MARDUK: Drummer Fredrik Widigs ausgestiegen?

Veröffentlicht am 13.03.2019 um 12:20 Uhr

Verwirrung in den MARDUK-Legionen: vergangene Woche starteten die schwedischen Black Metaller zu einer viertägigen Russlandtour und verkündeten zum Tourauftakt am 04. März 2019, dass diese mit Drummer "Simon" stattfinden werde.

Unter dem Post findet sich ein Bandfoto, das die "Stammbelegschaft" Morgan, Mortuus und Devo sowie den neuen Mann Simon in Bühnenmontur zeigt.

In den Kommentaren startete umgehend eine wilde Fragerunde in Bezug auf den Verbleib von Fredrik Widigs, der u. a. die Alben "Frontschwein" und "Viktoria" eintrommelte und noch vor Kurzem auf der Tour zum jüngsten Opus spielte. Die Band antwortete auf die Fragen ihrer Fans kurz und knapp:

"Fredrik wird fortan persönliche, nicht-musikalische Angelegenheiten priorisieren."

Auf seiner Webseite äußert sich der Drummer ebenfalls und gibt an, dass er in Zukunft als Architekt durchstarten möchte:

"Das Schlagzeugspielen interessiert mich seit der High School. Ich habe als Session-Drummer gearbeitet, habe mein eigenes Schlagzeugstudio in Stockholm geleitet und bin in den letzten zehn Jahren für mehr als 50 Album-Sessions für verschiedene Bands eingestellt worden. Zahlreiche Schüler jeden Alters unterrichtet. Schlagzeuger der schwedischen Black Metal-Band MARDUK 2013-2018. (...)
Seit 2019 habe ich das Schlagzeugspielen zurückgestellt, um mich auf meine Karriere als Architekt zu konzentrieren."

Weitere offizielle Meldungen diesbezüglich gibt es derzeit nicht, aber die Statements von Fredrik Widigs und MARDUK sprechen zunächst einmal für sich. Insoweit bleibt uns im Moment nur, in respektvoller Anerkennung vor Fredriks hervorragenden Leistungen zu salutieren und ihm für seine Zukunft alles Gute zu wünschen!

Quellenangabe: MARDUK, fredrikwidigs.com
Weitere Infos: MARDUK

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: NIGHTWISH - Decades: Live In Buenos Aires
ANZEIGE