEN im vergangenen September in der restlos ausverkauften Markthalle ihr Debütkonzert. Mit "Unfaithful" enterten die vier Musikerinnen um Amanda Somerville unter großem Jubel die Bühne und bewiesen einmal mehr ihr gesangliches Können. Mit dem Shontelle-Cover "Impossible" legen EXIT EDEN nun ein zweites Live-Video nach. 

EXIT EDEN blicken auf einen beispiellosen Senkrechtstart zurück. Vier Musikerinnen aus vier ganz unterschiedlichen Ländern mit vier völlig unterschiedlichen Biografien nun vereint in einer Band. Bereits angefeuert von hunderttausenden Aufrufen auf YouTube, steigen EXIT EDEN, die ganz eigene Versionen von internationalen Hits anfertigen, direkt in die Top 15 der offiziellen deutschen Charts ein. Seit mittlerweile fünf Wochen hält sich das Album konstant in den deutschen Media Control Charts. 

Gerade wegen ihrer Unterschiedlichkeit ergänzen sich die Künstlerinnen extrem gut und so entstanden die gemeinsame Ideen zu EXIT EDEN, die dabei auch abgefahrenen Gedanken ihren nötigen Freiraum lassen.

Und genau so entstand der Plan, musikalisch ein ganz eigenes Ding hochzuziehen:
der Welt zu zeigen, dass aus Hit-Klassikern auch eine kantige Rock-Nummer werden kann und dass diese vier grundverschiedenen Sängerinnen genau die Stimm-Talente dafür besitzen, um das Vorhaben in die Tat umzusetzen.

EXIT EDEN legten mit „Rhapsodies in Black“ ein Debüt vor, das mit einer Tracklist aus vielen Welthits von Rihanna bis Madonna, von Depeche Mode bis Adele und vielen mehr meilenweit davon entfernt ist, nur ein Coveralbum zu sein. 

Fotocredits: Napalm Records
Weitere Infos: EXIT EDEN

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Rockhouse Bar
ANZEIGE