GODSLAVE + ERADICATOR gehen auf Backpfeifen Tour

Text: adl
Veröffentlicht am 10.02.2018 um 14:15 Uhr

GODSLAVE und ERADICATOR haben ab dem 9. März Alben draussen! Pünktlich zum Veröffentlichungstermin gehen die beiden Label-Mates gemeinsam auf "Backpfeifen Tour".

Hier die Termine:

09.03.2018 (DE) Siegen, Vortex
17.03.2018 (UK) Glasgow, 5 Nations Festival (nur Eradicator)
24.03.2018 (DE) Saarbrücken, kl. Klub
06.04.2018 (DE) Oberursel, Taunus Metal Festival (nur Godslave)
07.04.2018 (DE) Moormerland, JUKUZ
14.04.2018 (DE) Oldenburg, MTS Music
21.04.2018 (DE) Gelsenkirchen, tba (nur Eradicator)
27.04.2018 (DE) Mainz, ATG
03.11.2018 (DE) Tübingen, Epplehaus

 

 

GODSLAVE

Überall nur Krieg und Leid! Die Welt geht zu Grunde... SCHLUSS DAMIT! Wer will denn das zum x-ten Mal lesen? GODSLAVE haben die Schnauze voll und liefern mit ihrem neuen Album „Reborn Again“ ein Bollwerk gegen die allgegenwärtige Negativität und Schwarzmalerei. Eine positive Grundeinstellung ist Entscheidungssache und GODSLAVE haben diese Entscheidung längst getroffen. Über die schlechten Dinge im Leben singen andere schon mehr als genug. GODSLAVE präsentieren ein grundlegend anderes Konzept: eine konsequent positive Message! Songs wie „Full Force Forward“, „Reborn Again“, „Unseen Storm“ oder „Born To Fight“ strahlen einen unbändigen Willen aus, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und sollen auch andere dazu inspirieren! Nach 10-jähriger Bandgeschichte mit vielen Ups und Downs haben GODSLAVE mit einem neuen Mitstreiter an der Leadgitarre einen musikalischen Quantensprung hingelegt, den wohl die wenigsten erwartet hätten. Mit "Reborn Again" stellen sich die Saarländer selbstbewusst dem Vergleich mit den Großen des Thrash Metal! Aber da gibt es nur noch einen Weg: Full Force FAST Forward!

 

ERADICATOR

In Zeiten von Populismus und Fake-News verzichten wir an dieser Stelle gerne auf die gewohnten und inzwischen eh abgenutzten Superlative. Fakt ist, ERADICATOR veröffentlichen am 09. März 2018 ihr neues und nunmehr viertes Album „Into Oblivion“, erstmals unter dem Dach von „Green Zone Music“. Inhaltlich reflektieren die zehn frischen Tracks den Geist der Zeit. In den Texten von Songs wie "Doomsday", "Decadence Remains" oder "Reed Between The Lies" werden aktuelle gesellschaftliche Missstände aufgezeigt und weltpolitisches Gebaren infrage gestellt. Doch es geht nicht nur darum, den Teufel an die Wand zu malen, denn die Spielfreude am Thrash Metal steht ganz klar im Mittelpunkt, was bereits zu Beginn der Scheibe durch "Moshproofed" definiert wird. ERADICATOR haben sich noch nie Trends unterworfen und dies ändert sich auch auf „Into Oblivion“ nicht. Dass Seba, Robb, Zoppe und Pitti als Musiker und Komponisten gereift sind, wird man dem Quartett nach 14 Jahren Bandgeschichte wohl nicht absprechen können. Und so setzt sich die Verfeinerung und Definition des eigenen Stils auch auf Scheibe Nummer vier fort.
Für das Cover, das die düsteren Lyrics und die Stimmung der Songs visuell unterstützt, ist Christian Bröhenhorst verantwortlich.
Wer auf facettenreichen und authentischen Thrash Metal steht, dem sei die neue Scheibe der Sauerländer Formation ans Herz gelegt.

Weitere Infos: GODSLAVE , ERADICATOR

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Rockhouse Bar